Switch gegen PS4: Aktualisierte Zahlen untermauern Nintendo-Erfolg

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Homie75 am 26.06. 15:18
Immer diese Propaganda News. Ob die Switch auch langfristig bei den Verkaufszahlen überzeugen kann wird die Zeit zeigen. Ich denke abgerechnet wird zum Schluss und nicht zum Beginn. Außerdem kann man die Konsolen überhaupt nicht vergleichen. Das eine ist Stationär das andere ein gewöhnliches Handheld. Komplett andere Zielgruppen. Die 2 Konsolen können wunderbar nebeneinander existieren.
[re:1] blume666 am 26.06. 15:40
+8 -2
@Homie75: Empirische Daten sind jetzt also schon Propaganda... so so...
Und natürlich lassen sich Verkaufsdaten von Konsolen vergleichen. Auch lassen sich beide Konsolen miteinander Vergleichen. Nur weil die Switch portabel sein kann, ist und bleibt sie eine Konsole und zwar die aktuelle von Nintendo. Auch sind Spiele angekündigt, die sowohl auf Switch als auch auf PS4/XBONE laufen.
[re:1] Homie75 am 26.06. 16:18
@blume666: Falsch..es muss heissen: "nur weil die Konsole auch stationär sein kann" ist es eher wie ein Gameboy nur aktueller. Leistungsschwach mit den typischen Nintendo spielen. Wenn man von der portabilität absieht, hat es nicht den Hauch eine Chance gegen Xbox oder PS4. Nur weil es eben portabel ist, kaufen es die Leute.
[re:1] zoeck am 26.06. 16:29
+4 -
@Homie75: Komisch, meine Switch ist zu 95% im Dock... und ich verwende die Konsole genau so wie meine PS4... am Fernseher mit Controller... warum soll die dann nicht vergleichbar sein? Nur weil es auch die Möglichkeit gibt die Konsole portabel zu verwenden? Ein Gameboy ist es auch nicht, da man den nicht an den Fernseher anschließen kann (geht ja bei einer PS Vita ausw. auch nicht) - es ist eher eine Hybridkonsole... so gab es das einfach noch nicht
[re:1] My1 am 28.06. 09:43
+ -
@zoeck: (und auch @Homie75 ) also wenn man sich die Konsole anschaut ist es von größe, prozessorarchitektur und anderen faktoren eher ein Tablet mit dock als ne homkonsole.

viele sagen gerne dass es eine homekonsole mit mitnahmemöglichkeit ist, aber mMn ist das leicht beleidigend der switch gegenüber denn im gegensatz zur PS4 oder xbone (und ich zock selbst gern PS4) ist die Switch kein einfacher Krüppel-PC mit walled garden der weitestgehend auf Games beschränkt ist.

ja die switch ist auch ein walled garden aber in hardware hat die switch (nicht leistungstechnisch, aber dürfte klar sein was ich meine) einiges mehr zu bieten.

ja die switch ist hardwaretechnisch im vergleich zu PS4 und xbone (und wir bringen mal nicht die ps4pro oder die xbone x ins feld) relativ schwach, das mag stimmen, aber das ist mMn kein problem.

jedenfalls im vergleich zum 3DS ist es n ziemlich dickes upgrade.

ich würde nicht sagen dass es die leute NUR kaufen weil es portabel ist würde ich nicht sagen. ich muss zugeben ich nutze es die meiste zeit portable aber es gibt andere die es gerne im dock nutzen. die switch ist universell, das ist der grund. ich bezweifle dass man ohne dockingfunktionen die switch für 300 oder so hätte bringen können.

die switch ist mächtig groß für n portable aber auch mächtig klein für ne heimkonsole. ich würde die switch eher in ne eigene kategorie befördern. denn alle anderen portables die ich bisher hatte (inkl 3DSXL) passten bisher in fast jede meiner Hosen, bei der switch geht das nur wenn man die joycons abnimmt.

wenn man das display und den akku abnehmen würde wäre die switch nochmal deutlich kleiner vlt sogar vergleichbar mit ner Vita TV.

wenn man sich dann den spaß macht die größe von ner Wii oder so anzustreben könnte da nochmal deutlich power rein.

und dazu ist die switch nicht die erste portable mit TV anschluss. stichpunkt PSP.
[re:2] ThreeM am 26.06. 17:31
+1 -
@Homie75: Die Leute kaufen sich die Switch wegen den Spielen und der Hybridlösung... Sonst würden die 3DS kaufen ^^
[re:3] blume666 am 26.06. 22:56
+1 -
@Homie75: Kann mich nicht erinnern dass damals ein Mario64 oder Zelda Ocarina Of Time auf dem GameBoy lief...
Auch wurde von unseren Konsolenschöpfern vorhergesagt, dass portable Handhelds keine Chance auf dem Markt haben, da die Smartophone Dominanz alles überschattet. Die Switch ist und bleibt ein Hybrid. Sicher schwächer als die Konkurrenz aber sicher nicht schlechter oder wenig komplexer. Hab das Gefühl, dass die Konsole nur nicht in deine "Vorstellungen" passt. Aber man sieht: Der Markt und die Menge entscheidet.... von daher: :P
[re:4] TuxIsGreat am 27.06. 00:09
+1 -
@Homie75: "Nur weil es eben portabel ist, kaufen es die Leute." Da hat Nintendo scheinbar gar nicht so viel verkehrt gemacht, sagst es ja selber. ;)
[o2] FuzzyLogic am 26.06. 15:42
+2 -
Naja, ob Japan ein geeigneter Erfolgsindikator ist? Soweit ich weiß liefen die Nintendo-Konsolen dort immer besonders gut. Die entscheidenen Märkte sind Europa und Nordamerika, und da warte ich mal lieber noch mit der Erfolgsprognose ab. Ich hoffe aber auf einen Erfolg für Nintendo. 50.Mio-Konsolen über den gesamten Lebenszyklus wäre meiner Meinung nach ein riesger Erfolg. Allerdings lag ich in der Vergangenheit schon falsch, als ich gesagt habe dass Nintendo den "Mobil-Trend" falsch bzw. überbewertet. Offenbar ist das Interesse durchaus gegeben. Ich persönlich hätte allerdings lieber eine leistungfähigere Heimkonsole gehabt, da ich unterwegs nicht spiele.
[re:1] FatEric am 26.06. 16:13
+ -
@FuzzyLogic: Zumindest ist die Konsole ständig ausverkauft. Jetzt könnte man behaupten, dann produziert Nintendo halt zu wenige Einheiten, was sicher auch ein bisschen stimmt, aber Nintendo hat ja im Voraus auch die Stückzahlen geplant und diese Planung war wohl deutlich zu niedrig. Fakt ist somit also mal, dass sich die Switch deutlich besser verkauft, als es Nintendo selber für möglich gehalten hat.
[re:1] FuzzyLogic am 26.06. 16:29
+ -
@FatEric: das kann man sicher so stehen lassen, wobei man das natürlich relativ betrachten muss, denn man weiß ja nicht wie pessimistisch Nintendo geplant hat. Letztendlich wird es natürlich entscheident sein, wie sich die Switch über einen längeren Zeitraum verkauft. Warten wir mal ab und hoffen das beste, wäre sehr schade wenn es Nintendo irgendwann "erwischen" würde. Ich würde vermutlich das Spielen weitesgehend drangeben.
[re:1] FatEric am 27.06. 13:22
+ -
@FuzzyLogic: Nintendo erwischt es so schnell nicht. Dafür ist die Fanbase aktuell viel zu groß. Nintendo ist halt auch mal mutig und probiert neue Sachen aus. Die Wii war ein voller Erfolg und die Wii U wars dann eben nicht mehr. Die Switch scheint aber wieder einen Treffer zu landen. Ich bin auch echt am überlegen, ob ich mir im Herbst eine Switch kaufe.
[o3] Knuffig am 26.06. 16:10
+1 -3
Wie teuer ist eine Switch zum Start, wie teuer war eine PS4 zum Start?
[re:1] MrLongDong am 26.06. 17:01
+3 -
@Knuffig:
Switch 329 €
PS4 399 €

Ich bin mir sehr sicher, dass der Preissunterschied kein Grund für die abweichenden Verkaufzahlen ist.
[re:1] Knuffig am 26.06. 17:31
+ -
@MrLongDong: Weniger als ich dachte. Ein bissl was wird das aber trotzdem die Verkaufszahlen beeinflussen. Die PS4 war immerhin mehr als 20% teuerer.

Dass in Japan allerdings ein Handheld wie die Switch sehr gut ankommt, wird wohl aber niemanden verwundern.
[re:1] Wuusah am 26.06. 17:51
+1 -
@Knuffig: alles beeinflusst die Verkaufszahlen, aber nichts beeinflusst sie so sehr wie die Knappheit bestimmter Produktionsteile der Switch, wodurch die Switch selbst kaum mit der Produktion hinterherkommt. Durch die gewählte Hardware hat Nintendo nunmal Konkurrenz mit Smartphones und Tablets, wodurch sie nicht so viel produzieren konnten, wie sie gerne würden. Gäbe es keine Knappheit würden die Zahlen nochmal deutlich anders ausschauen, besonders in Japan wo die Switch sofort vergriffen ist sobald sie erhältlich ist.
[re:1] Knuffig am 27.06. 13:32
+ -
@Wuusah: Das stimmt allerdings. ;)
[o5] ThreeM am 26.06. 17:35
+2 -
Freut mich, zur Zeit macht Nintendo mit der Sitch soweit alles richitg. Der Plan zum Start Zelda als Systemseller zu haben und dann Monat um Monat weitere Toptiel zu bringen scheint sich auszuzahlen. Garniert mit ein paar tollen Indiegames und Ports (Mario Kart) und schon scheint die Sache zu laufen. Hoffen wir mal dass das auch so bleibt. Aktuell hab ich jedenfalls schon mehr Spielstunden als mit der WiiU über ihre gesammte Lebenszeit....und mehr Spiele hab ich auch....
[o6] KoA am 26.06. 17:41
+1 -1
Es ist doch wohl äußerst witzlos, die wöchentlichen Verkaufszahlen von PS4 und Switch gegenüberzustellen, um daraus die Erfolge des jeweiligen Systems ableiten zu wollen. :)
Dazu sind die Systeme und die jeweils zugrundeliegenden Marktbedingungen viel zu unterschiedlich.
[o7] Kiergard am 26.06. 18:47
+1 -
Das Gerät hat mich überrascht.
Sehr performant. Ich schicke es an einem Tag in Stand by, hole es am nächsten wieder raus und spiele genau da weiter wo ich aufgehört habe.
Ohne Ladezeit. Da hat Nintendo mal was geiles gemacht :)
Netflix wär noch praktisch :)
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies