Jetzt auch mobil Kommentieren!

Legion Y44w: Lenovo zeigt den Mega-Curved-Monitor für Gamer

Von Christian Kahle am 08.01.2019 09:57 Uhr
10 Kommentare

Dass man auch bei Monitoren noch längst nicht alle Extreme ausgereizt hat, will Lenovo mit seinem neuen Gaming-Produkt Legion Y44w klarstellen. Während sich breite Curved-Displays in der Spieleszene schon seit einiger Zeit einiger Beliebtheit erfreuen, werden mit dem jetzt auf der Elektronikmesse CES präsentierten System durchaus neue Maßstäbe in dem Segment gesetzt.

Breiter geht es kaum noch: Im Grunde hat Lenovo hier die Panels zweier vollwertiger 24-Zoll-Monitore mal nicht auseinandergeschnitten, sondern sie direkt in einen Rahmen eingefasst. So kommt man nun auf eine Bilddiagonale von stattlichen 43,4 Zoll in einem Seitenverhältnis von 32:10. Auf der genannten Fläche verteilen sich hier nun 3840 x 1200 Bildpunkte, die sich so um die angenommene Position des Nutzers herumkrümmen, dass der Anwender quasi von überall senkrecht auf das Panel schaut.

Lenovo Legion Y44w


Lenovo Legion Y44w


Lenovo Legion Y44w

Zwei Rechner, ein Monitor

Das Display arbeitet dabei mit einer Reaktionsgeschwindigkeit von 4 Millisekunden und einer Bildrate von 144 Hertz. Es ist dabei von der Helligkeit und dem Kontrast her geeignet, den Spezifikationen des HDR400-Standards zu entsprechen. Support für AMDs FreeSync-Technologie ist in diesem Gaming-Monitor selbstverständlich enthalten.

Der Monitor bietet die Möglichkeit, zwei Bildquellen an den beiden HDMI-Schnittstellen anzuschließen. In der Folge kann der Nutzer den Legion Y44w dann über die Picture-by-Picture-Funktion als zwei direkt nebeneinanderstehende Monitore verwenden. Man kann also beispielsweise während der alltäglichen Arbeit das Bild von Desktop-PC und Notebooks direkt nebeneinanderstellen. Bei Bedarf lässt sich aber auch Picture-in-Picture nutzen.

Neben den beiden HDMI-Ports stehen alternativ auch einmal DisplayPort 1.4 und USB Type-C zur Verfügung, hinzu kommt ein Klinkenanschluss für den Sound. Zur besseren Erreichbarkeit sind die Anschlüsse teis in einem Modul enthalten, das bei Bedarf sanft herausfährt und die Ports von vorn zugänglich macht. Lenovo kündigte an, den Monitor im Frühjahr zu einem Preis von 1199 Euro in den Handel zu bringen.

Die CES 2019 News und Videos direkt aus Las Vegas
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Lenovo CES
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz