Jetzt auch mobil Kommentieren!

OpenELEC 8.0: Betriebssystem steht nun für den Raspberry Pi bereit

Von Tobias Rduch am 10.04.2017 10:01 Uhr
6 Kommentare
Es gibt viele unterschiedliche Wege, in seinem eigenen Wohnzimmer ein Mediencenter zu betreiben. Gerade viele Bastler und Technikfans bauen sich entsprechende Lösungen oft selbst zusammen. Hierfür eignet sich in den meisten Fällen der recht günstige Kleinstrechner Raspberry Pi.

Doch auch die richtige Software ist bei einem solchen Unterfangen besonders wichtig. Viele Linux-Distributionen werden schon mit einer Vielzahl an notwendigen Open-Source-Programmen und Modulen ausgeliefert. Hierzu zählt auch das Betriebssystem OpenELEC, welches unter anderem das Media-Center Kodi mit sich bringt. Laut Betanews wurde die in OpenELEC mitgelieferte Software nun durch ein Update des kompletten Betriebssystems auf den neusten Stand gebracht. Außerdem wurden Treiber für WLAN, DVB sowie Videotreiber für Grafikchips von Nvidia aktualisiert. Es wird geraten, ein Backup vor dem Update auf die aktuellste Version anzufertigen.

Raspberry Pi als Media-Server für das heimische Netzwerk

Update erfolgt eventuell automatisch

Einer offiziellen Mitteilung der Entwickler von OpenELEC zufolge kann die Linux-Distribution nun in ihrer achten Version heruntergeladen werden. Sofern die Funktion zum automatischen Installieren von Updates beim Einrichten des Betriebssystems aktiviert wurde, geschieht die Aktualisierung ohne eine zusätzliche Handlung des Nutzers. Ist die verwendete Version von OpenELEC hingegen zu veraltet oder wurden die automatischen Updates deaktiviert, so muss der Nutzer die Aktualisierung manuell durchführen.

Die neusten Images der Linux-Distribution lassen sich über diesen Link direkt herunterladen. Abhängig von der jeweiligen Hardware, die zum Einsatz kommen soll, ist auch eine unterschiedliche Version des Betriebssystems erforderlich. Die Images stehen nicht nur für den Raspberry Pi, sondern auch für Desktop-Rechner und weitere Mini-PCs zur Verfügung. Vor dem Download sollte daher zunächst aufmerksam nachgeschaut werden, ob die entsprechende Version überhaupt auf der jeweiligen Hardware läuft oder nicht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Raspberry Pi
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz