Jetzt auch mobil Kommentieren!

Video-Überblick: Huaweis erstes Falt-Smartphone Mate X im Detail

Von Nadine Juliana Dressler am 24.02.2019 16:44 Uhr
7 Kommentare

Huawei hat zum diesjährigen Mobile World Congress eine sehr interessante Technik-Demo mitgebracht. Das Mate X, also das erste faltbare Smartphone der Chinesen, konnten wir uns am Rande der Präsentation von Huawei schon einmal genauer ansehen - wenn auch nur hinter Glas verschlossen.

Kein Hands-On möglich, aber der Prototyp überzeugt

Das Mate X ist noch nur als Prototyp zur Messe nach Barcelona gekommen, somit mussten die Journalisten vor Ort mit der Demonstration des Geräts auf der Bühne Vorlieb nehmen und konnten das Mate X nur betrachten und nicht ausprobieren. Dennoch können wir einige Details des Mate X zeigen. In dem Video erkennt man zum Beispiel sehr gut den Aufbau des Displays mit dem aufwendigen Scharnier, das aus über hundert einzelnen Teilen bestehen soll.

Huawei Mate X


Huawei Mate X


Huawei Mate X

Es sorgt dafür, dass das Display beim Biegevorgang nicht gequetscht oder zu stark gestreckt wird. Im ausgeklappten Zustand erkennt man aber auf der Vorderseite des Mate X noch immer sehr gut wo das Scharnier sitzt, wo das Gerät also gefaltet wird. Das liegt zum großen Teil an dem verwendeten Kunststoff-Display, welches im Übrigen von dem chinesischen Zulieferer BOE stammt.

Beim Display wird es wohl auch noch die größten Herausforderungen geben, auch was den Schutz vor Kratzern angeht. Huawei bietet zwar eine recht ansehnliche Schutzhülle, die aber im Grunde nur eine Seite des Geräts richtig schützt. In der Hülle verwendet man es wie ein normales Smartphone. Wie empfindlich das Display ist, ist noch nicht ganz klar. Auf der Bühne hat man zumindest gut erkennen können, wie sich das Panel beim Falten und auch ausgeklappt leicht in Wellen verzieht. Zumindest hat man hierbei nicht eine so glatte Oberfläche, wie man sie zum Beispiel von einem nicht-faltbaren Tablet-Display her kennt.

Mehr zur Technik

Das große Panel wird von einem zwei-geteilten 4500 mAh starken Akku betrieben. In der Version mit 5G-Modem, acht GB Arbeitsspeicher und 512 GB Speicherplatz soll das Gerät 2299 Euro kosten. Der Marktstart ist für Mitte des Jahres angekündigt - ein genauer Termin für den Deutschlandstart steht noch nicht fest.

Mehr zum Mate X: Mate X: So sieht die faltbare Smartphone-Zukunft bei Huawei aus

Huawei Mate X


Huawei Mate X


Huawei Mate X

Mobile World Congress 2019 Ankündigungen aus Barcelona im Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
MWC
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz