PlayStation 5: Erster Werbespot zur PS5-Konsole ist aufgetaucht

Von Stefan Trunzik am 20.08.2020 13:03 Uhr
23 Kommentare

videoplayer
Noch vor dem Start der Vorbestellungen zeigt sich die neue PlayStation 5 in einem ersten offiziellen Werbespot. Sony ist scheinbar selbst für den versehentlichen Leak verantwortlich, da der kurze Trailer unter anderem über die PlayStation-Kanäle in Ungarn verteilt wurde. Im Mittelpunkt des Clips steht der Dualsense-Controller und seine adaptiven Analog-Sticks. Neben weiteren Features des Gamepads sol­len vor allem diese auf der PS5-Konsole für ein immersives Spielerlebnis sorgen. Ebenso bewirbt Sony in seinem ersten 30-Sekünder die 3D-Audio-Funktion der nächsten Generation.

PlayStation 5 & PS5 Digital Edition
Die neue PlayStation 5...


PlayStation 5 & PS5 Digital Edition
...mit Dualsense-Controller...


PlayStation 5 & PS5 Digital Edition
...und 3D-Audio-Headset

Preis und Release-Termin der PS5 bleiben weiterhin unbekannt

Man kann davon ausgehen, dass Sony den TV-Spot zeitnah in Europa oder sogar weltweit ausstrahlen wird. Neue Informationen gehen aus diesem jedoch nicht hervor. Im Abspann sind weder Preise, noch konkrete Termine bezüglich des Release oder der Vorbestellung zu sehen. Somit steht weiterhin die offizielle Angabe im Raum, dass die PlayStation 5 und ihre laufwerklose Digital Edition zum Weih­nachts­ge­schäft in den Läden stehen wird. Da Microsoft den Launch-Zeitraum für seine Xbox Series X bereits auf den November ein­ge­schränkt hat, dürfte auch die PS5 in diesem Monat erhältlich sein.

Technisch wird die PlayStation 5 mit Prozessor- und Grafikchips von AMD auf Basis von Zen 2 sowie RDNA 2 ausgestattet. Die Gesamtleistung wird auf dem Datenblatt mit 10,28 Te­ra­flops (TFLOPs) angegeben. Obwohl die Xbox Series X mit 12 TFLOPs theoretisch eine bes­se­re Grafikleistung erzielen könnte, steht bei Sony das SSD-Speichersystem im Fokus. Der verbaute Flash-Speicher soll einen Datendurchsatz von bis zu 9 GB/s erreichen und ab Werk eine Kapazität von 825 GB bieten. Nachträglich können PS5-Spieler eine weitere NVMe-SSD im M.2-Format zum Aufrüsten des Speichers selbst verbauen.

Ab wann man die PlayStation 5 vorbestellen kann, steht aktuell noch nicht fest. Insider gehen jedoch davon aus, dass sich Sony im Laufe des Augusts oder Septembers zu seinen Release-Plänen äußern wird. Gleiches gilt für Microsoft und die Xbox Series X.

Siehe auch:
23 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies