Apples neues MacBook Pro: So lautet das Urteil eines Pro-Nutzers

Von Christian Kahle am 28.11.2016 17:03 Uhr
42 Kommentare

Seit der Vorstellung der neuen MacBook Pro-Modelle durch Apple wurde viel diskutiert, ob die Neuerungen nun einfach konsequent oder eher hinderlich sind. Also lasst uns doch einmal dem Urteil einer Person lauschen, für die das Alles keine theoretische Rolle spielt, sondern wo es sich in der Praxis bewähren muss. Unser Kollege Alexander Böhm arbeitet immerhin als Video-Profi mit den Geräten.

Und auch wenn er es letztlich recht diplomatisch formuliert: Wenn man tatsächlich zur eigentlichen Zielgruppe der Pro-Nutzer gehört und aktuell mit einem ordentlich ausgestatteten MacBook Pro der letzten Generation arbeitet und auch mit verschiedenem Zubehör ausgestattet ist, sollte man einfach bei dem bisherigen Gerät bleiben. Denn das Performance-Plus hält sich in der Praxis dann doch im Rahmen.

Sicherlich bringt das neue MacBook einige Vorteile mit. So ist das Display beispielsweise noch besser geworden. Und insbesondere beim größeren 15-Zoll-Modell kann man angesichts der aufgewerteten Lautsprecher auch ohne Kopfhörer ziemlich gute Ergebnisse bei der Audio-Wiedergabe erwarten.

Gewöhnungsbedürftig ist die neue Touchbar, mit der Apple die komplette Funktionstasten-Reihe ersetzt. Dieser Schritt verhindert nun, dass man blind verschiedene Funktionen wie die Lautstärke regeln kann. In Verbindung mit einigen Anwendungen, so beispielsweise beim Videoschnitt, bringt das Bedienelement aber durchaus seine Vorteile mit sich. Hier ist es nun wohl vor allem eine Frage der Zeit, bis auch diverse externe Applikationen gute Wege zur Einbindung der Touchbar in die Arbeitsprozesse bieten.

Das große Problem sind natürlich die Anschlüsse. Der Bruch, den Apple hier macht, dürfte für die meisten Nutzer schlicht zu hart sein. Zumindest dann, wenn man bereits über diverses Zusatz-Equipment verfügt, das für die alltäglichen Aufgaben gebraucht wird. Problemlos über die Runden kommt hier im Grunde nur, wer kaum zusätzliche Geräte an seinen Rechner anschließt oder ohnehin bereits hauptsächlich auf USB Type-C und Thunderbolt arbeitet.

Mehr von Alexander: Auf YouTube
42 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz