Google Earth Pro steht jetzt kostenlos zum Download

Einen Kommentar schreiben
[o1] knirps am 31.01. 11:28
+9 -3
Wird das eigentlich noch weiter entwickelt? Die letzte Version kommt aus dem Jahr 2013. Für mich sieht das so aus das man die Pro Version jetzt frei gibt um das Projekt kurze Zeit später in Gänze einzustampfen.
[re:1] der_ingo am 31.01. 11:30
+5 -5
@knirps: geh ich auch mal davon aus. Google ist ja bekannt dafür, irgendwas einfach mal so einzustellen, wenn sie denken, dass sie es nicht mehr brauchen.
[re:1] Jas0nK am 31.01. 13:21
@der_ingo: Inwiefern hat eine weltweite Verfügbarmachung etwas mit einer "Einstampfung" zu tun? Vielleicht könntest du uns diese interessante und neuartige These ja etwas detaillierter näherbringen.
[re:2] Test9951 am 31.01. 12:06
+2 -
@knirps: Vor zwei Monaten kam erst ein Update für die Android-App. Könnte also vielleicht doch noch weitergehen...
[o2] wertzuiop123 am 31.01. 11:32
+1 -
Hat die Pro-Version HD-Bilder, die dann Maps (noch) nicht hat oder?

Gab keine Probleme: Key holen https://geoauth.google.com/gev0/free_trial.html
Installieren: http://www.google.com/intl/en/earth/download/gep/agree.html
[re:1] Der Ulmer Spatz am 31.01. 14:29
+ -
@wertzuiop123:

Bei mir kommt immer "Unvollständige Anforderung für Lizenzschlüssel" :o(

Hat jemand eine Idee woran es liegen kann ?? Als Firma und Funktion habe ich jeweils "Privat" eingegeben ...

Danke im Voraus
[re:1] wertzuiop123 am 31.01. 14:41
+1 -
@Der Ulmer Spatz: Kam bei mir auch mit der gmail-Adresse. Habs dann mit der yahoo probiert. Habe bei Firma irgendwas eingegeben
[re:1] eichixpk am 31.01. 17:43
+1 -
@wertzuiop123: Kann ich Bestätigen Gmail , googlemail geht nicht zu web.de
Gewechselt kein Problem.
Auch nicht mit mehrfach-Lizenzen. Sowie irgendwelche Eigaben bei Telefon usw.
[re:1] flooce207 am 31.01. 18:08
+1 -
@eichixpk: bei mir hats mit Googlemail geklappt
[re:2] ralphberner am 01.02. 08:00
+ -1
@wertzuiop123: Bei mir gings weder mit gmail, noch mit yahoo.
[re:1] Der Ulmer Spatz am 01.02. 11:54
+ -
@ralphberner: Bei mir hat's jetzt mit der 4. oder 5. email-Adresse geklappt
[re:2] ralphberner am 02.02. 06:40
+ -
@Der Ulmer Spatz: Danke für den Tipp. Dann soll sich Google diesen Dreck sonstwohin schieben.
[o3] hhgs am 31.01. 11:35
+4 -5
Wird bisher einfach kaum benutzt. Jetzt bietet man es kostenlos an, um es dann nach wenigen Monaten komplett einzustampfen. Im Prinzip ist es ja jetzt schon stillgelegt.
[re:1] Jas0nK am 31.01. 13:21
+4 -5
@hhgs: Auf welche fundierten Belege stützt du deine hochpräzise Aussage?
[re:1] hhgs am 31.01. 15:49
+3 -3
@Jas0nK: Ist doch bei Google nichts neues?
[re:1] Jas0nK am 31.01. 21:21
+3 -3
@hhgs: Ok, diese Darlegung überzeugt... nicht.
[o4] Gordon Stens am 31.01. 11:56
+4 -
Ich denke nicht, dass sie es einstellen, sondern es irgendwann im normalen Google Earth aufgehen wird, das ja noch weiterentwickelt wird.
[o5] Niviaracerco am 31.01. 12:40
+7 -
Wenn man CIA in der Kombination hier liest, ist das nicht wieder in der Kategoerie paradox oder "hirnverbrannt"? Wer kommt da nicht auf den dummen gedanken, das die Geheimdienste mal wieder ihre Finger im Spiel haben.....?

Greetz Nivi
[o6] Blubbsert am 31.01. 12:53
+1 -2
Google will wohl eher fast alle Programme zum installieren los werden. Es geht ja inzwischen alles im Browser.
Früher hätte man sich ein Office Programm installiert. Heute nimmt man Google Docs, oder was Gleichwertiges.
Für was Google Earth weiterentwickeln, wenn es Google Maps tut?
(Ja, Google Earth wird Funktionen haben, die Maps nicht hat, aber der Nutzerkreis ist für Earth wohl zu klein.)
[re:1] ger_brian am 31.01. 13:07
@Blubbsert: Google Docs ist aber definitiv nicht gleichwertig zu einem installierten Office^^
[re:1] Gordon Stens am 31.01. 13:33
+4 -2
@ger_brian: Richtig. Auch wenn Google gerne was anderes behauptet.
[o7] Chris Sedlmair am 31.01. 13:17
+1 -1
Google sieht MS neue Strategie als bedrohung und versucht um jeden Preis Nutzer(daten) zu generieren. Wenn durch die kostenlose Verteilung von Google Earth nicht eine signifikante Zunahme der Nutzer entsteht, wird es eingestampft. Naja... zumindest wird es dann mehr Youtube Videos von Kloppies geben, die auf dem Mars Alien-Ruinen von Millionenstädten sehen und Karten von Google Earth als "Beweis" hernehmen. :D
[re:1] wertzuiop123 am 31.01. 16:25
+ -
@Chris Sedlmair: Google Earth ware bereits kostenlos. Hier geht's um die Pro
[re:1] Chris Sedlmair am 01.02. 03:42
+ -1
@wertzuiop123: Das ist mir durchaus bewußt.
[o8] Wumps am 31.01. 15:20
+5 -2
Wollen aber ne Menge wissen für eine jetzt Gratis Version, wieso nicht einfach zum Login mit vorhandenem Google Account umleiten ?
[re:1] knuprecht am 31.01. 17:06
+5 -1
@Wumps: Wollte es mir gerade herunterladen, aber nachdem ich gesehen habe was ich für angaben machen muss, denke ich, ich verzichte lieber darauf.
[re:2] LastFrontier am 31.01. 17:35
+3 -1
@Wumps: Es gibt nichts kostenlos von Google.
[re:3] Rumulus am 31.01. 19:14
+2 -4
@Wumps: Das Einzige was der Wahrheit entsprechen muss, ist eine gültige Emailadresse, den Rest kann fiktiv sein. Wer aber zu blöde ist, das zu bemerken sollte wohl ganz auf das Internet verzichten!
[re:1] doubledown am 01.02. 10:01
+2 -
@Rumulus: Nun, aber anstatt die Nutzer zu "zwingen", falsche Angaben zu machen, könnten sie gliech auf den Mist verzichten und einfach nur die Email verlangen, damit sie wissen, wo sie den Key hinschicken sollen.
[re:1] Rumulus am 01.02. 11:23
+1 -
@doubledown: Statt sich immer zu beschweren einfach mal dankbar sein, dass man etwas gratis bekommt was sonst 399 US Dollar kosten würde! Ich weiss ja nicht was du beruflich machst, aber ich habe meine Zweifel, dass du für nicht einmal 5 Minuten 399 US Dollar verdienen würdest!

Ich halte es für mehr als vermessen sich darüber zu beschweren, kannst auch einfach Google Earth nutzen ohne irgendwelche Angaben, einfach nicht in der ProVersion. Gezwungen wirst du zu nichts, aber deine Eltern hätten dir eventuell den Sinn der Dankbarkeit aufzwingen sollen und der Wert der Arbeit.

Mal schauen wie du reagierst, wenn ich von dir 400 Euro verlangen würde und dafür keine Gegenleistung erbringe, oder ich mich für eine Gegenleistung beschweren würde die weit unter dem Wert von 400 Euro liegt!
[o9] Jas0nK am 31.01. 21:23
+1 -2
Mal im ernst, die Motivation ist klar. Wer einen Mac hat kann sich mal über die "Karten"-Anwendung (Bei Yosemite mitgeliefert) ansehen wie heftig detailliert die 3D-Map z.B. von München oder New York bei Apple ist. DEUTLICH besser als bei Google Maps/Earth. Von daher will Google jetzt mit diesem Schritt aufholen, was ich sehr begrüßenswert finde.
[10] Roger_Tuff am 01.02. 00:33
+2 -3
Installiert, gestartet. Wollten meine Daten haben, Google Earth wieder von der Platte geputzt. Tschüss Google
[re:1] Zwerg7 am 01.02. 02:16
+1 -1
@Roger_Tuff: YMMD :-)
[re:2] doubledown am 01.02. 10:03
+ -
@Roger_Tuff: Und vor der Installation wollten sie Deine Daten nicht?
[re:1] Roger_Tuff am 01.02. 20:27
+ -
@doubledown: Nö, erst nach der Installation. Namen, Email und so weiter. Nicht mit mir.
[11] Rulf am 01.02. 03:01
+2 -1
mir reicht immer noch locker die free-variante...meine daten geb ich für sowas nicht her...
[12] nize am 01.02. 03:37
+1 -2
Das mit dem kostenlosen Key funktioniert nicht. Kommt immer ein Fehler.
[re:1] hcs am 02.02. 06:43
+1 -
@nize: keine Sorge. Bei mir auch nicht. Wenigstens haben sie jetzt die Daten. ;-)
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz