Tom Hanks ist unglücklich, dass "Greyhound" auf Apple TV+ kommt

Von Witold Pryjda am 06.07.2020 16:20 Uhr
38 Kommentare

videoplayer
Tom Hanks wollte mit Greyhound einen großen Kinohit abliefern und der auf wahren Begebenheiten basierende Weltkriegsfilm hatte sicherlich auch gute Chancen dazu. Doch das Filmstudio entschied sich, den Streifen auf Apple TV+ zu veröffentlichen - was dem Star aber nicht schmeckt.

Greyhound erzählt die Geschichte von Commander Ernest Krause, der von Bord seines Zerstörers einen Konvoi von 37 alliierten Schiffen durch den Nordatlantik manövriert, und zwar kurz nachdem die USA in den Krieg eingetreten sind. Krause wird von einem Pack deutscher U-Boote gejagt und muss sich dabei vor allem auch seinen Ängsten und Zweifeln stellen.

Kinos sind geschlossen, also griff Apple zu

Der Film sollte eigentlich bereits im März kommen, wurde aber wegen der Corona-Pandemie zunächst auf Mai und dann Juni verschoben. In der Zwischenzeit griff allerdings Apple zu und sicherte sich den Streifen für eine exklusive Veröffentlichung auf Apple TV+, am 10. Juli ist es dann definitiv soweit.

Aus Anlass der Veröffentlichung muss nun Tom Hanks die übliche Runde an PR-Aktivitäten machen und im Interview mit dem Guardian sagte er, dass er "absolutes gebrochenes Herz" habe, weil der Film nicht im Kino gezeigt wird. Über Apple machte er sich gleich mehrere Male lustig und meinte etwa: "Ich möchte meine Apple-Overlords nicht verärgern, aber es gibt einen Unterschied in der Bild- und Tonqualität."

Apple bekommt auch noch später den Hanks-Spott zu spüren, denn laut Hanks haben ihn die "grausamen Apple-Sklaventreiber" für das per Video geführte Interview gezwungen, einen blanke Wand als Hintergrund zu verwenden, damit keiner von seinem Büro abgelenkt wird, statt sich auf den Film zu konzentrieren.

Hanks meinte, dass er zwar aussieht als wäre er im Zeugenschutzprogramm: "Aber hier bin ich und verneige mich vor den Bedürfnissen von Apple TV." Das kann man zwar als ironische Sticheleien eines Hollywood-Stars sehen, es ist aber auch recht eindeutig, dass Hanks alles andere als glücklich ist, wo sein Film gelandet ist.
38 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies