Hardware: IBM&Infineon - MRAM, Sharkoon, Hitachi und Voodoo5 6000

Von ahopper am 10.06.2003 18:47 Uhr
10 Kommentare
1. MRAM-Chips ab 2005

Ein wichtiger Schritt in der Entwicklung von "Magnetic Random Acces Memory" [MRAM] ist nach Angaben von IBM und Infineon getan. So kann der neue Chip vielleicht 2005 erscheinen, zuvor war die Markteinführung für 2004 geplant. Bei MRAM werden die Informationen im Gegensatz zu DRAMs nicht mehr elektrisch, sondern magnetisch gespeichert. MRAMs brauchen keinen Refresh und behalten ihre Informationen auch bei ausgeschalteter Stromversorgung, da die Magnetfelder auch nach dem Entfernen der Spannung erhalten bleiben. In Japan werden beide Konzerne diese Woche einen 128-Kbit-MRAM-Baustein, der mit 0,18 Mikrometern den Angaben zufolge die kleinste bislang für die Technologie bekannte Struktur aufweist, vorstellen.

Quelle: futurezone.orf.at

Vielen Dank an Firebird

2. Blau leuchtende Tastatur und Maus

Der Hersteller Sharkoon bringt für 39 Euro eine schöne Mini-Tastatur im Notebook-Format heraus. Mit einem Knopfdruck kann man die blaue Hintergrundbeleuchtung ein- bzw. ausschalten. Passend dazu gibt es eine blau leuchtende USB-Maus.

Quelle: sharkoon.com

3. Hitachis "Blickscan" für Objekte und Dokumente

Hitachi bringt einen Scanner auf den Markt, mit dem man Dokumente und Vorlagen ohne direktes Aufliegen einliest. In 3 Minuten sind die Dokumente in 24-Bit-Farbe, Schwarzweiß oder in Grauabstufungen mit 400 dpi gescannt. Mithilfe eines Beamers kann das Gerät auch als Overhead-Projektor genutzt werden. Der "Blickscan" ist für USB 2.0 oder für eine SCSI Schnittstelle und kostet 2.870 Euro.



Quelle: chip.de

Vielen Dank an Ichbines

4. Voodoo5 6000

3dfx wurde 2000 von nVidia nach einigen Fehlschlägen in ihrer Produktlinie aufgekauft. Die Voodoo5 6000, ihr letztes Projekt mit 4 Chips und damals bereits 128MB RAM, wurde nie offiziell vorgestellt. Nun sind einige Testboards bei Ebay gelandet. Hier gibt es Bilder

Quelle: rivastation.com

Danke Mr_Maniac
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz