Xbox One wird die PlayStation 4 nicht mehr einholen, im Gegenteil

Von Witold Pryjda am 19.02.2015 16:39 Uhr
108 Kommentare
Marktforscher sagen der PlayStation 4 eine glänzende Zukunft voraus: Bis Ende 2018 wird Sony rund 80 Millionen Geräte verkauft haben, Microsofts Xbox One wird hingegen "nur" auf 57 Millionen kommen. Wie auch immer man das interpretiert, eines ist klar: Die immer wieder totgesagte Konsole ist alles andere als tot.

Fast so gut wie die PS2

Im aktuellen Connected Home Devices Report sagt das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics voraus, dass die PS4 auf dem Weg ist, "den Erfolg der PlayStation 2 und der Nintendo Wii zu reproduzieren". Nach fünf Jahren Verfügbarkeit wird die PlayStation 4 rund 26 Millionen Geräte mehr verkauft haben als die Xbox One, berichtet die Branchenseite GamesIndustry.biz. Die prophezeiten Verkäufe der Microsoft-Konsole als "Misserfolg" zu deuten, wäre aber wohl auch falsch.

Strategy Analytics: Konsolen-Verkäufe bis 2019
Bei PS4 und Xbox One geht es (steil) nach oben, die Kurve der Wii U ist hingegen flach

Dass Sony mit der PS4 einen Volltreffer gelandet hat, daran bestehen indes keine Zweifel, das zeigt auch der Vergleich mit den Vorgängermodellen: Denn von der PlayStation 4 haben die Japaner im ersten Jahr rund 18,5 Millionen an Frau und Mann gebracht, bei der PlayStation 2 waren es im gleichen Zeitraum seinerzeit 20,1 Millionen. Die PlayStation 3 kam hingegen nach einem Jahr Verfügbarkeit auf 10,5 Millionen Stück.

Sieht man sich die Xbox One an, dann liegt sie mit 12,4 Millionen Stück im ersten Jahr über den PS3-Zahlen und sogar über jenen der Xbox 360 (10,4 Millionen). Das ist auch im Hinblick auf die vergangene Generation von Interesse, da die Xbox 360 hier als Sieger gewertet wird. Aber: Die PS3 konnte gegen Ende aufholen und wird ebenfalls nicht als Misserfolg gesehen.

Weit abgeschlagen ist hingegen die Wii U, die Verkäufe des ersten Jahres betrugen bei der Nintendo-Konsole "kraftlose" 5,9 Millionen. Strategy Analytics spricht allerdings dank guter First-Party-Spiele von einem "moderaten Comeback" - von PS4 und Xbox One ist und bleibt man aber weit entfernt.

Ein Fazit der Marktforscher ist aber klar: "Entgegen anderslautender Berichte ist der Markt für Spielekonsolen nicht tot.", so Eric Smith, Senior Analyst bei Strategy Analytics.
108 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 4
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz