Google Maps merkt sich jetzt, wo euer Auto steht

Von Roland Quandt am 26.04.2017 11:58 Uhr
21 Kommentare
Google hat die mobilen Ausgaben seiner Navigationslösung Google Maps mit einer neuen Funktion versehen, die dem Anwender helfen soll, auch in sehr belebten Gegenden zu seinem Auto zurückzufinden. Der Ansatz geht dabei sogar ein wenig über das einfache Markieren eines bestimmten Punktes auf der Karte hinaus.

Wie das Entwickler-Team von Google Maps in seinem Webblog bekanntgab, steht ab sofort die Möglichkeit zur Verfügung, den Standort des eigenen Wagens in der App zu speichern. Das Feature kann sowohl unter Android, als auch unter Apples iOS in den neuesten Versionen der Google Maps App verwendet werden.

Google Maps Parkplatz-Speicherung
Parkplatz-Markierung unter Android...


Google Maps Parkplatz-Speicherung
...und auch unter Apples iOS

Der Nutzer tippt dazu einfach auf den blauen Punkt, der generell seinen Standort anzeigt. Im Anschluss kann man dann über ein Menü auswählen, dass man diesen Ort als Standort des geparkten Autos markieren möchte. Google Maps zeigt dann an dieser Stelle ein "P" als Markierung für das abgestellte Auto an, auch wenn sich der Nutzer selbst von diesem Punkt entfernt.

Tippt man die Markierung an, lassen sich weitere Informationen zum Abstellort in Form einer Art Notiz hinterlegen, also zum Beispiel das Stockwerk und der Stellplatz in einem Parkhaus. Außerdem kann man angeben, wie viel Zeit noch bis zum Ablauf der bezahlten Standdauer an einer Parkuhr verbleibt, um dann 15 Minuten vorher eine Erinnerung zu erhalten.

Wer will, kann außerdem ein Foto des Parkplatzes machen oder den Standort des Wagens mit Freunden oder Bekannten teilen, um sich dort zu treffen. Eine weitere Option ist die Automatisierung der Speicherung des Abstellorts. Ist das Smartphone über USB-Audio oder Bluetooth mit dem Fahrzeug verbunden, kann man auf Wunsch automatisch eine Speicherung des Parkplatzes durchführen lassen, sobald beim Aussteigen die Verbindung getrennt wird.

Im Grunde ließ sich ein bestimmter Punkt auf der Karte ja ohnehin schon in Google Maps markieren, doch das Unternehmen war offensichtlich bemüht, den Anwendern noch ein paar nützliche Zusatzfunktionen zu spendieren.
21 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Google Maps
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz