HTC One M10 "Perfume" mit 5,1" QHD-Display & 12-Ultrapixel-Cam?

Von Roland Quandt am 29.01.2016 15:33 Uhr
11 Kommentare
Der taiwanische Hersteller HTC arbeitet bekanntermaßen an seinem neuen Top-Smartphone, das die Nachfolge des ungeliebten HTC One M9 antreten soll. Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass man sich äußerlich wohl an der "iPhone-Optik" des One A9 orientieren will, hat die gleiche Quelle jetzt umfangreiche Angaben zur Hardware des HTC One M10 veröffentlicht, das unter dem Codenamen "Perfume" entwickelt wird.

Mit dem neuen HTC One M10 will der Hersteller nach Angaben von Evan Blass, besser bekannt unter seinem Twitter-Namen @evleaks, wieder auf aktuelle Top-Hardware setzen. Laut einer von ihm zitierten Quelle, steckt in den Prototypen der neue Qualcomm Snapdragon 820 Quadcore-SoC mit seinen vier bis zu 2,1 Gigahertz schnellen "Kryo"-Kernen und der neuen sehr leistungsfähigen Adreno 530 GPU.

HTC One A9

Der Chip wird hier mit immerhin vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einem mindestens 32 GB großen internen Flash-Speicher kombiniert, der mittels MicroSD-Karte erweitert werden kann. Bei dem Prototypen sollen von den 32 GB noch rund 23 GB frei gewesen sein. Das Display des HTC One M10 ist angeblich 5,1 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 2560x1440 Pixeln, wobei dem Bericht von Blass bei VentureBeat zufolge sogar ein AMOLED-Panel verwendet wird.

UltraPixel-Kamera kehrt zurück - mit dreifacher Auflösung

Darüber hinaus ist von einer neuen Kamera mit 12-Megapixel-Auflösung die Rede, wobei hier die sogenannte "UltraPixel"-Technologie mit besonders großen Sensor-Pixeln zurückkehrt und gerade bei schlechten Lichtverhältnissen für eine höhere Qualität sorgen soll. Außerdem ist dem Vernehmen nach ein Laser-Autofokus enthalten, wie ihn zum Beispiel LG seit einiger Zeit einsetzt. Zwar liegt zur Frontkamera noch keine Angabe über die Auflösung des Sensors vor, doch soll sie wie auch die rückwärtige Kamera mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet sein - ein Novum bei den auf den Nutzer gerichteten Kameras.

Anscheinend will HTC also beim One M10 einen Schwerpunkt auf die Kameras legen und hat sich dabei entschieden, seiner UltraPixel-Technik eine weitere Chance zu geben, nachdem sie beim One M8 nicht auf große Begeisterung stieß und beim Nachfolger wieder von einem "normalen" 20-Megapixel-Sensor abgelöst wurde. Weiterhin heißt es, dass das One M10 zumindest bei dem von Blass erwähnten Prototypen ohne die auf der Front angebrachten BoomSound-Lautsprecher auskommen muss.

Ob sich dies letztlich bewahrheitet, bleibt abzuwarten, da die Quelle offenbar noch nicht das finale Design des HTC M10 zu Gesicht bekam. Als Betriebssystem soll auf dem neuen Top-Smartphone von HTC unterdessen das neue Android 6.0 "Lollipop" in Kombination mit der Version 8.0 von HTCs hauseigener, angepasster Oberfläche Sense laufen. Die Vorstellung des Geräts wird auf einem separaten Event erwartet, wird also mit großer Wahrscheinlichkeit nicht auf dem Mobile World Congress 2016 Ende Februar stattfinden.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
11 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
HTC HTC 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz