Jetzt auch mobil Kommentieren!

Wie früher: Motorola-Smartphones bekommen Ausklapp-Tastatur-Mod

Von Christian Kahle am 11.01.2018 15:47 Uhr
13 Kommentare

Es müssen nicht immer die großen Neuankündigungen sein. Auf Messen wie der CES findet man immer wieder auch die kleinen Schmankerl. Diesmal gilt dies beispielsweise für den Keyboard Moto Mod - ein Zusatzmodul für Motorola-Smartphones, das ursprünglich mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne entwickelt wurde. Selbst Motorola preist das Produkt nun an.

Motorola Slider Keyboard


Motorola Slider Keyboard


Motorola Slider Keyboard

Inzwischen wird das von der Firma Livermorium entwickelte Gerät als Slider Keyboard Moto Mod bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine ausklappbare Hardware-Tastatur, wie man sie noch aus Zeiten kannte, als Geräte wie der Danger Sidekick/Hiptop ihre große Zeit hatten. Mit dem Aufkommen der inzwischen allseits verbreiteten Touch-Oberflächen wurden solche Keyboards weit ins Abseits gedrängt und nicht einmal Blackberry beharrt mehr bei allen Geräten auf ihnen.


Klappt man die Tastatur, die als Zusatzmodul auf der Rückseite angeflanscht ist, aus, wird aus dem Smartphone quasi ein winziges Notebook. Mit etwas Geschick lassen sich hier nun beispielsweise auch längere Texte schreiben. Das ist ziemlich praktisch, um E-Mails zu bearbeiten oder andere Aufgaben zu bewältigen, bei denen Eingaben über das virtuelle Keyboard allein nicht so angenehm zu bewerkstelligen sind.

Die Mods werden an den dafür ausgelegten Motorola-Telefonen bekanntlich durch Magnete festgehalten. Dies und auch der Klappmechanismus funktionieren hier ziemlich gut. Allerdings wird das Mobiltelefon so auch ziemlich dick - für die Hosentaschen ist das dann eher weniger geeignet. Die Tasten des Keyboards sind über die normalen Zeichen hinaus auch mit einigen nützlichen Funktionen zur Bedienung des Smartphones belegt. Bei einem kurzen Test auf der Messe zeigte sich, dass die Entwickler bis zur richtigen Markteinführung noch etwas an der Qualität der Software feilen müssen. Nicht unterstützt werden bisher auch deutsche Umlaute. Laut Motorola soll das Produkt letztlich für 99 Dollar in den Handel kommen.

Die CES 2018 News & Videos aus Las Vegas
Moto Z: Modul-Halter ist stabil - aber letztlich gibt's ganz andere Probleme
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
13 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
CES
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz