PlayStation 5: Video zeigt neues Design-Konzept der Sony-Konsole

Von Stefan Trunzik am 04.03.2020 09:30 Uhr
8 Kommentare

Die offizielle Enthüllung der neuen PlayStation 5 (PS5) könnte kurz bevorstehen. Noch hält sich Sony bedeckt, ließ einen möglichen Vor­stel­lungs­ter­min im Februar ins Land ziehen und wartet geduldig auf eine Preisansage von Microsoft. Wie sich Designer den kom­men­den Xbox Series X-Konkurrenten vorstellen, zeigen die niederländischen Kollegen von LetsGoDigital jetzt in diesem Video, welches in Zu­sam­men­ar­beit mit dem Konzeptgrafiker Jermaine Smit entstanden ist.

Schlichter PS5-Look statt "spacigem" DevKit-Konsolen-Desing

Im Gegensatz zum futuristischen und vergleichsweise klobigen Look des bereits oft abgelichteten PS5-DevKits, geht man hier von einem klassischen Design aus, das sich im TV-Schrank wohl kaum von Set-Top-Boxen und Co. abheben wird. Zudem zählt der knapp drei­mi­nü­ti­ge Trailer einige technische Daten auf, die auf der Wunschliste der Designer stehen, aber von Sony offiziell noch nicht bestätigt wurden. So sieht man die PlayStation 5 mit vier normalgroßen USB-A-Anschlüssen und zwei zeitgemäßen USB-C-Ports nebst zwei Schnittstellen für HDMI und einem Blu-ray-Laufwerk.

Sony PlayStation 5: Gerüchte, Konzepte, Leaks
Vom abgerundeten Konzept-Design...


Sony PlayStation 5: Gerüchte, Konzepte, Leaks
...über das futuristische PS5-DevKit...


Sony PlayStation 5: Gerüchte, Konzepte, Leaks
...bis hin zum aktuell schlichten Look

Das im Video angesprochene 4K-Gameplay bei 60 FPS dürfte die neue PS5-Konsole vor­aus­sicht­lich problemlos bewältigen können. Ob der AMD Radeon-Grafikchip (Navi, RDNA2) mit dedizierter Raytracing-Hardware jedoch tatsächlich die gewünschten 14 Teraflops (TFLOPs) erreicht, bleibt abzuwarten. Microsoft bestätigte erst kürzlich, dass die kommende Xbox Series X eine Grafikleistung von 12 TFLOPs liefern soll und auf Funktionen wie "Variable Rate Shading" und "Smart Delivery" sowie ein hardwarebeschleunigtes DirectX-Raytracing setzen wird. Für mögliche 8K-Auflösungen und Bildwiederholraten von bis zu 120 Hz sollen auch die verbauten AMD Ryzen-Prozessoren (Zen 2) und schnelle PCIe-4.0-SSDs sorgen.

Während die technische Basis der beiden Next-Gen-Konsolen feststehen dürfte, bleiben die Fragen zum Preis weiterhin offen. Spätestens zur E3 2020 dürfte man von Microsoft und Sony erfahren, was die Xbox Series X und die PlayStation 5 kosten werden. Experten gehen derzeit von circa 500 US-Dollar aus. Der Release-Termin ist für das vierte Quartal 2020 an­ge­setzt, voraussichtlich passend zum Weihnachtsgeschäft.

Siehe auch:

Das große Sony PlayStation 5 Special Alle Infos, Gerüchte & Termine im Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz