Jetzt auch mobil Kommentieren!

"Jeder hasste die Idee": Nintendo DS wäre fast nicht entwickelt worden

Einen Kommentar schreiben
[o1] Normenn12596702 am 03.01. 14:51
+6 -
Immer wieder wahnsinn wie das Leben so spielt. Auch toll wie die Unternehmenskultur da so ist. Nach außen immer Cool und nach innen oft so familiär. Finde ich sehr faszinierend.
[o2] Surtalnar am 03.01. 15:16
+2 -8
Die Bedenken sind noch immer berechtigt. Ob im Jahr 2017 ein Gerät mit der Leistung einer PS3/Xbox 360 gekauft wird, kann in Frage gestellt werden.
[re:1] Matico am 03.01. 16:29
+2 -9
@Surtalnar: Wenn auf dem Ding nicht Nintendo stehen würde, wenn nicht wahrscheinlich wieder absolut geniale (Geschmackssache) Spiele kommen würden - das Ding würde keine Sau interessieren. Das schon vorher nicht erfolgreiche Tablet von Nvidia hat einen Nintendo Branding und eine Docking Station bekommen. Mehr ist nicht passiert. Man liefert sicher geniale Spiele. Aber das Konzept bleibt Schrott. Ganz miese Leistung für 3 Stunden oder alternativ "nur" miese Leistung im Dock. Das Ding macht keinen Sinn. Und das sage ich obwohl ich Nintendo so sehr mag.
[re:1] Matico am 04.01. 13:59
+ -1
@Matico: Wegen des ganzen Minus schneide ich mir das hier aus und lege es mir für Ende 2017 auf Wiedervorlage. Ich habe recht. Das Ding wird floppen. Mag jemand wetten? :)
[o3] andy01q am 03.01. 15:56
+2 -3
Ich denke der Nintendo DS wurde vor allem wegen dem Vorerfolg des Gameboys gut verkauft, ob das doppelte Display einen wirtschaftlichen Vorteil brachte darf bezweifelt werden.
Ich mag an Nintendo, dass sie Risiken eingehen. Viele Sachen sind geflopt. Z.B. der Power Glove oder die WiiU, aber die Sachen die klappen können die Flops locker überkompensieren.
Wer keine Risiken eingeht riskiert als Cash Cow langsam unterzugehen.
Enduser wie ich profitieren von riskanten Aktionen, denn während ich der WiiU abgesagt habe und bei der Switch noch sehr skeptisch bin, bin ich trotzdem sehr froh darüber, dass Nintendo rumexperimentiert anstatt einfach eine zusätzliche Playstation zu bauen, die gibt es schon. Vll. würde ich sie lieber von Nintendo als von Sony kaufen, aber der Nutzen von der Chance, dass Nintendo etwas bringt was ich persönlich ganz toll finde ist viel höher.
[re:1] Gast87092 am 03.01. 21:44
+1 -
@andy01q: Der NDS hat die Gameboys übertroffen.

NDS 154.88M
Gameboy & GB Color 118.69M
GB Advance 81.51M
3DS 61.37
[re:1] andy01q am 04.01. 10:37
+ -
@Gast87092: Aber nur auf der Welle der Gameboys. Der Markt war am Wachsen als der NDS rauskam und er hat dementsprechend auch mehr Unterstützung von Nintendo und Drittherstellern erhalten.
[re:2] floerido am 03.01. 22:07
+2 -
@andy01q: Der Power Glove ist ein Produkt eines Drittanbieters. Aber zu der Zeit gab es viele VR-Gadgets, aber nur an den Power Glove erinnert man sich, da ist es dann doch vielleicht ein kleiner Erfolg.
[o4] Tea-Shirt am 03.01. 17:54
+ -5
und ich bleibe dabei. das teil ist schrott. die spiele auch nach 10 jahren immer noch pixel party sind. wobei man sagen muss das es da eigentlich keine relevanten sprünge gab. selbst die new 3ds spiele lösen immer noch grottig auf. ich erwarte ja kein grafisches highlight aber eben auch nicht ne pixel party wie 1995. ganz davon abgesehn das der ds nicht wirklich angenehm in der hand liegt wiel oh wunder das teil ist eckig. selbst der xl liegt nicht besonders gut in der hand. aber was solls der spiel spaß ist ja da von daher eigentlich egal. waren für mich immer nur gründe dagegen einen zu kaufen und bin froh das ich bei geblieben bin. die erste generation hatteich damals 3 tage vor release habe mir 4 spiele gekauft n paar monate gespielt und dann keine lust mehr gehabt ;)
[o5] andi1983 am 03.01. 18:36
+1 -
Also ich persönlich hab zwar auch beide, aber mit einem Bildschirm (egal ob DS, oder 3DS) und klassischem Gehäuse wäre er besser zu halten.

Genauso würde ich behaupten, dass der 2DS besser in der Hand liegen würde, wenn er die dicke Seite unten hätte.

Ich meine, ob man jetzt irgendwelche Karten auf dem zweiten Bildschirm sieht, oder nicht ist doch egal.
[re:1] floerido am 03.01. 22:12
+ -1
@andi1983: Der geteilte Bildschirm war nötig für die Zeit. Ein großer Touchscreen wäre einfach zu teuer gewesen. Der 2DS hat eigentlich nur ein Display, das von dem Wii U Gamepad, welches durch eine einfache Plastikverblendung verdeckt wird.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz