Unverschämte Bose-Plagiate: So schlecht ist der China-Schrott

Von Christian Kahle am 16.10.2020 15:06 Uhr
6 Kommentare

videoplayer
Die Billig-Produzenten aus China versuchen in immer wieder auftretenden Fällen ihre Plagiate diverser Markenprodukte nicht einmal mehr annähernd zu verschleiern. Unser Kollege Alexander Böhm hat auf den einschlägigen Portalen daher mal einige gefälschte Bose-Produkte gekauft und kann euch im Detail zeigen, wie sich diese von den Originalen unterscheiden.

Gehalten, was der Preis verspricht

Zum Einen hätten wir da die Blueooth-Lausprecher der Soundlink Mini-Klasse. Das Plagiat kann hier schon in Sachen Verarbeitung nicht mithalten - auch wenn die Plagiatoren zumindest versuchten, die Leder-Nähte im Plastik abzubilden. Letztlich ist nicht nur der Sound wesentlich schlechter als beim Original, sondern es ist auch kein Problem, das Fake-Produkt mit dem robusten echten Bose-System zu zertrümmern.

Kaum weniger schlimm sieht es bei den Bose SoundSport Free aus, die man als Fake-Produkt schon für rund 9 Euro bekommt. Auch hier hält die Qualität natürlich, was der Preis verspricht - oder auch androht. Eigentlich gibt es kaum ein Alltags-Szenario, das es rechtfertigen würde, diese Geräte einsetzen zu wollen.

Mehr von Alexander: Auf YouTube
6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies