Jetzt auch mobil Kommentieren!

GoldenEye 25: Fan will Kult-Shooter per Unreal Engine 4 nachbauen

Von Witold Pryjda am 11.10.2018 13:32 Uhr
20 Kommentare

Mitte der 1990er-Jahre stand das Shooter-Genre noch am Anfang. Ende 1993 erschien Doom. Das id Software-Spiel erfand zwar nicht das Genre, machte es aber zweifellos populär. Es folgten mehrere Games, die damals als "Doom-Klone" bezeichnet wurden ("First-Person-Shooter" galt noch nicht als eigenes Genre). Ausgerechnet ein Film-Lizenz-Spiel war für die erste Revolution verantwortlich.

Ein James-Bond-Lizenzspiel und das noch dazu auf einer Konsole des als besonders familienfreundlich geltenden Herstellers Nintendo war dafür verantwortlich, dass das Ego-Shooter-Genre gleich mehrere Evolutionsstufen übersprang. Denn das 1997 erschienene Nintendo 64-Spiel brachte eine derartige Vielzahl neuer Ideen mit sich, dass man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnt, wenn man behauptet, dass GoldenEye 007 für das Genre mehr geleistet hat als Doom.

GoldenEye 25


GoldenEye 25


GoldenEye 25

Genre-Revolution

Denn viele Spielelemente, die man heutzutage noch in Shootern findet, feierten in GoldenEye 007 ihr Debüt. Dazu zählen Schleichelemente, Kopfschüsse, mehrere über Levels verstreute Aufgaben, Kameras, die Alarm auslösen, ein Level mit einem steuerbaren Panzer. Dazu kam die Möglichkeit, Bösewichten eine Granate aus der Hand zu schießen und die Schurken in der Lendengegend zu treffen (und man konnte voller Genugtuung ihnen zusehen, wie sich daraufhin krümmen).

Das Spiel hat also zweifellos nicht nur das Genre verändert, sondern auch viele Gamer nachhaltig geprägt. Und nebenbei Österreich-Importe salonfähig gemacht, denn das Spiel war in Deutschland indiziert, nicht aber in der Alpenrepublik - sehr zur Freude der dortigen Spielehändler.

GoldenEye 25

Aus heutiger Sicht ist die Grafik von GoldenEye 007 aber hoffnungslos veraltet - mehr noch als Doom, da die N64-Konsole für ihre Einschränkungen bekannt (und als "Nebelwerfer" verschrien) war. Wie Kotaku berichtet, will das ein Amateur-Entwickler namens Ben Colclough ändern und arbeitet an einem Remake des kompletten Spiels.

GoldenEye 25 soll vollständig mit Hilfe von Unreal Engine 4 entstehen, in diesem Video dokumentiert Colclough die ersten (frühen) Fortschritte. Das Spiel soll weitgehend die originalen Inhalte aufgreifen, einige Änderungen und Anpassungen sind aber notwendig, allen voran bezüglich der Steuerung, da das Zielen nicht zentriert war, sondern das Fadenkreuz unabhängig von der Bewegung gesteuert werden konnte.

Da es sich um ein Hobby-Projekt handelt, wird es noch eine ganze Weile dauern, bis GoldenEye 25 fertig ist. Colclough, der hauptberuflich als 3D-Animator tätig ist, rechnet nicht mit einer Fertigstellung vor 2022. Wir jedenfalls halten ihm die Daumen, denn GoldenEye 007 würde eine zeitgemäße Version mehr als nur verdienen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
20 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz