Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neue NASA-Satellitenaufnahme: So sieht die Erde bei Nacht aus

Von John Woll am 13.04.2017 13:20 Uhr
36 Kommentare
Dank Diensten wie Google Maps ist es zum Alltag geworden, die Erde aus der Vogelperspektive zu betrachten. Die NASA hat jetzt interessante neue Aufnahmen veröffentlicht, die unseren Planeten bei Nacht zeigen - bald soll es solche Bilder öfter geben.

Einmal frische Nachtsicht

Schon bisher gab es Aufnahmen, die die Erde bei Nacht zeigen - und dabei eine von Siedlungszentren gemachte Licht-Struktur preisgeben, die Erinnerungen an ein Nervennetzwerk wecken könnten. Jetzt hat die NASA eine neue globale Aufnahme veröffentlicht, die dieses Schauspiel in bisher unbekannter Qualität sichtbar macht. In voller Größe nimmt das vom NASA Earth Observatory angefertigte Bild 266 MB ein und gibt dabei einen klaren Eindruck auf Ballungszentren, laut NASA können so aber auch Krisengebiete illustriert werden.

Die Erde bei Nacht (NASA 2016)

Mit der neuen, globalen Satellitenaufnahme der Erde bei Nacht liefern die NASA-Wissenschaftler fünf Jahre nach Anfertigung des letzten Bildes dieser Art einen - im Vergleich mit den bisher besten Aufnahmen - schärferen Einblick in die Auswirkungen, die der Mensch auf unseren Planeten hat. Die zugrunde liegenden Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2016. Die Verbesserungen der Bildqualität wurden unter anderem dadurch erreicht, dass die Mondphasen im Bildbearbeitungsprozess starke Beachtung fanden, so die Wissenschaftler. Phasen ohne Mondlicht und Phasen mit "korrigiertem Mondlicht" wurden dann zu einer Aufnahme zusammengeführt.

Die Erde bei Nacht (NASA 2016)

Bald täglich ein Nachtbild

Für dieses Jahr sagen die Wissenschaftler außerdem zu, dass man ein Verfahren zum Einsatz bringen wird, das die Veröffentlichung solcher Aufnahmen innerhalb von wenigen Stunden möglich macht - bisher werden Daten über Monate gesammelt und dann kombiniert. Technisch will man dazu das Instrument VIIRS (Visible Infrared Imaging Radiometer Suite) nutzen, das an Bord des Satelliten NPP (Suomi National Polar-orbiting Partnership) um unseren Planeten fliegt. Die Verarbeitung der Bilder soll dann am Goddard Space Flight Center der NASA stattfinden.

In einem ausführlichen Artikel erläutert die NASA den genauen Entstehungsprozess von Nachtaufnahmen der Erde und gibt einen Einblick in das neue Verfahren, das die Veröffentlichung solcher Bilder in kurzen Zeitabständen möglich machen soll. Hier finden sich außerdem viele weitere Detailaufnahmen der Erde bei Nacht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
36 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
NASA Google Earth
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz