iPhone 8 dürfte sich verspäten und anfangs nur begrenzt verfügbar sein

Von Witold Pryjda am 25.04.2017 10:12 Uhr
34 Kommentare
Bereits Anfang April gab es einen Bericht, in dem es hieß, dass das Jubiläums-iPhone sich um ein bis zwei Monate verspäten könnte. Das Medium, das diese Meldung damals verbreitet hat, genießt aber keinen unumstrittenen Ruf, weshalb man noch vorsichtig sein musste. Nun gibt es aber eine Bestätigung und das aus einer ungleich angeseheneren Quelle.

Das anfangs angesprochene Medium hieß bzw. heißt DigiTimes und der taiwanesische Branchendienst, der seine Quellen vor allem in Zuliefererkreisen hat, liegt auch immer wieder einmal daneben. Gleichzeitig trifft man aber auch häufig ins Schwarze. Letzteres dürfte aktuell der Fall sein, denn DigiTimes hat bereits vor drei Wochen vermeldet, dass sich das iPhone 8 um ein oder zwei Monate nach hinten verschieben dürfte, als Grund nannte man damals Verzögerungen bei der Produktion von OLED-Panels.

Verspätung

Doch nun hat der angesehene Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities den Bericht bestätigt, der bestens informierte Apple-Insider hat sogar noch schlechtere Nachrichten zu bieten. Denn Kuo hat laut 9to5Mac in Erfahrung bringen können, dass die Massenfertigung des iPhone 8 womöglich erst im Oktober oder November beginnen könnte.

Apple iPhone 8 Galerie

Berichte über Verzögerungen bei der Produktion sind im Zusammenhang mit dem iPhone generell nicht ungewöhnlich, im Fall des iPhone 8 scheint es aber eine besonders schwerwiegende zu sein. Denn ein so später Start der Massenproduktion bedeutet, dass man das Gerät vermutlich bis Anfang 2018 nur schwer oder gar nicht bekommen dürfte.

Als Grund für die Verzögerung nannte Kuo gleich mehrere Faktoren bzw. Probleme, darunter das OLED-Panel, der Apple A11-Prozessor, das neue 3D Touch-Modul und die 3D-Sensor-Kameras.

Der KGI Securities-Experte ist auch in Bezug auf die beiden erwarteten iPhone 7S-Modelle ungewöhnlich pessimistisch, denn diese könnten aufgrund der Verzögerung beim iPhone 8 zu wenig Kaufanreiz bieten und den Druck der Android-Konkurrenz zu spüren bekommen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
34 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz