Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nintendo Switch: Nicht rückwärtskompatibel, kein Second-Screen

Von John Woll am 25.10.2016 19:06 Uhr
18 Kommentare
Nintendo hat in einem kurzen Statement neue Details zur kommenden Konsole Nintendo Switch verraten. Demnach wird es nicht möglich sein, physische Spiele von 3DS und Wii U mit der Konsole zu spielen. Auch die Nutzung als Second-Screen ist nicht vorgesehen.

Nicht rückwärtskompatibel

Noch sind die Details zur Nintendo Konsole Switch sehr rar. Neben einem Trailer, der die Funktionen der Konsole im Alltag zeigen soll und das neue Controller-Konzept beleuchtet, hat der japanische Konzern bisher kaum Details zu der Hardware und den weiteren Funktionen genannt. So will man aktuell beispielsweise nicht bestätigen, dass das Display der Switch Touchscreen-Eingaben beherrscht. In anderer Hinsicht hat Nintendo jetzt aber zumindest in einem kurzen Statement etwas Licht in das Informations-Dunkel gebracht.

Switch kommt 2017: Das ist Nintendos neue Konsole
Wie IGN berichtet, soll der Konzern auf Anfrage eine der brennendsten Fragen vieler Nutzer beantwortet haben. Auf die Frage, ob Switch physikalische Kopien von Spielen für Wii U oder 3DS abspielen kann, soll ein Sprecher von Nintendo mit einem einfachen "Nein" geantwortet haben. Auf Nachfrage, ob die Konsole überhaupt eine Rückwärtskompatibilität mitbringen würde, erläuterte der Nintendo-Mitarbeiter: "Wir haben in dieser Hinsicht nichts anzukündigen." "Wir werden weitere Ankündigungen zur Hardware von Nintendo Switch zu einem späteren Zeitpunkt machen, bevor das Produkt auf den Markt kommt", so der Sprecher.


Kein Second-Screen

Die Vorstellung von Nintendo Switch hatte auch gezeigt, dass sich die neue Konsole viele Eigenschaften mit dem Vorgänger Wii U teilt, vor allem, wenn man das Display mit ansteckbaren Controller-Teilen mit dem Controller der Wii U vergleicht. Trotzdem werden sich die beiden Konsolen in Sachen Funktionsumfang unterscheiden.

Bei der Wii U kann das Display des Controllers zusätzliche Informationen wie Karten anzeigen, bei Switch wird dies aber nicht möglich sein. Wie der Unternehmenssprecher Gegenüber IGN betont, sei die Konsole entwickelt worden "um eine Erfahrung auf einem Bildschirm zu liefern". Nintendo will laut eigenen Aussagen erst im nächsten Jahr weitere Details zur neuen Konsole nennen.

Nintendo Switch vorgestellt Eine Konsole für alle Fälle
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch Nintendo DS
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz