Microsoft gibt Pläne für Einführung des Surface Mini vorerst auf

Von Roland Quandt am 30.06.2014 13:49 Uhr
40 Kommentare
Microsoft hat offenbar seine Pläne für ein kleineres Surface-Tablet endgültig auf Eis gelegt, weil man den harten Wettbewerb im Bereich der kleinen Tablets fürchtet. Auch die negativen Rückmeldungen von Microsofts Hardware-Partnern sollen zu der Entscheidung für eine vorläufige Aufgabe des Projekts geführt haben.

Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus der Zulieferkette der Vertragsfertiger von Microsofts berichtet, stoppte der Softwarekonzern den Launch des bereits vollständig fertig entwickelten sogenannten Surface Mini kurz vor der Präsentation. Entsprechende Gerüchte gab es bereits kurz vor der Vorstellung des Microsoft Surface Pro 3, denn eigentlich sollte das "Mini" zeitgleich präsentiert werden.

Siehe auch: Surface Mini: Handbuch des Surface Pro 3 erwähnt kleineres Tablet

Microsoft habe das Surface Mini fertiggestellt und auch schon die Erprobungsphase hinter sich gebracht. Die Produktion lief jedoch nicht wie gedacht im Mai an, obwohl Microsoft sogar die Kosten für die Vorbereitung der Fertigung gezahlt hatte. Auch auf Seiten der Zulieferer und Vertragsfertiger waren also alle Voraussetzungen geschaffen, es gibt also bereits die entsprechende Fertigungsausrüstung.

ARM-Plattform und Windows RT

Das kleinere Surface-Tablet sollte dem Vernehmen nach ein 7,5 bis 8 Zoll großes Display und einen ARM-Prozessor bekommen. Auf der Software-Seite sollte Windows RT 8.1 mit OneNote zum Einsatz kommen. Außerdem war ein Stylus vorgesehen, wie jüngst das offizielle Handbuch des Surface Pro 3 verriet. Weil das Surface Mini aber in seiner bisherigen Form keine wirklichen Alleinstellungsmerkmale hatte, die für eine Steigerung der Verkaufszahlen gesorgt hätten, entschied sich Microsoft gegen die Einführung.

Aktuell sei unklar, was mit dem Gerät geschehen soll, heißt es. Die Einführung sei verschoben worden und es sei fraglich, ob das Surface Mini überhaupt auf den Markt kommt. Vor allem die inzwischen sehr niedrigen Preise im Bereich der 7- und 8-Zoll-Tablets hätten Microsoft dazu gebracht, seine Pläne in Frage zu stellen, so der Bericht.
40 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies