Die Neuerungen im Windows 10 Oktober 2018 Update

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o2] JoIchauch am 03.10. 08:55
+1 -2
Dann hoffe ich mal das es mit dem Update reibungslos klappt. Bin grade bei 72% :-)
[o3] nurmalso am 03.10. 09:15
+2 -1
Ich hoffe, die haben endlich den Bug mit dem Fehler 0x00000032 beim Speicherpool behoben..
[re:1] PakebuschR am 04.10. 12:10
+ -1
@nurmalso: https://stepcutgaming.de/windows-speicherpool-problemloesung-fehler-0x00000032-die-anforderung-wird-nicht-unterstuetzt/
[re:1] nurmalso am 05.10. 08:26
+1 -
@PakebuschR: Das hat nix mit USB-Platten zu tun, ich hab den Fehler auch bei internen Platten.. Ich hab' schon sämtliche Workarounds probiert (und dein Link ist nur einer davon), nichts zu machen..
[re:1] PakebuschR am 05.10. 15:48
+1 -1
@nurmalso: Bin mir da nicht sicher ob der Fehler in deinem Fall bei MS/Win10 liegt.
[re:1] nurmalso am 06.10. 08:55
+1 -
@PakebuschR: https://www.borncity.com/blog/2018/06/24/windows-10-und-der-storage-spaces-error-0x32/
[re:2] PakebuschR am 06.10. 20:18
+ -1
@nurmalso: OK, Danke für den aufklärenden Link aber du hast dir doch sicher schon mit einem der Wordarounds geholfen oder sitzt du nich auf einer älteren Build fest?
[re:3] nurmalso am 07.10. 09:08
+ -
@PakebuschR: Hab' aktuell Build 1803, nichts zu machen.. Kein Workaround hilft..
[o4] Aerith am 03.10. 12:14
+4 -2
WoW, jetzt kann der Explorer wieder das, was er bei mir schon unter Win 95 konnte. Good Job MS! /sarcasm
[re:1] aliasname am 03.10. 13:03
+1 -1
@Aerith: vielleicht hätte man doch besser Energie in Features stecken sollen als Zeit zu vertüddeln um den Energieverbrauch anzuzeigen.
[o5] Hardt-Design am 03.10. 14:32
Na Super,
Update installiert und wie immer Probleme mit Einstellungen Programminkompatibilitäten und und und......................................................... Systemmacken Startprobleme wie auch immer warum lassen wir uns so ne schlampige Arbeit gefallen Ich kann mich nicht erinnern, das ich diese Software Win. 10 Pro mit kaputtem oder gar mit Falschgeld bezahlt habe.
Man muß explizit gefragt werden, ob man solche Update's oder besser Upgrade's überhaupt haben will!!!!
So weit ich mich erinnern kann, hat Microsoft nie ein einigermaßen stabiles Betriebssystem raus gebracht.

Ehrlich gesagt bin ich maßlos enttäuscht, denn vorher lief mein Betriebssystem nach vielen vielen vielen Updates einigermaßen gut und stabil und jetzt, schon wieder so ne Katastrophe von den Microsoft Hackern.

Erlich gesagt ich bin es langsam leid.

Warum geben Die Ubdateteams nicht mal infos raus, das Die neuen Upgrade's fehlerhaft sein können, befor man zu einer Auswahl kommt, wo man wählen kann, ob man das Risiko eingehen will Monatelange Basteleien und Updates zu installieren, bevor ein System überhaupt mal stabil und Kompatibel läuft

Man erlich gesagt so'n Schitt braucht eigentlich keiner, Man kommt sich echt vor wie ein Probannt, der nur nicht gefragt wird, ob er ein Versuchskaninchen sein will, Nein das wird einfach bestimmt.

Ärher Ärger Ärger

M.R.H.
[re:1] Greengoose am 03.10. 14:51
+5 -1
@Hardt-Design: hab's auf einem Surface Book 2 und einem Alienware 17r2 installiert und es láuft bis dato alles ohne probleme. möglicherweise ist deine hardware etwas mau :D
[re:2] Freddy2712 am 03.10. 16:30
+5 -1
@Hardt-Design: Du schreibst doch selbst das du die Pro hast dann stell doch einfach eine Verzögerung ein bis zu 365 Tage sind möglich.
Wenn man wie du scheinbar soviel Ältere Software/Hardware oder Exotische Software/Hardware hast würde das sogar sinn machen bis die Hersteller ihre Software oder Treiber angepasst haben.
Zumindest würde ich mal 60 Tage Verzögern einstellen sprich 2 Patch Day's.
Und Telemetrie wie auch Fehlerberichte sollte man senden denn niemand kann nur durch Anschauen das Problem Lösen und mit irgendwelchen Wut Texten löst sich auch kein Problem.
[re:3] lalalala am 03.10. 21:06
+ -1
@Hardt-Design: Windows 10 Update (upgrade) auf eine höhere Version macht nur dann Probleme, wenn man zu viel im Windows verändert hat.
Zum Beispiel intensives reinigen der Registry oder andere manuelle Eingriffe ins Windows System die man ergoogelt hat. Wichtig ist, die MainboardTreiber müssen 100% TipTop installiert sein. USB Geräte bei so großen Updates immer abziehn und TunningSoftware, 3te-Party Sicherheitssoftware etc. vor dem aktualisieren immer entfernen usw. usw...
[re:1] PakebuschR am 04.10. 12:34
+1 -1
@lalalala: "TunningSoftware, ... etc. vor dem aktualisieren immer entfernen"
- da bringt das entfernen auch nichts mehr, der Schaden ist in der Regel bereits angerichtet.
[o6] lalalala am 03.10. 17:13
+1 -1
Ich muß wieder von vorne anfangen, Windows is richtig verreckt und fährt auch nicht mehr hoch nachdem ich versucht hab die Treiber für's RME HDSPe AIO in Gang zu bringen. Mit 1703 hat's no funktioniert, 1709 + 1803 nimmer.
Mit der neuesten w10 Version schöpfte ich Hoffnung, dass vielleicht MS nachgebessert hat?
Die nackte Installation macht keine Probs :-) rennt Astrein, solange ich keine USB-Hardware benutz.
USB-Festplatten sind nicht betroffen...
[re:1] Breaker am 03.10. 17:25
+6 -1
@lalalala: Warum soll MS nachbessern, wenn es ganz offensichtlich RME nicht auf die Reihe bekommt funktionierende Treiber zu liefern?
Immerhin ist das eine Karte von 2009 und RME schreibt selbst, dass lediglich noch XP bis Windows 8.1 und Mac OS X offiziell unterstützt wird, von Windows 10 steht da nichts.
[re:2] Freddy2712 am 03.10. 17:35
+2 -1
@lalalala: Brauchst du dich auch gar nicht Wundern
>Treiber: Windows XP bis Windows 8, 32/64 Bit (komplett ASIO-Multiclient mit WDM und ASIO 2.0), Mac OS X Intel (Core Audio und Core MIDI)<
Viele Möglichkeiten bleiben da nicht.
1: Wenn der Hersteller keine Treiber anbietet ist es blöd gelaufen dann entweder auf der letzten Funktionierenden System Version bleiben mit allen Nachteilen.
2: Sich um eine Alternative bemühen was Geld Kostet
3: Den Hersteller Anschreiben ob er Aktuellere Treiber anbietet
4 Schauen ob ein Treiber eines Referenz Design vielleicht Funktioniert.
5: Treiber versuchen im Kompatibilität mode zu verwenden

Natürlich hat das mal Geld gekostet aber hier kann man Microsoft keinen Vorwurf wenn Hardware Hersteller nicht liefern bleibt nur zu hoffen das sich da Hobby Programmierer finden die Treiber schreiben.

Vielleicht hilft das ja weiter angeblich ist der Treiber vom Mai 2017 und Win10 geeignet:
http://www.asio4all.org/
[re:3] Aerith am 03.10. 18:19
+1 -1
@lalalala: Jo ich musste den Treiber meiner Titanium HD auch komplett neu installieren sonst hagelte es Bluescreens.

Was hat MS nur fürn Fetish mit Sound, dass es immer wieder Trabbeleien damit gibt?!
[re:1] lalalala am 03.10. 20:49
+1 -1
@Aerith: @Reaker: @Freddy2712: bin jo nicht nur ich der Einzige der sich von Exotischer Hardware nicht trennen will. Jedes Teil weckt Erinnerungen an Gute und schlechte Windows Zeiten, sowas schmeißt man nicht einfach weg :-) Das Win 10 naked geht jo!
@Freddy2712: Danke für den Tip, werde morgen mal den Treiber von www.asio4all.org testen...
[re:1] Breaker am 03.10. 22:03
+7 -1
@lalalala: Es geht nicht darum das du dich nicht von exotischer Hardware trennen willst. Es geht nur darum dass du oben dem falschen Hersteller an die Gurgel fährst. Microsoft kann nichts dafür, wenn ein Hardwarehersteller keine Treiber zur Verfügung stellt, da gibt es dann auch nichts nachzubessern.
Und wenn der andere Hersteller nunmal sagt: Nö, Windows 10 unterstützen wir nicht mehr, wir wollen dass unsere Kunden etwas neues (bei uns) kaufen, dann kann da Microsoft auch nichts daran ändern.
Dir als Kunden bleibt dann nur entweder auf die Hardware zu verzichten, drauf zu hoffen dass ein Drittanbieter einen Treiber zur Verfügung stellt, oder eben ein Betriebssystem einzusetzen, das unterstützt wird.
[re:1] MancusNemo am 04.10. 14:01
+ -1
@Breaker: Dann fragen Sie sich mal, warum es vorher ging und nach dem Windowsupgrade Bluescreens hagelt. Also muss Microsoft was an der Schnittstelle für Treiber gedreht haben. Und dann fragt man sie wozu? Denn es lief ja vorher ohne Probleme.
[re:2] Breaker am 04.10. 14:07
+2 -
@MancusNemo: Na, und selbst wenn Microsoft da dran dreht ist es immer noch der Hersteller, der keine Lust drauf hat sein Produkt weiter zu supporten und deswegen keine aktualisierten Treiber zur Verfügung stellt. Andere machen es genauso, die ersten Nvidia-Windows10-Treiber laufen unter der neuesten Windows-Version heute auch nicht mehr - da wurden dann eben Treiber nachgereicht.
Wenn Microsoft die Treiber programmieren würde, dann könnte ich es ja noch verstehen. Microsoft kann aber eben nur das unterstützen, was vom Hersteller durchgereicht wird, und der sagt eindeutig: "Windows 10? Nö, unterstützen wir gar nicht".
[re:2] Aerith am 04.10. 05:56
+ -
@lalalala: Geht mir weniger um Erinnerungen als darum, dass es bisher ned wirklich viel besseres gibt, und das das Gerät einwandfrei funktioniert. Bin doch ned Krösus das ich ständig neue Hardware kaufen nur weil die Herren meinen mit dem Treiber Support schlampen zu dürfen.
[re:3] Freddy2712 am 04.10. 13:47
+ -
@lalalala: Kein Thema ich kenne diese Situation leider auch zu gut.
Mein Laptop mit Umschalt Grafik die leider dann auch noch nicht Kompatibel mit den Original AMD Treibern da hier HP irgendetwas eigenes gemacht hat.
Gäbe es nicht den Leshcat Treiber der nun aber auch nicht mehr gepflegt wird stände der Treiber auf 2012 oder so.
Auf Nachfrage hieß es ja Spielen geht aber nicht unsere Priorität bei der Geräte Pflege.
Fakt für mich nächstes Gerät wird kein HP mehr sein.
Mit dem AMD Treiber würde ich wenigstens die Intel Grafik nicht mehr benutzen können wäre ja kein Thema nur reicht halt die Intel Grafik völlig für nicht Spiele Aufgaben.
[re:1] MancusNemo am 04.10. 14:03
+ -4
@Freddy2712: Man könnte auch mal Linux ausprobieren?
[o7] Emily33 am 05.10. 15:04
+ -
So, am Mittwoch war es dann soweit.
Herbstupdate ist installiert und alles läuft super.
Wie jedesmal, war nur ein Eingriff notwendig, Samsung Galaxy aus dem Bluetooth Netzwerk rausgenommen, neu gekoppelt und nun geht alles.
Positiver Nebeneffekt noch: Die seither nie funktionierende Bluetooth Freigabe funktioniert nun auch endlich auf dem Lenovo Rechner.
[o8] paul1508 am 16.11. 12:42
+ -
Was heißt echte Platzhalter? Bis auf das von selbst in die Cloud auslagern sind die Platzhalter doch genau so wie vorher, oder nicht?
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies