Produktion soll wieder laufen, Surface Mini noch im Sommer?

Von Witold Pryjda am 07.07.2014 13:31 Uhr
6 Kommentare
Der bekannte Gerüchtekoch @evleaks hat derzeit nicht nur angebliche Lumia-Geräte mit Android im Topf, sondern will nun auch angebliche Informationen zum Surface Mini aufgetrieben haben. Demnach soll die Produktion des kurzfristig abgesagten Surface Mini wieder angelaufen sein und die Markteinführung kurz bevorstehen.

Angeblich noch in diesem Sommer

Evan Blass, besser bekannt als @evleaks, hat ein weiteres interessantes Gerücht im Zusammenhang mit Microsoft-Hardware aufgeschnappt. Demnach soll das Redmonder Unternehmen das auf Eis gelegte kleine Surface-Modell wieder aufgewärmt haben: "Das Surface Mini ist zurück in der Produktion, in Erwartung einer Veröffentlichung im Sommer."

Ursprünglich soll Microsoft geplant haben, das kleinste Surface-Tablet Ende Mai vorzustellen. Insidern zufolge wurde diese Präsentationen aber praktisch in letzter Sekunde noch abgesagt, enthüllt wurde damals deshalb nur das bisher größte Tablet des Redmonder Unternehmens, das Surface Pro 3.

Zu dieser Last-Minute-Absage gab es zahlreiche Spekulationen: So soll Microsoft bereits etwa 20.000 Stück des Surface mit einem 7,5 bis 8 Zoll großen Display produziert haben, bevor man sich entschlossen hat, dieses abzusagen oder - wie es nun scheint - aufzuschieben.

Touch-Zusammenhang

Ein Grund dafür war angeblich das Fehlen einer Touch-optimierten Office-Version. Denn das aktuelle Office 2013 hat zwar einen "Touch-optimierten" Modus, dieser ist aber auf kleinen Tablets eher ungeeignet für die Nutzung der Büro-Software. Produktivität dürfte beim Surface Mini aber besonders wichtig sein, da das Gerät (wie das Surface Pro 3) einen "Surface Pen"-Stylus mitbringen sollte oder soll.

Aus der nun von @evleaks kolpotierten Produktionswiederaufnahme schließt Neowin, dass womöglich das unter dem Codenamen "Gemini" entwickelte Touch-Office zugleich oder kurz danach erscheinen könnte. Das ist aber höchst unwahrscheinlich, da Windows-Insider Paul Thurrott zuletzt eine Veröffentlichung im April des nächsten Jahres vermeldet hat.

Kleine Anmerkung zur Glaubwürdigkeit von @evleaks: Evan Blass galt bisher als sehr bis extrem zuverlässige Quelle. Zuletzt sind ihm aber zwei aufsehenerregende Enten gelungen, da er (nach Einsendungen von "Informanten") Neues zum HTC Volantis ("Nexus 9") sowie zum "OnePlus Tab" vermeldet hat. Beide "Leaks" erwiesen sich als Fakes, wie Blass später einräumen musste.
6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies