Jetzt auch mobil Kommentieren!

Logitech MX Master 3: Neue High-End-Maus im Hands-On & Vergleich

Von Roland Quandt am 10.09.2019 17:30 Uhr
4 Kommentare

Die Logitech MX Master 3 ist der neueste Wurf des Peripheriegeräte-Spezialisten und stellt im Grunde eine behutsame Auffrischung des Vorgängers dar. Für gut 100 Euro bekommt der Kunde eine drahtlose Maus mit frei belegbaren Tasten und einem per Elektromagnet steuerbaren Scrollrad.

Mit der neuen MX Master 3 bringt Logitech in diesen Tagen eine neue Ausgabe seiner erfolgreichen Serie auf den Markt und will dabei vor allem die Schwächen des Vorgängermodells ausräumen. Wer mit diesen kleinen Makeln leben kann, kann allerdings auch zum weiterhin erhältlichen Vorläufer Logitech MX Master 2S greifen, der laut dem WinFuture-Preisvergleich rund 40 Euro weniger kostet. Die grundlegende Technik rund um den mit bis zu 4000 DPI auflösenden Sensor, der auf praktisch jeder beliebigen Oberfläche funktionieren soll, hat sich nämlich nicht geändert.

Logitech MX Master 3 & MX Keys

Logitech hat vor allem im Detail nachgebessert: die Form der neuen MX Master 3 wurde optimiert und die Maus verfügt nun über eine praktisch vollständig gummierte Oberfläche, die für mehr Grip an allen Ecken und Enden sorgt. Außerdem ist die Seitentaste für den Daumen nach unten gewandert, um so leicht erreichbar zu sein. Auch die beiden Daumentasten im Bereich des Seiten-Scrollrads sind nun neu positioniert, so dass man sie ohne große Verrenkungen erreichen kann. Wie auch das obere Scrollrad zwischen der linken und rechten Maustaste hat Logi nun auch am seitlichen Rad die Oberflächen geändert.

Logitech MX Master 3 vs. Logitech MX Master 2S

Statt eines gummierten zentralen Bereichs, wird ein vollständig aus Aluminium gefertigtes Bedienelement geboten, das zudem etwas gewachsen und somit leichter zu erreichen ist. Auch das zentrale Scrollrad oben ist nun nur noch ein vollständig aus Metall bestehendes Bauteil, das wieder eine Freilauf- und eine Einrast-Funktion für das zeilenweise Scrollen bietet. Allerdings ändert sich die Art der Steuerung dieses Elements: ab sofort wird das Scrollrad elektromagnetisch gebremst, wenn man dies wünscht. Schaltet man es frei, kann es hingegen frei drehen und so lange scrollen, bis der Schwung weg ist.

Die neue Logitech MX Master 3 macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, sind doch viele sinnvolle Änderungen vorgenommen worden. Mit sinkenden Preisen dürfte das neue Modell ein für viele Fans der Vorgänger guter Nachfolger sein, wobei Logitech ausdrücklich betonte, dass auch die MX Master 2S weiterhin vertrieben werden soll - als eine Art günstigere Alternative. Die MX Master 3 ist bereits im Online-Store des Herstellers verfügbar, soll eigentlich aber auch schon in den kommenden Tagen über den freien Handel zu haben sein.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Logitech IFA
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz