Kindle Oasis: Bilder und Details zum ungewöhnlichen Amazon-Reader

Von Witold Pryjda am 12.04.2016 09:53 Uhr
24 Kommentare
Diese Woche wird Amazon seinen neuesten Kindle-E-Reader vorstellen, das hat Konzernchef Jeff Bezos selbst angekündigt. Wenig später hieß es in einem Bericht, dass die Besonderheit des neuen Readers ein "Auslagern" eines Teiles des Akkus in die Hülle sei. Nun sind Bilder des wohl Kindle Oasis genannten Geräts aufgetaucht, sie bestätigen diese Informationen und zeigen ein ungewöhnliches Design.

Der Kindle Oasis ist zunächst über eine chinesische Webseite aufgetaucht, wenig später hat die kanadische Amazon-Seite selbst eine Vergleichstabelle der derzeit erhältlichen Kindle-Modelle (zu früh) veröffentlicht, jedenfalls berichtet das das Blog The Digital Reader. Der (angeblich) offizielle Amazon-Vergleich bestätigt die Informationen aus China, allerdings fällt dort der Preis von 999 kanadischen Dollar auf. Das wären umgerechnet 675 Euro, man kann aber wohl davon ausgehen, dass das lediglich ein Platzhalter ist.

Amazon Kindle Oasis

Asymmetrisches Design

Der Oasis-Reader fällt natürlich durch sein asymmetrisches Design auf, dieses ist vor allem für das Halten des Geräts in einer Hand gedacht. Beim Wechsel von einer Hand in die andere muss der Reader um 180 Grad gedreht werden, das Bild wird dabei automatisch ausgerichtet.

An der dünnsten Stelle misst der Oasis gerade einmal 3,4 Millimeter, seitlich bzw. an der dickeren sind es 8,5 Millimeter. Das Gewicht wird wohl 131 Gramm betragen. Zum Vergleich: Beim Voyage sind es 7,6 Millimeter bzw. 180 Gramm.

Amazon Kindle Oasis
Die kurz aufgetauchte Vergleichstabelle der kanadischen Amazon-Seite

Verbessert wurde die Beleuchtung, der 6-Zoll-Bildschirm hat nun zehn LEDs, diese sollen für ein gleichmäßiges Ausleuchten des Displays sorgen. Nichts ändern dürfte sich an der Auflösung, die Pixeldichte beträgt 300dpi, so viel bieten auch der aktuellste Paperwhite bzw. der Voyage.

Das Akku-Cover dürfte dem Oasis beigelegt sein, es wäre das erste Mal, dass die Hülle gemeinsam mit dem Reader verkauft wird. Das liegt wohl auch daran, dass die integrierte Batterie Teil des Konzepts ist. Genaue Angaben zur Akkulaufzeit macht Amazon wie üblich nicht, auf der kanadischen Übersicht ist aber "Monate" lesen (bei den anderen ist von "Wochen" die Rede). Das meint aber sicherlich die Laufzeit bei angesteckter Akku-Hülle.
24 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Amazon Kindle
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies