Jetzt auch mobil Kommentieren!

ROG Mothership: Asus bringt ein etwas irres "Surface für Gamer"

Von Roland Quandt am 07.01.2019 07:31 Uhr
15 Kommentare

Asus hat auf der CES 2019 mit dem Asus ROG Mothership GZ700GX eine Art Riesen-Surface für Gamer vorgestellt - nur ohne Touch. Der taiwanische PC-Hersteller bedient sich an Microsofts Konzept, um eine Art Mischung aus All-In-One-PC, Laptop und irgendwo auch Tablet mit Gaming-Ausrichtung mit absoluter High-End-Ausstattung zu realisieren. Das Ergebnis ist ein für den taiwanischen PC-Hersteller typischer irrsinniger Mix aus mehreren Formfaktoren, der vor allem Spiele-Fans ansprechen soll, die möglichst viel Leistung in einem kompakten und flexiblen Format wünschen.

Asus ROG Mothership


Asus ROG Mothership


Asus ROG Mothership

Core i9 und SSD-RAID

Das Asus ROG Mothership ist im Grunde ein kleiner All-In-One-PC mit eingebautem Akku, dem Asus ein ansteckbares Keyboard mit RGB-Beleuchtung und einen ausklappbaren und flexibel verstellbaren Ständer verpasst hat. Die Hardware steckt inklusive eines 17,3 Zoll großen Full-HD-Displays mit 3 Millisekunden Umschaltzeit und 144-Hz-Wiederholfrequenz in einem gemeinsamen Gehäuse. Die Basis bildet der Intel Core i9-8950HK, der zusammen mit bis zu 64 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut wird. Außerdem sind gleich drei in verschiedenen RAID-Konfigurationen nutzbare PCIe-SSDs verbaut, mit denen Übertragungsraten von bis zu 8,7 Gigabyte pro Sekunde erreicht werden können.

Hinzu gesellt sich auch noch eine der neuen Nvidia GeForce RTX 2080 Max-Q Grafikeinheiten, der bis zu acht Gigabyte eigener GDDR6-Speicher zur Verfügung stehen. All die High-End-Technik wird von reichlich Kupfer und Heatpipes gekühlt und kann dank eines eingebauten Akkus auch mehrere Stunden vollkommen unabhängig vom Stromnetz betrieben werden. Will man allerdings die maximale Leistung herausholen, sind ganze zwei Netzteile nötig. Auf der Front verbaut ASUS über dem Display auch noch Eye-Tracking-Hardware und eine hochauflösende Webcam. Hinzu kommt 2,5-Gigabit-LAN, Wi-Fi 6 nach dem 802.11ax-Standard und Bluetooth 5.0. Unterhalb des Bildschirms stecken in dem 4,7 Kilo schweren Gesamtpaket auch noch vier Lautsprecher mit bis zu 68 Watt Leistung.


Zum Preis des "Surface für Gamer" schweigt sich ASUS wohl aus gutem Grund noch aus - wahrscheinlich wird dieser weit jenseits der 3000-Euro-Marke liegen.

Siehe auch: Asus ROG Phone: Irres Spiele-Smartphone mit 3 USB-Ports, Lüfter-Addon

Die CES 2019 News und Videos direkt aus Las Vegas
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
15 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Asus CES
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz