Steam seit Stunden offline: Lizardsquad verkündet "Weihnachts-DDoS"

Von Nadine Juliana Dressler am 23.12.2016 20:38 Uhr
74 Kommentare
Die Spiele-Plattform Steam ist seit mehreren Stunden nicht mehr erreichbar, die Seite komplett offline. Über die Hintergründe gibt es derzeit noch verschiedene Meldungen. Sie gehen von hohem Andrang durch den gerade gestarteten Weihnachts-Sale bis hin zu einem - sehr viel wahrscheinlicheren - Hackerangriff.

Update: Steam ist aktuell (21.04 Uhr) wieder online. Der Weihnachts-Sale kann weitergehen. Laut den inoffiziellen Steam Status-Meldungen konnten über 95 Prozent aller Services wieder normale Verfügbarkeit melden. Der verbleibende holpernde Rest sollte bald wieder voll funtionstüchtig sein. Update Ende.

Alte Meldung: Steam ist aktuell für jedermann nicht erreichbar - Valves Spiele-Plattform ist offline. Über den Hashtag #Steamdown gibt es bei Twitter die unterschiedlichsten Meldungen zu der Downtime von Steam. Interessant ist dabei, dass gleich mehrere bekannte Hacker das Problem von Steam für sich beanspruchen. So hält sich bei Twitter das noch nicht offiziell bestätigte Gerücht, dass Lizardsquad mit der Aktion etwas zu tun hat. Allerdings wurde auch die Gruppe Phantomsquad bereits mit ins Spiel gebracht.

Steam Offline Weihnachtshack

DDoS-Attacke, und es war erst der Anfang

Der zu Lizardsquad gehörende Twitter-Account wurde aber vorübergehend gesperrt, so dass die Meldungen von dort aktuell nicht verfügbar sind. Man konnte aber lesen, dass das Steam-Netzwerk mit einer DDoS-Attacke lahmgelegt worden ist.

Das soll der Anfang der neuen "Weihnachtsaktion" der Hacker sein, hieß es weiter. Man werde sich als nächstes Xbox Live und das Playstation Network vornehmen. Nun muss man abwarten, was sich von den Gerüchten bewahrheiten wird und ob eines der beiden Konsolen-Netzwerke tatsächlich als nächstes in die Knie geht.

Siehe auch: PSN offline - Lizard Squad verhagelt Sony den Black Friday
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
74 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Steam DoS-Attacken
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz