Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung Galaxy mit Plus: Das macht das S9+ zum besseren S9-Modell

Von Roland Quandt am 25.02.2018 18:00 Uhr
14 Kommentare

Das erste Quartal des Jahres beschert uns traditionell eine neue Generation von Samsung Galaxy-S-Modellen. Wir hatten die Gelegenheit, das Galaxy S9 und sein großes Schwestermodell S9+ noch vor dem offiziellen Start ganz genau unter die Lupe und in die Hand zu nehmen. Hier zeigen wir euch, was ihr von dem Plus-Modell erwarten könnt.

Samsung Galaxy S9 Plus Leak


Samsung Galaxy S9 Plus Leak


Samsung Galaxy S9 Plus Leak

Das Galaxy S9+ kommt mit Plus bei der Kamera

Wie wir euch schon in unserem Hands-On-Video zum Galaxy S9 zeigen konnten, hat Samsung bei den 2018er-Galaxy-Modellen auf den ersten Blick nur wenig Anpassungen beim Design vorgenommen. Am auffälligsten ist hier wohl das kleinere Kinn auf der Display-Unterseite und die vertikal ausgerichtete Kameraleiste unter der Samsung den Fingerabdruckscanner platziert. Im Inneren teilen sich die beiden Modelle viele Komponenten, das Plus steht beim großen Modell vor allem für ein größeres Display, einen größeren 3500-mAh-Akku, 2 GB mehr Arbeitsspeicher und die Kamera, die im Gegensatz zum S9 mit gleich zwei Sensoren ausgerüstet ist.

Bevor wir mit der rückseitigen Kamera zu einem der Verkaufsargumente für das S9+ kommen, ein kurzer Rundgang um das Gerät: An der Front findet sich eine 8 Megapixel Kamera, die sich den oberen Rand mit Abstands- und Helligkeitssensoren teilt. Ebenfalls hier zu finden: Die benötigte Technik für die Iris-Scanner-Lösung.


Das Super-AMOLED-Display des S9+ misst 6,2 Zoll und bietet eine Auflösung von 2960 x 1440 Pixeln. Für den Antrieb ist in unserem Hands-On-Modell der Samsung Octa-Core-Prozessor Exynos 9810 verantwortlich - bei ersten Benchmark-Ergebnissen muss sich dieser noch leicht dem Apple A11 Bionic-Chip geschlagen geben. Im Vergleich zum S9 steigt der Arbeitsspeicher beim Plus-Modell auf 6 GB, die Hauptspeicher-Mindestausstattung liegt bei 64 GB. Erfreulich: Es wird auch eine 256-GB-Version angeboten werden, die auch in Deutschland landen soll.


Die variable Blende soll das Galaxy S9 besonders machen

Für das S9+ spricht laut Samsung aber vor allem auch die Kamera, die auf der Rückseite mit zwei stabilisierten 12-Megapixel-Sensoren Inhalte einfängt. Während beide Kameras über eine f/2,4-Blende verfügen, kann eine die Bilder auch noch mit einer f/1,5-Blende einfangen. Auf dem Blatt entsteht so eine beeindruckende Kamera-Austattung, was diese wirklich leistet müssen jetzt weitere Tests zeigen.

Samsung Galaxy S9 Samsung Galaxy S9+
Verfügbare Farben Midnight Black, Lilac Purple, Coral Blue, Titanium Gray (nicht in Deutschland)
Wasser- und Staubdichtigkeit IP68 Standard
Bildschirmdiagonale 5,8 Zoll, 1440 x 2960 Pixel 6,2 Zoll, 1440 x 2960 Pixel
Displaytechnologie Super AMOLED (18.5:9), Infinity Display QHD+
Betriebssystem Android 8.0 Oreo
CPU Samsung Exynos 9810, 4 x 2,9 GHz + 4 x 1,9 GHz in Europa, Qualcomm Snapdragon 845 4 x 1,7 GHz + 4 x 2,6 GHz in den USA und anderen Regionen
Arbeitsspeicher 4 GB 6 GB
Hauptspeicher 64/256 GB UFS 2.1
Max. SD-Kapazität 400 GB
Hauptkamera 12 MP, 2 Blenden: F/1.5 und F/2.4 Dualkamera, Sensor 1: 12 MP F/1.5 & F/2.4 Blende; Sensor 2: 12 MP F/2.4 Blende
Frontkamera 8 MP F/1.7
Autofokus F/1.7 AF
Dual SIM Als Option verfügbar
LTE Ja
Bluetooth 5.0
USB USB Typ C
Akku Kapazität 3000 mAh 3500 mAh
Induktives Laden Ja
Besonderheiten Iris-Scanner-Sensoren, Fingerabdruckleser, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher
Preis 849/949 Euro 949/1049 Euro

Siehe auch:

Alle News & Videos vom MWC anzeigen Direkt aus Barcelona
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
14 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S9 MWC Android Samsung Electronics
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz