O2 kündigt Altkunden: Das endgültige Aus der 50-GB-Flat von Base Go

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] diemaus am 28.04. 21:36
+5 -2
Datenvolumen im Internet im Gegensatz zu früher wird heute immer größer Treiber, Apps, Games und im gleichem schlaft man diese Tarife ab und bekommt nur noch 5 GB , daran sieht man mal wieder das es den Provider nur noch darum geht abzukassieren Online gehen soll man lieber nicht mehr .

Das ist nur in Deutschland so mit dem Abzocken und Minimal Datenvolumen heute , sage nur Österreich, Schweiz da bekommt noch ordentlich Daten Volumen für wenig Geld
[re:1] picasso22 am 29.04. 18:03
+1 -2
@diemaus: Du lädst also Updates, Treiber und Games über ne Mobile Datenverbindung? Also selbst mit 50gb komm ich da maximal auf 2 Spiele, ohne Updates. Aber meckern ist natürlich leichter. Österreich und Schweiz müssen übrigens nicht soviele Menschen mit ihren Netzen versorgen, darum sind es da auch andere Preise mit mehr Volumen und echten Flats. Was würden Leute wie du meckern wenn es hier plötzlich unbegrenzte Flats geben würde und das Netz dauer überlastet ist...
[o2] Amiland2002 am 28.04. 22:01
Inet ist in Deutschland eh ein Witz.
1. Verfügbarkeit auf dem Land Katastrophe.
2.Der Preis
3.Das Marketing, wenn es nach den Providern geht soll ich zuhaus isdn Inet haben weil nix geht, und am Handy 5g schlagmichtot 800 mbit für 90€ 2gb.
[re:1] AngelusJimenez am 28.04. 22:32
@Amiland2002:
Was ist Inet?
[re:1] Sonix2001 am 28.04. 22:47
+3 -1
@AngelusJimenez: https://de.wikipedia.org/wiki/Inet
[re:2] Amiland2002 am 29.04. 10:19
+2 -
@AngelusJimenez: Abkürzung für Internet??
[re:2] diemaus am 29.04. 14:36
+ -1
@Amiland2002:
Die Sauerei dabei ist auch noch das die sich jetzt im TV UHF Frequenz von 700 MHz Bereich breit machen wollen diese Frequenzen fehle für Neue TV DVB T2 Radio/TV Sender einige dadurch sogar Störungen beim TV kucken dann haben weil der Handy Mast um die Ecke TV stört ,
das ganze ist reine Abzockerrei beim Verbraucher, denn Binden musst du dich auch gleich 24 Monate für das teure LTE Minimal Daten Volumen,
leider kann sich der Verbraucher gegen diese Machenschaften nicht währen , sehr teures LTE Minimal Daten Volumen und Verlust an TV DVB T2 Frequenzen, die Bundesnetz Agentur hat es ja verhökert für wenig Geld .

So was gibt es nur in Deutschland so ,
in Österreich z.b. machen sich die nicht im TV Bereich breit
da bekommen ich für ca. 30 € 50 GB Mobil Daten Volumen .
[re:1] Amiland2002 am 30.04. 10:51
+ -
@diemaus: Ja das ist Sauerei vorallem wird immer geheult, es wäre kein Geld da alles teuer usw. seitens der Tv Sender.

Mir klar das die kein Geld haben, wenn Sie in DVB-S,DVB-T,DVB-C und dann als Internet Stream ausstrahlen. Alles als Sd- und das Pseude HD+.
Police Academy 1-8 jedes Jahr wiederholt.

Hauptfinanzierung durch die Werbung.

Die Öffentlich Rechtlichen, Werbung plus zwangs GEZ, sowie billige eigenproduktionen;
Soko 5113,Soko Kitbühl,Soko Hamburg,Soko Berlin,Schwarzwald,Thüringen etc. für jedes
Bundesland die angepasster Version, XD XD XD

Ich hab bei LTE wieder gekündigt,

1.Datenvolumen viel zu knapp, und zu teuer.
2.Ab da, als alles Ausgebaut war, hier auf dem Land immermehr Teilnehmer dazu kamen funktionierte das kaum noch.
3.Zwangsrouter von Vodafone, man trägt Ports zum Spielen ein, die anschließen trotzdem zu bleiben, spielen war mir nicht möglich.

4.Voip (Easybell)ging auch nicht, aufgrund vermutlich deren schlechtem Router oder zwangsblockierung. Moderne Ip Telefone wie Cisco, oder AVm C4 nicht anklemmbar.

Ich hoffe das das 5G Traffic bei mehr als 100Gb erlaubt mit vernünftigem Preis,
vermute aber das wird auch wieder nix.

Die wollen ja dann erstmal wieder die Investition raushaben.

Ein bekannter sagte mir England hätte keine Drosslung weil es keiner mitmachte,
aber das kannst in DE ja vergessen...

Was mit einfällt, es gint einen LTE Filter für die 800 MHZ, den man dazwischen schraubt.
Den kannst mal ausprobieren, ist bei manchen Antennen ist er ab Werk mit dabei, funktioniert wohl ganz gut..

2022 Soll doch Sd abgeschaltet werden, dann kann ich ja meine Astra Antenne abschrauben weil für HD+ werd ich net bezahlen, allein schon wegen dem miesen Kontent nicht..

Vielleicht geh ich dann auf DVBS zurück weil die in 2K Vollbilder senden aber wozu die verpassten NDR,MDR Gesundheitssendungen hat ja auch YT.

Würdne die DVB-S weglassen, dafür Breitband ausbauen, wären die Sendekosten geringer und alle hätten Tv, sowie Internet.

Aber das wollen die wohl nicht.. Schade.
[o3] eshloraque am 28.04. 23:04
+1 -1
Haben ja lange durchgehalten mit ihrem Versprechen. Aber dank der riesigen Konkurrenz kann man ja mit dem Kunden machen, was man will. Eine Wahl oder Schutz hat der Verbraucher kaum.
[o4] JacksBauer am 28.04. 23:45
+1 -3
Durch die 10fache Datenvolumen Aktion kann man immer noch 50-100GB für 6,99 bekommen. Und das nutze ich auch. Bei den anderen Anbietern zahlt man sich dumm und dämlich nur um Netflix unterwegs gucken zu können.
[re:1] Cheeses am 29.04. 00:22
+2 -2
@JacksBauer: Wenn nur nicht das kaum vorhandene Netz in der Pampa wäre :/ Bei den anderen zahlt man sich zwar "dumm und dämlich", aber man kann es wenigstens so ziemlich überall zuverlässig nutzen.
[re:2] Thoretische-Technik am 29.04. 00:26
+4 -2
@JacksBauer: äh netfix unterwegs...wat is dat den? für welche wie dich sind die tarife, meiner meinung nach, in keinem fall gedacht.
[re:3] topsi.kret am 29.04. 06:36
+9 -2
@JacksBauer: "nur um Netflix unterwegs gucken zu können." Genau wegen solcher Kunden wie diese wird es nie reine FLATs geben. Wozu braucht man unterwegs Netflix? Schaffen die Couchpotatos nichtmal den Einkauf zu erledigen, ohne irgendwie durch bewegte Bilder abgelenkt werden zu müssen? Wer das Netz derart beansprucht, sollte dafür auch exorbitant mehr zahlen.
[re:1] MatzeB am 29.04. 11:09
+2 -5
@topsi.kret: Netflix kann man mit StreamOn bei der Telekom nutzen, ohne Datenvolumenverlust ;)
[re:2] Firesign am 29.04. 17:21
+ -1
@topsi.kret: Also erstens kann man mit seinem Datenvolumen machen, was man will und ist nicht auf "ernsthafte" Anwendungen beschränkt. Zweitens gibt es auch Leute, die bspw. mit dem LKW /WOMO usw. unterwegs sind und noch einen Film o. ä. schauen möchten. Deine Beschränkte Sichr auf die Dinge ist es, dass es die Telekom / O2 wagt das internet selbst daheim zu drosseln.
[re:2] picasso22 am 29.04. 18:05
+2 -
@Firesign: Wo genau drosselt die Telekom denn Zuhause?
[re:3] MatzeB am 30.04. 12:53
+ -
@Firesign: selbst bei mir wurde das Internet zuhause noch nie gedrosselt und ich bin bei der Telekom. Und ich frag mich wieso ich Minusse kassiere, ich aber die Wahrheit erzähle. Scheinbar wollen einige Spinner die Wahrheit nicht ertragen.
[re:4] topsi.kret am 30.04. 13:21
+ -
@Firesign: Natürlich kann das jeder machen. Jeder, der das Netz aber dermaßen belastet, muss halt auch mehr dafür zahlen. Und wo bitte drosselt die Telekom Festnetz?
[re:3] mryx am 29.04. 18:04
+ -
@topsi.kret: in der sonne liegen und seine serie gucken. gib nichts besseres.
[re:1] topsi.kret am 30.04. 13:20
+ -
@mryx: Doch, gibt es, glaubs mir.
[re:4] eshloraque am 29.04. 07:50
+ -1
@JacksBauer: und wie komme ich da ran?
[re:1] Thunderbyte am 30.04. 12:16
+ -
@eshloraque: Eine solche Option wird nur O2 Vertragsverlängerern angeboten. D.h. man darf erst mal einen 24 Monats-Postpaid Tarif zu ganz normalen O2 Tarifen abschließen.

Es ist ein 10x Data Paket, d.h. es verzehnfacht einfach nur, was man im Tarif vorher hatte. Nur beim XL sind das 10x10GB. Sonst weniger.

Eine dreckige kleine Fußangel: das 10x Paket läuft ab dem Zeitpunkt der VVL mit dieser Option 24 Monate, gilt jedoch erst nach Ablauf des 24 Monatszeitraums. D.h. wenn drei Monate vor normalem Vertragsende diese Option abgeschlossen wird, sind 3 Monate des darauf folgenden 24 Monatszeitraums OHNE die 10x Option.
[re:5] lurchie am 29.04. 10:07
+2 -2
@JacksBauer: oder man ist Magenta 1 Kunde bei der Telekom und darf Netflix und Spotify jetzt im LTE Netz kostenlos nutzen ;)
[re:1] JacksBauer am 29.04. 10:14
+4 -3
@lurchie: Das widerspricht meiner Einstellung zur Netzneutralität.
[re:1] lurchie am 29.04. 10:36
+1 -2
@JacksBauer: Wieso Netzneutralität? Der Service wird unentgeltlich angeboten und jede Firma kann sich dort bewerben und in das Angebot aufgenommen werden. Für das Unternehmen und den Kunden entstehen keine Kosten. Nur weil die anderen Anbieter das nicht anbieten kann man hier nicht von einem Verstoß gegen die Netzneutralität sprechen. Pay-TV fällt ja auch nicht unter das Medien-/ und Bildungsrecht und muss für jeden frei empfangbar sein. Und nur weil z.B. O2 sein O2free anbietet und das Limit im Downstream jetzt auf 1 Mbit angehoben hat anstatt 64Kb meckere ich ja auch nicht wegen der Netzneutralität.
[re:2] artchi am 29.04. 15:55
+ -1
@JacksBauer: Netzneutralität heißt, das keiner beim Datendurchsatz benachteiligt werden darf. Und das passiert bei dem Angebot der Telekom ja nicht. Nur weil Spotify "kostenlos" gestreamt werden kann, ist Deezer ja nicht langsamer.
[re:1] tetam am 29.04. 19:31
+ -
@artchi: Nein, das passiert bei der Telekom nicht. Natürlich drosseln die andere Anbieter.

https://www.nerd-supreme.de/2017/04/25/telekom-stream-on-warum-der-dienst-die-netzneutralitaet-gefaehrdet/
[re:2] artchi am 02.05. 18:34
+ -
@tetam: Wo steht das denn da? Bitte Zitieren, danke!
[re:3] tetam am 02.05. 18:40
+ -
@artchi: http://www.fr.de/wirtschaft/drosselkom-so-bremst-die-telekom-das-netz-a-709445

ganz unten. Ist immer noch aktuell
[re:4] artchi am 03.05. 17:34
+ -
@tetam: Ganz unten? Da geht es um die Glasfaser-Kosten. So schwer zu zitieren? Naja...
[re:5] tetam am 03.05. 18:58
+ -1
@artchi: Les es dir doch durch, bin doch nicht dein Kindermädchen. Aufs Klo kommst du aber schon alleine, oder?
[re:6] tetam am 17.05. 01:58
+ -
[re:7] artchi am 17.05. 12:15
+ -1
@tetam: Aha, der eigentliche Artikel gibt es also nicht her, da muß ein Artikel herhalten, der zwei Wochen später kommt. Habe ich doch Recht gehabt, das im ersten nichts drin stand.
Aber egal, auch dieser neue Artikel hat nur Vermutungen drin stehen, und keine konkreten Hinweise, das die Konkurrenten weniger Durchsatz erhalten. Ich wette, die Untersuchung wird eingestellt, weil alle Daten gleich behandelt werden.
[re:2] Thunderbyte am 30.04. 12:19
+ -
@lurchie: StreamOn hat NICHTS mit Magenta 1 zu tun, es hängt viel mehr davon ab, dass man den richtigen Mobiltarif hat (ab Magenta Mobil M). Zudem ist Spotify (und andere populäre Musikstreamer "noch nicht" dabei, Apple Music aber z.B. schon. Die Verhandlungen laufen aber wohl.
[re:6] MatzeB am 29.04. 11:08
+ -3
@JacksBauer: Netflix kannst du bei Telekom mit StreamOn kostenlos nutzen ohne dass dein Datenvolumen angeknabbert wird. Bedingung ist MagentaEins Kunde bei Telekom Festnetz und Mobil! Um StreamOn für Musik und Video in HD nutzen zu können. StreamOn selbst ist kostenlos zubuchbar.
[re:1] Thunderbyte am 30.04. 12:20
+1 -1
@MatzeB: Die Bedingung für StreamOn ist NICHT Magenta 1, sondern lediglich ein (halbwegs) aktueller Magenta Mobil Tarif ab "M". Der Magenta 1 Vorteil "upgradet" lediglich die Qualität.
[re:1] MatzeB am 30.04. 12:49
+ -
@Thunderbyte: nein ;) Wenn man magenta 1 Kunde ist, dann kannst du mit dem Mobiltarif M schon Musik und Video in HD nutzen. Wenn man nur den Mobiltarif M hat, dann kannst du nur StreamOn Music nutzen. ;)
[o6] Devil7610 am 29.04. 12:10
+1 -
Wozu 50GB Traffic?
Also ich zumindest, von Base zu O2, noch unter O2 den alten Base Vertrag Verlängert mit neuen Konditionen, die können sich aber sehen lassen.
2GB LTE Traffic wenn diese aufgebraucht sind, surfe ich weiterhin mit 1Mbit Speed Flat.
Das reicht doch vollkommen um sich Netflix und Co. Unterwegs an zu sehen.
Einzig was mich nervt, das ich seit der Verlängerung bei O2, meinen Verbrauch in der O2 App nicht mehr angezeigt bekomme.
[re:1] azuram20 am 30.04. 15:29
+ -
@Devil7610: im osten klappt das nicht so mit den netzen! Hier funkt noch die ddr
[o8] Kiebitz am 29.04. 18:14
+ -
Mir ist anhand der News nicht ganz klar, wie gekündigt wird. Wird auch während eines noch laufenden Vertrages, der also z.B. länger läuft bzw. länger abgeschlossen war als bis zum 01.06.2017, trotzdem der Dienst für den jeweiligen User eingestellt, also auch vorzeitig vor eigentlichem Vertragsende? DAS wäre doch unzulässig weil Vertrag nicht eingehalten.

Oder läuft der Dienst für den jeweiligen User bis zum normalen Vertragsende weiter, also z.B. zwei Monate nach dem 01.06.2017 und die Kündigung wird erst dann gültig?

Grundsätzlich kann natürlich auch ein Provider fristgerecht und mit Einhaltung der entsprechenden Kündigungsfrist kündigen.

UND ansonsten sollte man es solchen Providern klar machen, was man von solchem Geschäftsgebaren hält. Wechseln !!!
[o9] diemaus am 29.04. 19:38
+1 -
Seit der Übernahme von Eplus Abschalten bei Eplus das LTE habe ich kein LTE mehr in der Wohnung das bei Eplus LTE hatte hier immer gut funktioniert 55 Mbit hatte ich , jetzt O2 UMTS Murks Netz nur noch 6,
eigentlich sollte sich das für Alt Kunden nichts verschlechtern also das Netz ist heute nur noch Schrott ,
mal googlen findet man sehr viel drüber .

Google und Maps , Google Play Markt ist an meiner Adresse von 8 bis 22 Uhr über das O2 Schrott Netz kaum noch Erreichbar erst ab 00 Uhr wieder ,
im Eplus Netz ging es immer ,
Auf Beschwerden wird auch sehr frech reagiert so geht man da mit Bestandskunden um schlimmer als Telekom ,
Für diesen O2 Schrott auch noch satt löhnen ist eine Frechheit einfach kein Geld mehr dafür ausgeben ,
entweder ganz verzichten oder wo anders hin gehen .. Wenn die eines Tages kaum noch Kunden haben brauchen die sich nicht wundern .

app 50 GB Flats gibt es wieder (andere Provider ) ca. 39€ bei nicht Nutzung 0 €, "das ganze mit Router Zwang, "das Gesetz kennt man dort noch nicht "
es macht heute jeder so wie er grade Lust und Laune hat ,
Name nenne ich nicht weil OT wird.
[re:1] Amiland2002 am 30.04. 10:56
+ -
@diemaus: Deswegen bin ich von O2 wieder weg, was nützt ne Allnet Flat für 3,99€ wenn das Handy nicht zu gebrauchen ist, in deren Netz.

Mag auch keine Telekom, weil sie hier nicht mal DSL light hinkriegen und ich Wlan 100km bis vor die Haustür funken muss.

Aber Debitel 3Gb Telekom Netz für 6,99€ ist nicht viel teurer wie O2 funzt aber wenigstens.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies