Nokia X: Microsoft macht Android-Smartphones zu Windows Phones

Von Roland Quandt am 17.07.2014 15:25 Uhr
69 Kommentare
Microsoft hat soeben nicht nur die Entlassung von rund der Hälfte der mit dem Kauf von Nokias Gerätesparte übernommenen Mitarbeiter bekanntgegeben, sondern auch das Experiment Nokia X praktisch für beendet erklärt. Die mit Android in den Markt gestarteten Smartphones sollen nun auf Windows Phone umgestellt werden.

Wie Microsoft-CEO Satya Nadella in einer E-Mail an die Mitarbeiter des Softwarekonzerns mitteilte, ändert sich mit dem Zukauf von Nokia Devices and Services die Strategie des Unternehmens. Neben den zahlreichen Entlassungen, die 12500 der im Zuge des Kaufs der Gerätesparte von Nokia übernommenen Mitarbeiter betreffen, wird auch die Produktpolitik geändert. Offenbar soll es keine weiteren neuen Smartphones mit Android als Betriebssystem unter der Marke Nokia mehr geben.

Nokia X mit Android im Test
videoplayer
Nadella erklärte in seiner E-Mail, dass man das Smartphone-Portfolio von Nokia der Microsoft-Strategie anpassen werde. Um im oberen Preissegment erfolgreich zu sein, wolle man auf innovative Produkte setzen, die Microsofts "Erlebnisse für digitales Leben und Arbeiten" ausdrücken und beleben sollen.

"Bestimmte" Produkte der Nokia X-Serie, den ersten Smartphones des finnischen Herstellers mit einer abgespaltenen Variante von Googles mobilem Betriebssystem Android, sollen zudem auf Windows Phone umgestellt werden. Aus ihnen würden künftig somit Produkte der Lumia-Reihe, die mit Windows läuft. Damit wolle man auf den Erfolg im Bereich der günstigen Smartphones bauen und sich dem Fokus auf universelle Windows-Apps anpassen, der dafür sorgen soll, dass Anwendungen für Windows auf dem Desktop, Tablets und Smartphones gleichermaßen laufen können.

Siehe auch: Nokia X Test: Android, aber nicht für Deutschland

Vermutlich bedeutet dies das Ende der Nokia X-Serie. Dabei ist allerdings unklar, ob Microsoft mit dem Schritt auch die Einführung des erst vor kurzem erstmals präsentierten Nokia X2 stoppt, so dass das Gerät erst später unter neuem Namen und mit Windows Phone auf den Markt kommen könnte. Wer bereits ein Nokia X, X+ oder XL mit Android erworben hat, muss aber wohl nicht damit rechnen, dass Microsoft die Geräte auf Windows Phone umstellt, da es sich kaum in der Praxis umsetzen lassen dürfte.
69 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Nokia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies