Easter Egg im Softwareupdate: Teslas kleiner Weihnachtsgruß

Von Nadine Juliana Dressler am 25.12.2016 17:20 Uhr
37 Kommentare
Der Automobilhersteller Tesla hat in der zurückliegenden Woche zwei kleine Software-Updates für den Tesla X und den Tesla S herausgegeben. Die neue Software bringt zwei kleine versteckte Easter Eggs mit sich und die dürften für heitere Gesichter sorgen.

"Tesla Holiday Show", also "Tesla Weihnachtsshow", heißt die erste der beiden neuen versteckten Funktionen. Besitzer eines Modell X können mit einem kleinen Trick ihren Wagen zum "Tanzen" bringen. Dazu startet man die versteckte Funktion, indem man nach dem Software-Update für mindestens fünf Sekunden das Tesla-Logo auf dem Fahrzeug-Bildschirm drückt. Anschließend fragt die Nutzer-Oberfläche nach einem Passwort. Nach der Eingabe von "Holiday" beziehungsweise "Model X-Mas" (es scheint als ob Tesla das Passwort kurz nach dem Start des Software-Updates noch einmal geändert hat) kann es losgehen. Der Fahrer muss dazu dann aber sein Fahrzeug verlassen und kann von außen mit einer Tasten-Kombination am Schlüssel die Show starten. Der Tesla X startet zunächst Musik und eine passende Lichtshow. Dann öffnen sich auch die Flügeltüren des SUV und bewegen sich im Takt:



Es ist ein kleiner Weihnachtsgruß des Automobilbauers an seine Unterstützer. Das Ganze ist natürlich nicht mehr als ein kleiner Spaß.

Mit dem Tesla auf dem Mars

Das zweite Easter Egg ist nicht ganz so spektakulär, es bringt aber vor allem Spaß für den Fahrer. Diese versteckte Funktion kann man auch mit dem Tesla S aufrufen. Nach dem Drücken des Tesla-Logos muss dieses Mal das Passwort "Mars" eingegeben werden. Dann verwandelt das Easter Egg die normale Navigationsfunktion im Tesla in eine Mars-Expedition.

Das Kartenmaterial verwandelt sich von der normalen Straßenansicht in eine triste Mars-Landschaft und das eigene Fahrzeug wird als Mars-Rover angezeigt.

Siehe auch: Vorsicht vor unbekanntem Wlan: Forscher klauen Daten, dann den Tesla
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
37 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz