Nachgebessert: Valve zeigt neuen Steam Controller

Von John Woll am 16.03.2014 14:46 Uhr
11 Kommentare
Die Steam Machines sollen in diesem Jahr das Gaming-Business durcheinanderschütteln. Ein wichtiger Bestandteil: Der Steam Controller. Die Entwickler von Valve haben jetzt eine komplett neu designte Version präsentiert.

Einfach weniger ambitioniert
Eigentlich ist ein Controller keine große Sache. Wenn man Gamern etwas genauer auf die Finger schaut, merkt man aber schnell: Es ist vor allem das Eingabegerät, das darüber entscheidet, ob beim Spielen echter Spaß oder nur ewiger Frust aufkommt.

Steam Controller: Neue Version
Valve schraubt fleißig am Steam Controller

Für Valve und den Erfolg der Steam Machines ist es deshalb durchaus ein wichtiges Verkaufsargument, die potenziellen Kunden mit einem Controller zu versorgen, der mehr ist als nur ein Klon der aktuellen Konsolen-Eingabegeräte. Wie bei der ersten Vorstellung im letzten Jahr zu sehen war, ersetzen die Valve-Entwickler unter anderem die üblichen Sticks durch Touchpads.

Jetzt zeigen die Entwickler kurz vor der Spielentwickler-Messe Games Developer Conference in der nächsten Woche ein radikales Neudesign des Controllers, das der Version, die Spieler bald in den Händen halten werden, sehr nahe kommen soll. Valve setzt bei der neuen Version vor allem darauf, technisch anspruchsvolle Spielereien zu streichen.

Steam Controller: Neue Version
Fast final: Der neue Steam Controller

Kein Touchscreen mehr
In der ursprünglichen Version des Steam Controllers, die unter anderem an die Beta-Tester der Steam Machines verschickt wurden, waren zwischen den berührungsempfindlichen Pads vier große und vier kleine Knöpfe platziert. Nach dem ursprünglichen Plan sollte hier beim Verkaufs-Modell ein Touchscreen platziert werden.

Wie sich jetzt zeigt, hat man sich bei Valve von diesen Plänen verabschiedet. In einem aktuellen Blogpost zeigen die Entwickler, was man beim Spielen mit dem Steam Controller noch in diesem Jahr in den Händen halten wird.

Valve geht mit seinem neu gestalteten Controller einen eindeutigen Schritt auf die Konkurrenz-Produkte von Sony und Microsoft mit ihrer klassische Anordnung zu.

Statt des Touchscreens werden im finalen Modell des Steam Controllers also zwei kreuzförmig angeordnete Vierergruppen an Knöpfen zu finden sein. Keine schlechte Entscheidung: Schließlich haben sich viele Spieler in jahrelangem Trainig an diese Anordnung gewöhnt.
11 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Steam Machine
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies