PlayStation 5: Sony wirft einen ausführlichen Blick ins Innere der PS5

Von Witold Pryjda am 07.10.2020 16:19 Uhr
11 Kommentare

videoplayer
Die PlayStation 5 erscheint wie die Xbox Series X in etwas mehr als einem Monat und die Hersteller sind im Endspurt der PR-Maßnahmen und verraten die letzten Details zu den Geräten. Aktuell hat Sony ein Video veröffentlicht, in dem der japanische Hersteller ins Innere der PS5 blickt, also einen offiziellen Teardown durchführt.

In diesem gut sieben Minuten langem Video kann man Yasuhiro Ootori beim fachgerechten Aufschrauben der neuen Sony-Konsole zusehen. Ootori ist Chef des Mechanical Design der PlayStation 5, er ist also für die Hardware verantwortlich. Im dazugehörigen Blogbeitrag heißt es: "Unser Team legt Wert auf eine gut durchdachte, 'wunderschön gestaltete Architektur'."

PlayStation 5 & PS5 Digital Edition


PlayStation 5 & PS5 Digital Edition


PlayStation 5 & PS5 Digital Edition

Wenn man die Konsole auseinandernimmt (was man aber laut Warnung am Anfang des Videos nicht selbst machen sollte), könne man "eine innere Struktur sehen, die sauber und ordentlich ist, d. h. es sind keine unnötigen Komponenten vorhanden und das Design ist effizient. So konnten wir unser Ziel erreichen, ein Produkt mit einem hohen Maß an Perfektion und Qualität zu erstellen."

Die grundsätzlichen Maße (104 × 390 × 260 Millimeter) der PS5 sind bereits seit längerem bekannt, neben bzw. vor dem vermutlich nicht gerade großen Ootori sieht die Konsole aber regelrecht riesig aus. Echte Überraschungen gibt es zwar im Inneren nicht zu sehen, das bedeutet aber nicht, dass der Teardown nicht spannend wäre.

Blick auf das Kühlsystem

Das betrifft vor allem das Kühlsystem, denn dieses kann man erstmals sehen. Denn im Zuge der Erläuterungen beim Chip sagt Ootori: "Der SoC der PS5 ist ein kleiner würfelförmiger Chip, der mit einer sehr hohen Taktrate läuft. Dies führte zu einer sehr hohen Wärmedichte im Silizium-Chip, weshalb wir die Leistung des Wärmeleiters, auch TIM (Thermal Interface Material) genannt, deutlich erhöhen mussten. Dieser Wärmeleiter sitzt zwischen dem SoC und dem Kühlkörper."

Weiter erläutert Ootori, dass flüssiges Metall als Wärmeleitmaterial genutzt wird, um eine langfristige, stabile und hohe Kühlleistung zu gewährleisten. Die Entwicklung dieses Kühlmechanismus habe zwei Jahre gedauert. Auch der alles andere als kleine Kühlkörper soll dafür sorgen, dass die PS5 gut mit der Hitze zurechtkommt.
11 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies