Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung Galaxy Book 2 ausprobiert: Windows 10-Tablet mit ARM-Chip

Von Stefan Trunzik am 28.02.2019 17:22 Uhr
1 Kommentare

Das Samsung Galaxy Book 2 wurde zwar bereits im Oktober 2018 vorgestellt, in Deutschland fehlt von dem Windows 10-Tablet mit Qualcomm Snapdragon 850 Prozessor jedoch noch jede Spur. Auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona haben wir das vielseitige Gerät des südkoreanischen Herstellers entdeckt und konnten uns im Hands-On-Video einen ersten Eindruck verschaffen.

Samsung Galaxy Book2 12.0


Samsung Galaxy Book2 12.0


Samsung Galaxy Book2 12.0

Hochauflösendes OLED-Display im 3:2-Format

Technisch bietet das Samsung Galaxy Book2 einen 12 Zoll Super AMOLED-Bildschirm mit einer FullHD+ Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln und einem 3:2-Seitenverhältnis. Der Snapdragon 850 Chip im Inneren bringt es auf bis zu 2,96 GHz und wird zusätzlich von 4 GB Arbeitsspeicher und einem per MicroSD-Karte erweiterbaren 128 GB Flash-Speicher unterstützt. Im Datenblatt führt Samsung weiterhin ein Snapdragon X20 Modem an, über das der Nutzer mobil per 4G LTE Cat18 im Netz surfen kann.


Samsung S-Pen und Tastatur-Cover sind mit dabei

Zu den physischen Schnittstellen und Funkverbindungen des Samsung Galaxy Book 2 gehören unter anderem zwei USB-C-Ports, ein 3,5mm Klinkenanschluss, WLAN-ac und Bluetooth 5.0. Ein Fingerabdruckleser ist ebenso vorhanden wie eine andockbare Tastatur, ein passender Digitizer (S-Pen, Stift), die Rückseitenkamera mit 8 Megapixeln und eine Frontkamera mit 5 Megapixel-Sensor. Die verbauten Lautsprecher wurden zudem vom Audio-Spezialisten AKG getunt, der bereits seit längerem Teil des Samsung-Konzerns ist.

Lange Akkulaufzeiten im Windows 10 S Mode

Samsung verspricht mit seinem Windows-on-ARM-Tablet Akkulaufzeiten von bis zu 20 Stunden zu erreichen. Diese Angaben gelten allerdings nur, wenn das vorinstallierte Windows 10-Betriebssystem im so genannten S Mode unterwegs ist. In den USA wird das knapp 839 Gramm schwere Samsung Galaxy Book 2 bereits seit längerem verkauft.

Die unverbindliche Preisempfehlung belief sich zum Start auf 999 US-Dollar. Ob und wann wir das Windows-Tablet in Deutschland zu Gesicht bekommen, ist bisher unklar.

Mobile World Congress 2019 Ankündigungen aus Barcelona im Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Samsung Electronics MWC Qualcomm
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz