Adobe trägt die Marke "Flash" ab Januar zu Grabe

Von Christian Kahle am 02.12.2015 09:55 Uhr
20 Kommentare

videoplayer
Der Software-Hersteller Adobe wird sich in Kürze von seiner Marke "Flash" verabschieden. Offiziell markiert dies einen wichtigen Umbruch im Umgang mit Technologien fürs Web. Allerdings dürfte man auch froh sein, von dem Namen wegzukommen, der inzwischen recht negativ besetzt ist.

In einer Ankündigung des Unternehmens geht es erst einmal nur um das Entwickler-Tool "Flash Professional", mit dem die bekannten Animationen produziert werden. Dieses wird im Januar in einer neuen Version auf den Markt kommen und dann nicht mehr "Flash", sondern "Adobe Animate CC" heißen. Das soll dazu beitragen, den Fokus stärker auf HTML5 zu verschieben.

Denn die neuen Webstandards sind bereits jetzt ein fester Bestandteil der Software. Laut Adobe wird bereits jetzt etwa ein Drittel der Entwicklungen, die mit den Flash-Authoring-Tools erstellt werden, als HTML5 exportiert und veröffentlicht. Durch die Umbenennung soll die Software somit stärker als Produktionsumgebung für neuere Web-Technologien vermarktet werden können.

Adobe Animate CC wird im Zuge eines Updates der Creative Cloud veröffentlicht und bringt Support für eine ganze Reihe von Formaten mit, in denen Entwickler und Designer ihre Arbeiten bereitstellen können - das reicht vom klassischen Flash-Film über HTML5 bis hin zu Videos. Allen, die bisher noch eng mit Flash verbunden sind, sicherte das Unternehmen allerdings zu, dass die Adobe-eigene Technologie in dem Tool weiterhin eine wichtige Rolle spielen wird. Es gehe also nicht darum, diese langsam aber sicher abzuschaffen.

Unklar ist bisher noch, welche Folgen die Sache für den Flash-Player haben wird, der auf zahlreichen Computern installiert ist. Es ist aber anzunehmen, dass auch dieser umbenannt wird. Immerhin ist es gerade dieser, der das schlechte Image der Technologie befeuert hat. Immer wieder fällt das Plugin durch Sicherheitslücken auf. Und immer mehr Anbieter von Inhalten im Netz suchen Wege, Flash möglichst schnell loszuwerden und ihren Nutzern alternativ HTML5-Verfahren anzubieten.

FAQ: So deaktivieren Sie das Flash-Plugin in Ihrem Browser
20 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Adobe Flash
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies