Firefox: So merkt sich der Browser die geöffneten Tabs beim Beenden

Von Christian Kahle am 16.01.2018 14:10 Uhr
5 Kommentare

videoplayer
Der Open Source-Browser Firefox speichert die geöffneten Tabs standardmäßig nicht ab, wenn er vom Anwender beendet wird. Das kann ziemlich nervig werden, wenn man beispielsweise den Rechner neu starten muss und gern an der alten Stelle weiterarbeiten würde. Allerdings ist es keine Hexerei, den Browser dazu zu bringen.

Denn der Firefox bringt eine entsprechende Funktion von Haus aus mit und diese ist auch recht einfach in den Einstellungen zu finden. Wie euch die Kollegen von SemperVideo hier zeigen können, erweitert sich die Sicherheitsabfrage beim Schließen des Browsers dadurch um einen dritten Button, auf dem nachgefragt wird, ob die aktuell geöffneten Tabs nach dem nächsten Start des Firefox wieder zur Verfügung stehen sollen.

Mehr von SemperVideo: Auf YouTube

Download Mozilla Firefox - Open-Source-Browser
Der Video-Rundgang zum Jubiläum: Das ist der Firefox 60
videoplayer
5 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Firefox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies