Galaxy Note 7: Auch Berichte über fehlerhafte Austausch-Modelle

Von Christian Kahle am 26.09.2016 16:08 Uhr
10 Kommentare
Ein möglichst großzügiges Austausch-Programm für das Galaxy Note 7 sollte eigentlich dafür sorgen, dass die Probleme bei Samsungs aktuellem Top-Smartphone möglichst schnell aus der Welt geschafft werden. Doch nun tauchen auch Berichte auf, nach denen die Ersatzgeräte ebenfalls Probleme machen.

In Südkorea wurden Anfang letzter Woche die ersten Ersatzgeräte ausgeliefert. Wenige Tage später tauchten dann Berichte von einigen Nutzern auf, bei denen auch diese wieder Probleme machten, berichtete das Wall Street Journal. Samsung habe entsprechende Rückmeldungen ebenfalls bestätigt, allerdings gebe es noch keinen genauen Überblick, welchen Umfang die Angelegenheit hat.

Schickes Note 7, schade drum...

Zuvor hatte der südkoreanische Fernsehsender YTN einige Fälle bekanntgemacht. Hier kam es während des Aufladens der Akkus teils ebenfalls zu Überhitzungen. In anderen Fällen tickte die Akku-Anzeige rapide nach unten, obwohl das Smartphone an ein Ladegerät angeschlossen war. Es könnte sein, dass hiervon nur eine bestimmte Charge betroffen ist, denn vergleichbare Berichte sind aus anderen Ländern, in denen das Austauschprogramm bereits angelaufen ist, bislang nicht bekannt.

Die aktuelle Alternative: Das S7

Samsung spricht von Einzelfällen

Ein Sprecher des Herstellers erklärte gegenüber der Zeitung, dass man nach dem bisherigen Stand der Beschwerden in Relation zu der Zahl ausgelieferter Geräte noch von einigen Einzelfällen ausgehen könne. Diese sollen auch nicht die gleichen Ursachen haben, wie der Fehler, der zum Rückruf der Originale führte. Derzeit deute alles darauf hin, dass es zu einzelnen Fehlern im Prozess der Massenproduktion kam - weitergehende Untersuchungen laufen derzeit aber noch und daher könne keine endgültige Stellungnahme abgegeben werden.

Im Heimatland wollte Samsung das komplette Rückruf-Programm binnen nur anderthalb Wochen abhandeln und alle ursprünglich verkauften Geräte austauschen. Allerdings hatten zur Halbzeit 200.000 Käufer den Umtausch noch nicht abgewickelt, so dass es wohl ein wenig länger dauern wird. Wenn alle Käufer bedient sind, will man dann nun am Samstag wieder mit dem regulären Verkauf des Note 7 beginnen - drei Tage später als eigentlich geplant.

Cortex-A73 & Mali-G71 Neues Herz fürs Samsung Galaxy S8
10 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz