Windows 10: Reservierung des Gratis-Upgrades wird angeboten

Von Roland Quandt am 01.06.2015 04:30 Uhr
406 Kommentare
Microsoft hat soeben damit begonnen, den Nutzern von Windows 7 und 8 eine Möglichkeit zur "Reservierung" eines kostenlosen Upgrades auf Windows 10 anzubieten. Das Betriebssystem meldet sich dazu selbst zu Wort, um dem Anwender das Angebot zu unterbreiten.

Aktuell erhalten Nutzer, die aktuell auf einem zusammen mit vorinstalliertem Betriebssystem erworbenen Computer eines PC-Herstellers Windows 7 oder Windows 8 einsetzen eine Benachrichtigung von Microsoft, die über den Gratis-Bezug von Windows 10 für das jeweilige System informiert. Dabei wird im System-Tray ein kleines Windows-Logo angezeigt, auf das der Anwender zunächst klicken muss.

Windows 10 Upgrade-Reservierung

Klickt man das weiße Logo an, öffnet sich ein mehrseitiges Fenster mit der Überschrift "Windows 10 herunterladen". Dieses informiert unter anderem über die bevorstehende Verfügbarkeit des Gratis-Upgrades für den jeweiligen Rechner, wobei der Nutzer gebeten wird, sein Upgrade zu "reservieren". Die Reservierung kann jederzeit aufgehoben werden, generell soll aber bei Verfügbarkeit der Download direkt auf den PC erfolgen.

Windows 10 Upgrade-Reservierung

Der Anwender wird nach dem Download von Microsoft über die Möglichkeit zum Gratis-Upgrade informiert und kann dann entweder sofort eine Installation vornehmen, oder einen späteren Termin festlegen. Auf den weiteren Seiten der Benachrichtigung werden einige Features und Eigenschaften von Windows 10 vorgestellt. Unter anderem sind Cortana und ähnliches zu sehen, wobei größtenteils noch Bilder älterer Vorabversionen zum Einsatz kommen.

Auch der neue Windows Store ist auf den Bildern zu sehen, wobei Microsoft ausdrücklich dafür wirbt, dass neben Apps und Spielen auch HD-Filme, TV-Sendungen und "47 Millionen Musikstücke" zu haben sind - allerdings abhängig vom jeweiligen Land, in dem sich der Nutzer aufhält. Optisch kündigt das Menü bereits Windows 10 ein wenig an, man kann die Navigation unter anderem über ein links oben eingefügtes "Hamburger"-Menü vornehmen.

Windows 10 Build 10130: So sehen die Änderungen im direkten Vergleich aus
Das Benachrichtigungs-Menü für die Aktualisierung auf Windows 10 bringt auch eine Kompatibilitätsprüfung mit, die ermittelt, welche Probleme im Zusammenspiel zwischen dem neuen Betriebssystem und der aktuellen Hardware des jeweiligen PCs auftreten könnten. Außerdem stellt Microsoft auch noch einmal klar, dass das neue Betriebssystem in einer "Vollversion" auf den Computer des Nutzers kommt und nicht als Trial, sowie dass rund drei Gigabyte Speicher nötig sind.

Windows 10 Start Die wichtigsten Fakten zum Launch am 29.07.
Windows 10 Umstieg Diese kostenlosen Tools brauchst du
Windows 10 Download Download der deutschen ISO-Dateien
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
406 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz