Nokia 7.2: Solides Mittelklasse-Smartphone mit kleineren Macken

Von Christian Kahle am 20.03.2020 17:30 Uhr

Mit dem Nokia 7.2 hat der Hersteller HMD Global ein Mittelklasse-Smartphone im Angebot, das zwar eine passable Ausstattung mitbringt und hübsch gestaltet ist, aber auch einige Schwächen hat. In der Preisklasse um die 250 Euro ist es außerdem natürlich nicht gerade mit Hochleistungs-Hardware ausgestattet. Dafür bekommt man aber das reine Android One, wodurch man mit dem System sicherer unterwegs sein dürfte als mit vielen vergleichbaren Smartphones diverser Hersteller.

Gesichtserkennung nicht perfekt

Das Nokia 7.2 kommt unter anderem mit dem auffälligen Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite des Gerätes daher. Zusätzlich gibt es auch eine Nutzer-Erkennung über das Gesicht. Allerdings funktioniert diese nicht auf einem Niveau, wie man es von Premium-Smartphones kennt, die beispielsweise für schlechte Lichtverhältnisse separate Detektoren mitbringen.

Das Hauptkamerasystem setzt sich beim Nokia 7.2 aus drei Optiken zusammen, die mit unterschiedlichen Brennweiten und Auflösungen arbeiten. Der Hauptsensor kommt dabei auf 48 Megapixel. Weiterhin bietet das Smartphone die Möglichkeit, 4K-Videos anzufertigen. Viele weitere Details zum praktischen Umgang mit dem Gerät erfahrt ihr im vorliegenden Test der Kollegen von ValueTech TV.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nokia Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz