Aussicht auf Windows 10 lässt Windows 7-Marktanteil rasant steigen

Von Christian Kahle am 02.07.2015 14:49 Uhr
53 Kommentare
Microsofts vorletztes Betriebssystem-Major-Release Windows 7 gewinnt aktuell schnell Marktanteile. Im Juni war hier ein signifikanter Sprung nach oben zu erkennen. Das liegt aber keineswegs daran, dass viele Nutzer das System plötzlich für sich entdecken, sondern an der Aussicht auf ein kostenloses Windows 10-Upgrade.



Betriebssysteme: Marktanteile Juni 2015
Entwicklung der Marktanteile

Laut den Daten des Marktforschungsunternehmens Net Applications, das die Anteile an der Installationsbasis anhand der Zugriffe auf einer großen Zahl von Webseiten ermittelt, lag Windows 7 zuletzt über viele Monate hinweg bei Werten zwischen 55 und 60 Prozent. Im April und Mai ging es sogar langsam wieder nach unten, da die meisten neu gekauften Rechner mit Windows 8.x ausgeliefert werden.

Im Juni gab es plötzlich einen Sprung nach oben und das Betriebssystem konnte erstmals seit seiner Veröffentlichung sogar die Marke von 60 Prozent übertreffen. Der Marktanteil kletterte auf 60,98 Prozent. Das dürfte daran liegen, dass auch die Nutzer von Windows 7 von Microsoft Ende Juli mit einem kostenlos herunterzuladenden Upgrade auf Windows 10 ausgestattet werden.

Preiswertes Upgrade

Die noch am Markt zu habenden Windows 7-Lizenzen sind teilweise recht günstig zu haben, wenn man einen entsprechenden Anbieter findet. Dadurch ist es vor allem für Anwender, die noch immer mit Windows XP unterwegs waren, sehr lohnenswert, auf Windows 7 umzusteigen. Denn einen billigeren und dabei auch noch legalen Weg auf Microsofts neuestes Produkt Windows 10, das ab dem 29. Juli zu haben sein soll, dürfte es kaum geben.

Windows 7

Die derzeit aktuellste Betriebssystem-Version von Microsoft, Windows 8.1, bringt es derzeit auf einen Marktanteil von 13,12 Prozent. Damit kletterte diese im Juni erstmals auf den zweiten Platz - denn das für sein Alter immer noch recht stark vertretene Windows XP rutschte von zuvor 14,6 auf nun 11,98 Prozent ab. Auf dem vierten Platz folgt dann Apples aktuellstes Betriebssystem OS X 10.10 mit einem Anteil von 3,55 Prozent.

Zum Thema: Windows 10: Welche Version man beim Upgrade herausbekommt
53 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz