Creators Update: Microsoft Edge wird Flash-Inhalte unterdrücken

Von Tobias Rduch am 14.12.2016 21:54 Uhr
10 Kommentare
Flash-Inhalte gelten zunehmend als sicherheitsgefährdend und unsicher. Bereits viele Browser unterdrücken daher seit einiger Zeit standardmäßig solche ausführbaren Inhalte. Nun hat das Entwicklerteam hinter dem Edge-Browser von Microsoft angekündigt, Flash-Inhalte ebenfalls unterdrücken zu wollen.

Dies geht aus einem Blog-Eintrag auf der offiziellen Website des Redmonder Unternehmens hervor, auch OnMsft hat darüber berichtet. Demnach sollen zukünftige Versionen des eigenen Browsers Microsoft Edge eine bessere Möglichkeit bieten Flash-Inhalte kontrollieren zu können. Diese werden zunächst einmal nicht ausgeführt, können jedoch über einen Klick der anschließenden Abfrage fortgesetzt werden.

Flash Edge Blocked

Nutzer muss Meldung aktiv bestätigen

Es wird eine Meldung angezeigt, ob der Anwender das Ausführen des Inhalts wirklich explizit erlauben möchte. Dabei besteht auch eine Möglichkeit, Flash für die aktuelle Seite permanent wieder zu aktivieren. Flash-Inhalte wie z.b. auch Werbung werden im Internet von den meisten Nutzern als störend wahrgenommen und ziehen die Aufmerksamkeit gerne auf sich, was andere Inhalte der Seiten beeinträchtigt. Zudem gilt Flash als veraltet und nicht energieeffizient, was den Stromverbrauch und damit auch die Akkulaufzeit des Geräts betrifft.

Stattdessen rät Microsoft den Entwicklern der Websites, zukünftig auf modernere Technologien zu setzen. Konkret wurde hier HTML5 genannt, welches weniger Sicherheitsrisiken mit sich bringt und auch deutlich weniger Energie verbrauchen soll. Google hat für seinen Chrome-Browser ebenfalls erst vor kurzem bekanntgegeben, die Flash-Technologie weitestgehend begraben zu wollen. Mozillas Firefox blockt entsprechende Elemente ebenfalls bereits seit einiger Zeit. Die Click to Run-Änderung in Microsoft Edge wird für alle in dem nächsten neuen Windows 10-Update, also dem im Frühjahr 2017 erscheinenden Creators Update, enthalten sein.

Windows 10 Creators Update: So gibt es das Update schon jetzt
Download Update-Assistent: Windows 10 Creators Update
Download Windows 10 - ISO-Dateien inkl. Creators Update
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Edge Adobe Flash
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz