Archos PC Stick mit Windows 10 für HDMI-Port kostet nur 120 Euro

Von Roland Quandt am 25.06.2015 22:40 Uhr
28 Kommentare
Der französische Anbieter Archos hat den ersten Stick-PC für den HDMI-Port vorgestellt, der mit Windows 10 auf den Markt kommt. Der Archos PC Stick bietet zwar im Grunde die gleiche Hardware wie ähnliche Produkte, doch neben dem neuen Betriebssystem punktet das Gerät auch durch einen vergleichsweise niedrigen Preis.

Der Archos PC Stick soll nach Angaben des Herstellers hierzulande ab Ende Juli mit einer Preisempfehlung von 119,99 Euro auf den Markt kommen. Dabei ist wohlgemerkt eine ordnungsgemäß lizenzierte Vollversion von Windows 10 bereits ab Werk vorinstalliert. Mit knapp 120 Euro wäre der Stick-PC von Archos rund 30 Euro günstiger zu haben als die bisher hierzulande verfügbaren Konkurrenzprodukte, die allesamt knapp 150 Euro kosten.

Archos PC Stick

Im Innern werkelt hier fast schon selbstverständlich der aus ähnlichen Produkten und günstigen Tablets bestens bekannte Intel Atom Z3735F Quadcore-SoC, dessen vier x86-Kerne einen Basistakt von 1,33 Gigahertz bieten und bei Bedarf auf bis zu 1,83 GHz beschleunigen. Außerdem sind zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB interner Flash-Speicher an Bord, die per MicroSD-Karte ausgebaut werden können.

Archos PC Stick


Archos PC Stick

Natürlich wird der Archos PC Stick einfach an den HDMI-Port eines Displays oder Fernsehers angeschlossen und kann dann auf diesem Weg die Benutzeroberfläche von Windows 10 für den Nutzer zugänglich machen. Die Verbindung zu Eingabegeräten wird natürlich wie sonst bei diesen Geräten üblich entweder mittels eines USB-Anschlusses oder per Bluetooth hergestellt.

Da Archos bisher noch keinen genauen Blick auf seinen neuen HDMI-Stick-PC ermöglicht, sondern nur recht nichtssagende Pressebilder veröffentlicht hat, lässt sich noch nicht genau sagen, wie die Anschlüsse an dem Gerät realisiert wurden. Laut Datenblatt wird der Archos Stick PC mit einem einzelnen USB-Port von voller Größe, einem MicroUSB-Port zur Stromversorgung und einem MicroSD-Kartenleser daherkommen.

Außerdem sind Bluetooth 4.0 und WLAN Teil der Ausstattung, es wird aber auch ein Funkempfänger für die drahtlose Anbindung von Maus und Tastatur in den Spezifikationen erwähnt - ob dieser eingebaut ist, beigelegt wird oder lediglich eine generelle Unterstützung gemeint ist, verrät das Dokument nicht. Der Archos PC-Stick soll als "Back-To-School"-Angebot ab Ende Juli auch in Deutschland auf den Markt kommen und dann für 119,99 Euro zu haben sein. In der Hoffnung, dass die Einzelhändler schnell an der Preisschraube drehen, ist davon auszugehen, dass das Gerät möglicherweise rasch günstiger wird.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
28 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Stick-PC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz