Jetzt auch mobil Kommentieren!

Acer Triton 500 im Hands-On: Gaming-Notebook mit 300-Hz-Display

Von Stefan Trunzik am 05.09.2019 10:04 Uhr
3 Kommentare

Acer erfüllt mit dem neuen Predator Triton 500 den Wunsch von Gamern nach höheren Bildwiederholraten. Das 15,6-Zoll-Display bietet jetzt beeindruckende 300 Hz. Um diese Werte zu erreichen, muss laut Hersteller nicht einmal eine Übertaktung des 1080p-Panels vor­ge­nom­men werden. Noch bevor also das Desktop-PC-Segment und seine vielen Gaming-Monitore bedient werden, feiern die 300-Hz-Bild­schir­me samt 3ms Reaktionszeit in Spiele-Notebooks ihre Premiere. Bisher waren am Markt Bildwiederholraten von 144 Hz, 165 Hz oder 240 Hz gängige Standards, die nun von einer neuen Superlative übertrumpft werden.

Acer Predator Triton 500


Acer Predator Triton 500


Acer Predator Triton 500

Schnelles Display trifft auf performante Intel-Nvidia-Hardware

Im Laufe des vierten Quartals 2019 will Acer das Predator Triton 500 mit dem verbesserten IPS-Display in Deutschland ausliefern. Die günstigsten Konfigurationen sollen ab 2599 Euro über den Ladentisch gehen. Das Upgrade auf 300 Hz wird dabei die einzige Ak­tu­ali­sie­rung bleiben, die restliche Hardware bleibt unverändert. Man wird also weiterhin auf den Intel Core i7-9750H Hexa-Core-Prozessor (6 Kerne) mit bis zu 4,5 GHz treffen und die Wahl zwischen der Nvidia GeForce RTX 2060, RTX 2070 und RTX 2080 im Max-Q-Design haben.

Bei der möglichen Bestückung des Arbeitsspeichers und des Solid State Drives gibt Acer auf der offiziellen Produktseite des Triton 500 bis zu 32 GB DDR4-RAM mit 2666 MHz und SSDs mit einer Kapazität von bis zu 1 TB an. Letztere basieren auf der NVMe-Technologie und werden in einer Raid-0-Konfiguration verbaut. Inklusive Nvidia G-Sync-Support wird das potente Komponenten-Paket dann in einem rund 2,1 Kilogramm leichten und 18 Millimeter hohen Metall-Gehäuse verstaut. Für die Kühlung des Gaming-Notebooks sind eigens entwickelte Lüfter verantwortlich, deren Technologie als Aeroblade 3D (4. Generation) bekannt ist.

Abgerundet werden die technischen Daten des Acer Predator Triton 500 mit vier USB-Anschlüssen, Thunderbolt 3, HDMI, Bluetooth 5.0, Gigabit-Ethernet (Killer E3000) und einem WLAN-ac-Modul (Killer 1550). Der integrierte 4-Zellen-Akku bietet hingegen 5400 mAh und ein 180-Watt-Netzteil liegt dem Lieferumfang bei.

Siehe auch: Laptops, Gaming & mehr - Acer zeigt Technik-Neuheiten auf der IFA

Alle Neuigkeiten von der IFA 2019 News, Videos & Hands-Ons im großen Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Acer IFA
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz