Windows 10: Weitere Bilder zeigen Smartphone-Preview

Von Roland Quandt am 06.02.2015 14:18 Uhr
34 Kommentare
Microsoft hat bereits begonnen, die neue Windows 10 Preview für Smartphones an ausgesuchte Tester verteilen, wobei bisher wohl nur Mitarbeiter des Softwarekonzerns die Möglichkeit haben, die mobile Version des neuen Betriebssystems auszuprobieren. Jetzt sind einige weitere neue Screenshots an die Öffentlichkeit gelangt.

Auf den von ITHome veröffentlichten Bildern sind einige neue Features zu erkennen, wobei gerade die optischen Neuerungen sich eher in Grenzen halten. Funktionell tut sich aber wohl doch etwas, denn unter anderem ist eine neue Audiorekorder-App enthalten, deren Aufnahmen man auf Wunsch auch per E-Mail verschicken oder im Cloud-Speicher OneDrive ablegen kann. Das Mitschneiden von Anrufen ist mit der Software zwar nicht möglich, doch immerhin kann man die Aufnahmen mit Markierungen für bestimmte Zeitpunkte versehen, um zum Beispiel ein Meeting mitzuschneiden und später bequem zu relevanten Punkten zu springen.

Windows 10 Phone & Tablet

Außerdem ist auf den Bildern zu sehen, wie Microsoft in der als Windows 10 Technical Preview für Smartphones Build 8.15.12495 zu bezeichnenden Testversion eine Reihe anderer Features integriert hat, darunter auch der Startscreen mit seinen leicht transparenten Live-Tiles und einem vollflächigen Hintergrundbild sowie die Anordnung zuletzt installierter Apps am oberen Rand der App-Liste, die nun ebenfalls das Startscreen-Wallpaper nutzt.

Microsoft hat auch die Kontextmenüs bei Windows Phone leicht überarbeitet, so dass sie nun denen von Windows 10 auf dem Desktop ähnlicher sind. Die Screenshots zeigen zudem erstmal den neuen "Trackstick", der zu genaueren Positionierung des Cursors in Eingabefeldern verwendet werden kann. Auf Wunsch kann man nun außerdem wie von Microsoft-Manager Joe Belfiore während der ersten Präsentation gezeigt sehr simpel festlegen, dass die Tastatur links oder rechts auf dem Bildschirm angeordnet werden soll, um so mit einer kleineren Variante leichter einhändig tippen zu können - gerade bei großen Geräten wie dem Lumia 1320 oder 1520.

Darüber hinaus gibt es nun einige weitere kleinere Usability-Verbesserungen, wie etwa eine Vorschau des vom Nutzer gewählten Lockscreen-Backgrounds im entsprechenden Einstellungsmenü. Auch der neue Datei-Manager ist jetzt erstmals zu sehen, wobei erkennbar ist, dass Microsoft auch bei der mobilen Variante von Windows 10 die "Hamburger"-Buttons für den Zugriff auf Menüs einführen wird. Zu guter Letzt sei auch noch die neue Wecker-App erwähnt, die ganz offensichtlich den Weg von Windows 10 auf dem Desktop zur mobilen Version gefunden hat, da es sich um eine Universal-App handelt. Eine Einschränkung scheint bei der Preview derzeit noch zu bestehen, denn der Sprachassistent Cortana (in China "Huna" genannt) funktioniert den Angaben zufolge noch nicht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
34 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz