Xbox One im Test: Ein holpriger Start in die Zukunft

Einen Kommentar schreiben
[o1] Lofi007 am 21.11. 20:31
+ -
Wie verhält es sich eigentlich mit dem Surround-Sound-Problem? Ist das bei jeder Xbox oder war das nur bei den Test-Geräten?
[re:1] doubledown am 22.11. 10:05
+ -1
@Lofi007: Warum soll das denn ur bei den Test-Geräten so sein?
[re:2] Eifelquelle am 25.11. 09:01
+ -
@Lofi007:
Was für ein Surround-Sound Problem meinst du. Kann hier im Testbericht nichts dazu finden und kann bei meiner Konsole auch keinerlei Probleme feststellen.

Die One ist bei mir an einem Yamaha RX-V575 angeschlossen (per HDMI) und es gibt keinerlei schwierigkeiten. Als Ausgabe Formate stehem PCM 5.1 (unkomprimiert), PCM 7.1 (unkomprimiert) sowie DTS zur Verfügung (für Receiver die mit PCM nicht klar kommen).
[re:1] Lofi007 am 25.11. 17:39
+1 -
@Eifelquelle: siehe Link. MS hat bereits reagiert. Das Problem wird irgendwann mit einem FW Update gelöst: http://www.eurogamer.net/articles/2013-11-21-xbox-one-dolby-digital-headset-support-coming-post-launch
[re:1] Eifelquelle am 26.11. 09:44
+ -
@Lofi007:
Ah, verstehe, es geht um den optischen Ausgang. Ja, der kann aktuell nur PCM und DTS. Wegen der fehlenden Bandbreite ist PCM bei optischer Übertragung nur 2.0 (HDMI geht ja bis 7.1) und eben DTS. Für reines Dolbx Equpment natürlich ein Problem.
Prinzipiell kann die Box das wohl schon, aber MS hat die Lizenzverhandlungen mit DOLBY (angeblich) nicht rechtzeitig zum Abschluss gebracht. DOLBY Unterstützung HDMI IN, OUT und TOS-Link sollen aber schnellstmöglich nachgepatched werden.
[o2] botl1k3 am 21.11. 20:36
So schöne Bilder gemacht, jetzt fehlt nur noch ein schöner und funktioneller Bildbetrachter hier auf winfuture.de. Da kommt auch Retro-Charm so wie bei der XBox auf ;)
[re:1] Muplo am 24.11. 20:15
+1 -
@botl1k3: Na wenn dann sollte man ein komplettes Redesign der Seite hier stattfinden… Ich mag die Winfuture aber jedes mal wenn ich diese Seite besuche lasse ich den Kommunikationsdesigner in mir draußen ;)
[re:2] greminenz am 25.11. 12:19
+ -
@botl1k3: IrfanView Embedded 2013 :-)
[o3] mike4001 am 21.11. 20:45
+4 -4
Wie schauts mit den DLNA funktionen der Konsole aus ?
[re:1] wertzuiop123 am 22.11. 08:39
+1 -
@mike4001: "Bei der Xbox One ist es beispielsweise möglich, MP3s oder Filme per DLNA-Streaming über die die Funktion “Wiedergeben auf” von einem Windows-Rechner oder Windows Phone abzuspielen." Also denke, sollte auch von einem NAS usw. gehen.
[re:1] mike4001 am 22.11. 10:34
+ -
@wertzuiop123: Ok, danke - Jetzt interessiert es mich aber schon warum ich auf eine absolut normale Frage 2 (-) bekomme ?
[re:1] wertzuiop123 am 22.11. 10:37
+2 -1
@mike4001: Ich hab das dritte entfernt ;) vlt Ps4 käufer :D
[re:2] CitrixOlm am 22.11. 13:21
+ -
@mike4001: Weil du den Artikel nicht richtig gelesen hast.
[o4] Chris.Pontius am 21.11. 20:56
Zitat: "Zudem wird es in den nächsten Tagen und Wochen auch von Microsoft sicherlich noch so manche Aktualisierung geben, da die Software noch an einigen Stellen unausgereift wirkt."

Gibt es eigentlich noch ein Produkt dass "nicht" beim Kunden reift!?
[re:1] Islander am 21.11. 22:26
+4 -4
@Chris.Pontius: EA-Produkte!
[re:1] Lonnerd am 22.11. 07:47
+16 -
@Islander: Ja stimmt.... EA-Produkte werden nie reif....
[re:1] Ðeru am 22.11. 09:21
+3 -1
@Lonnerd: Gib es zu: Die hupenden Bäume die mit Patch 2.0 in SimCity eingeführt wurden sind lustig :D
[re:2] doubledown am 22.11. 10:07
+2 -
@Chris.Pontius: Bei den immer kürzeren Entwicklungszyklen wahrscheinlich nicht. Die nächste Konsolengeneration wird dann wohl nur noch aus einem Bausatz bestehen... :)
[re:3] hezekiah am 22.11. 13:58
+1 -
@Chris.Pontius: Es ist aber auch vom Kunden gewünscht das die Software mit Updates versehen wird, oder nicht?
[re:1] Chris.Pontius am 22.11. 16:20
+ -
@hezekiah: Selbstverständlich! Aber es gibt einen Unterschied zwischen einem fertigen Produkt das nachträglich verbessert / optimiert wird und einem das unfertig beim Kunden reift.

Und mit 8 Jahren hatte Microsoft ja genug Zeit.

P.s. Ich mag Microsoft (keine Ironie) ;)
[re:1] hezekiah am 22.11. 16:33
+ -
@Chris.Pontius: Das klingt so als würdest du glauben es gibt soetwas wie "fertige Software" ;)
[re:1] Chris.Pontius am 22.11. 16:50
+ -
@hezekiah: Man wird doch noch träumen dürfen ^^
[o5] Lynox am 21.11. 21:00
Zwischen 65 und 70 Euro pro Spiel? Oo Ohne jetzt trollen zu wollen, aber da bleib ich lieber beim PC und lobe mir die Steam-Sales!
[re:1] Kjuiss am 21.11. 21:07
+1 -1
@Lynox: wenns ALLE spiele auch fürn PC gäbe würd ich auch so denken. Aber DR3, Uncharted, Forza, usw... locken schon sehr.
[re:1] Lynox am 21.11. 21:19
+ -
@Kjuiss: Ist nachvollziehbar. Ich kann da ja auch nur für mich sprechen und für mich ist zum Glück kein Exklusivtitel dabei, den ich unbedingt brauche.
[re:2] Cherub1m am 21.11. 21:49
+2 -1
@Lynox: japp, kann nicht sein, dass bei jeder konsolengeneration die games 10-15 euro teurer werden. da kann man sich ja 2 normale spiele für den pc kaufen und die leute in anderen Ländern lachen uns wieder aus wenn die ihre 55 Dollar bezahlen... aber mit den Deutschen kann mans ja machen. Ohne mich
[re:1] lordfiSh am 21.11. 21:56
+ -1
@Cherub1m: ich bin drin, mit XBone, PS4 und BigPicture-Steam HTPC!
[re:2] DARK-THREAT am 21.11. 22:32
+2 -2
@Cherub1m: Und immernoch ist es billiger als damals zu Sega-Nintendo-Zeiten... 130-140DM pro Spiel war im Vergleich zu heute um einiges teurer als 60-70 Euro.
[re:3] SouThPaRk1991 am 21.11. 22:01
+5 -
@all: Ihr tut ja so, als gäbe es keine Sales bei Konsolenspielen. Ich habe gefühlte 80% meiner PS3-Spiele in Aktionen wie "3 für 49€" o.ä. gekauft.
[re:1] Lynox am 21.11. 23:03
+3 -1
@SouThPaRk1991: Na ja, so krasse Sales wie (beispielsweise) bei Steam wird es aber bei den Konsolen nie geben. Allein schon deshalb nicht, weil MS und Sony ihre Konsolen über die Spiele refinanzieren müssen.
[re:4] dd2ren am 21.11. 22:31
+ -
@Lynox: Würde ich auch nicht bezahlen. Ich kaufe auch meine Spiele für die Wii U bei Ebay für max. 20 Euro ein. Ich muss nicht alles sofort haben und kann warten ^^
[re:1] tommy1977 am 22.11. 09:07
+2 -
@dd2ren: Das siehst DU so. Und wenn ich lese, dass du auf der Wii spielst, dann gehe ich davon aus, dass du dies nur gelegentlich tust. Für jemanden, der zocken als sein Hobby sieht, kommen im Endeffekt nur XBox/PS oder PC in Frage. Und da möchte man schon das eine oder andere Spiel sofort nach Erscheinen haben, schon allein, um zusammen mit den Kumpels gemeinsam die Karriereleiter zu erklimmen. Wenn man nun die Einschränkungen einer Konsole mit den völlig überzogenen Spielepreisen kombiniert, kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, dass der PC die flexiblere und preisgünstigere Plattform ist.
[re:1] dd2ren am 22.11. 16:41
+ -
@tommy1977: Meine Hauptspiele Plattform ist natürlich der PC und der ist auch immer so halbwegs up to date. Die Wii u ist nur zur Abwechslung, da es dort drauf Spiele gibt die es eben auf dem PC nicht gibt. ;) Eine andere Konsole würde ich mir nicht zulegen. :) Aber auch auf dem PC kaufe ich nie sofort, sondern warte bis es preisgünstiger geworden ist. Gibt natürlich Ausnahmen wie SC2 oder so was, oder das Addon von D3. BF3 habe ich damals vor Release für 33 Euro beim Keyhändler gekauft.
[re:5] bigfraggle am 21.11. 22:58
+4 -
Die Aussage zu den Preisen ist so nicht ganz ok. Ja, im Handel sind die Next-Gen-Spiele derzeit teurer, allerdings liegt das nicht direkt an Microsoft oder Sony. Ich habe hier Zugriff auf Großhandelspreise, und sowohl der Einkaufspreis als auch die UVP ist bei von mir kontrollierten AAA-Spielen jeweils identisch - für Xbox 360 und Xbox One. Insofern verkaufen die Shops One-Spiele derzeit einfach zur UVP, während dies bei 360-Titeln nicht der Fall ist. Man kann also davon ausgehen, dass die Preise sinken werden, sobald der Next-Gen-Markt ins Rollen gekommen ist. Und sowieso: Damals waren 360-Spiele auch teurer als Xbox 1-Spiele. Das hat sich dann auch irgendwann relativiert.
[re:1] Hoodlum am 21.11. 23:20
+ -
@bigfraggle: Der Punkt mit den Großhandelspreisen interessiert mich. Kannst du ein paar nennen? Mich würde mal interessieren wieviel beim Händler pro verkaufter Einheit in etwa hängen bleibt.
[re:1] ExusAnimus am 22.11. 00:20
+1 -
@Hoodlum: so ziemlich immer unter 5 euro (kommt auf die konkurrenz an). teilweise 0 euro gewinn und wenns ganz begehrte titel sind, werden sogar verluste ( 1-5 euro pro spiel) gemacht um die leute in den laden zu locken. (quelle, mein ausbildungsbetrieb damals)
[re:2] bigfraggle am 22.11. 09:20
+1 -
@Hoodlum: Kleine Händler zahlen im EK etwa 50-55 Euro für ein Triple-A Spiel. Wird aber natürlich je Großhändler, Bestellvolumen und Verhandlungsgeschick unterschiedlich sein.
[re:1] wunidso am 22.11. 12:39
+ -
@bigfraggle: Wenn das mit dem EK von 50-55€ stimmt, kann Deine Aussage darüber nicht stimmen, dass die Preise nicht wegen Sony oder MS so hoch sind. Ich wollte mir GT6 vorbestellen und war doch etwas beeindruckt von den Preisen die aktuell aufgerufen werden, bei Amazon UK wäre ich damit umgerechnet ziemlich deutlich unter dem EK in D, und verschenken werden die auch nichts. Also durchaus eine gewisse "Anpassung" an den jeweiligen Zielmarkt.
[re:2] Nobodyisthebest am 22.11. 13:33
+ -
@wunidso: Also ich durfte damals zu N64 Release Zeiten bei meinem Elektroladen in die EK Preisliste schauen und da war zum Beispiel Mario 64 mit 69,99 DM EK veranschlagt und VK war 99,99 DM. Hab demletzt auch mal die EK Preise für Nintendomitarbeiter für ne Wii gesehen so 2010 für ca 115 Euro das Grundpaket und ne Wii Motion Plus für 15,11 Euro
[re:3] bigfraggle am 22.11. 14:00
+ -
@wunidso: Wie gesagt, jeder Händler wird beim Distributor unterschiedliche Preise bekommen - je nach Bestellvolumen. Amazon kann bei der Absatzmenge sicherlich noch deutlich günstiger einkaufen. Und die Einkaufspreise in UK sind sicherlich andere als in D. Beim Berechnen der Marge muss man natürlich auch noch brutto <-> netto beachten. Aber zum Beispiel: Meine EKs für Battlefield 4 wären für die Xbox 360 53,40 Euro und für die Xbox One 54,60 Euro, also nahezu identisch. Die UVP wird bei beiden Spielen mit 69,99 Euro angegeben.
[re:6] Ðeru am 22.11. 09:24
+1 -
@Lynox: Man muss die "Ich will alles sofort!"-Fraktion doch schröpfen :) Ich hab bis heute nicht AssassinsCreed3 gespielt. Vielleicht hol ich mir die WashingtonEdition um 30€. Sind immerhin alle relevanten OfflineDLCs dabei... Dann gäbe es PSN+, welches 50€ im Jahr kostet und dich mit Spielen totschmeisst (70cent / Spiel), was auf der PS4 direkt vom Start an weitergeführt wird. Am 27.11. stehen direkt 2 PS4 Games zum kostenlosen Download. Gebrauchtspiele funktionieren auf der Konsole auch wunderbar. Wer also 70€ für ein Spiel ausgibt, ist selber Schuld :)
[re:1] DON666 am 22.11. 09:45
+ -
@Ðeru: Assassin's Creed 3 habe ich hier im E-Center ein halbes Jahr nach Erscheinen für 29,- geschossen. Ich glaub, die hatten sich da einfach brutal im Preis vertan... ;)
[re:7] doubledown am 22.11. 10:11
+ -1
@Lynox: Naja, was erwartest Du, wenn die Konsolen so stark subventioniert werden, dass da kaum bis keine Gewinnmarge bei rum kommt...
[re:8] tomsan am 22.11. 13:51
+ -
@Lynox: Jaja... Recht hast du... fast. Aber: bevor nun ein Spiel bei Szteam in den Sale kommt, wird es doch auch erstmal zu Vollpreis verkauft. Dann vergehen Monate/ Jahre. Dann Schnäppchen
[re:1] Minze am 22.11. 15:27
+ -
@tomsan: So lange dauert das oft gar nicht. Auf das im September erschienene Outlast gab es bereits zum Halloween-Sale im Oktober 33% Rabatt! Außerdem ist der Vollpreis auf neue PC-Spiele ja bereits zwischen 10-20 Euro günstiger als bei Neuerscheinungen auf der Konsole und allein das macht schon viel aus!
[re:1] tomsan am 22.11. 16:00
+ -
@Minze: War auch eher überspitzt ;) Preisrutch gibt es ja auch bei den Next-Gen Spielen. zB Wii-U mit Zombie-U oder Batman. Zum hohen Preis raus, hält sich aber nicht lange
[o6] something am 21.11. 21:13
+5 -1
Das mit dem Videorecorder trifft wohl zu :-) Finde das Design hat trotzdem etwas interessantes. Die geraden Linien wirken erwachsener und nicht mehr so nach "SPIELkonsole". Auch wenn meine 360 noch ein paar Monate im Einsatz ist, bin ich echt dann mal auf Kinect 2 gespannt. Da die interne MS Kinect Version ja nun auf einer komplett anderen Funktionsweise beruht. Kinect 1 war außerhalb vom Spielen eher nervig. Trotzdem sehr ausführlicher Bericht! Wobei ich die Kritik am externen Netzteil nicht teile. Austauschbar ist doch gut.
[o7] Sequoia77 am 21.11. 21:14
Ein überraschend kritischer Artikel zu der, immer deutlicher werdenden, FAIL-Box One! Die Hardware ist eine halbe Katastrophe. Im Vergleich zur PS4 wirkt die XBone wie ein Bastelkasten für Teenager! Die Software, wie von vielen vermutet und hier auf Winfuture immer wieder geleugnet, ist nur halb fertig und voller Bugs ! Wer sich die jetzt schon, oder überhaupt kauft, ist echt selber schuld ... WORD
[re:1] lordfiSh am 21.11. 21:36
@Sequoia77: sprach der PS4 Fanboy ... WORD
[re:1] Razor2049 am 21.11. 23:41
+3 -3
@lordfiSh: der kaputt station fanboy müsste es lauten. Man brauch sich allein nur mal den sorach chat vergleich der one mkt der ps4 anhören von ign war es glaub. Unglaublich das sony immer noch eine sprachqualität von vor ca 15 jahren liefert. Ps 3,5 eben
[re:2] treyy am 21.11. 21:58
+3 -2
@Sequoia77: Merkste eigentlich, dass dir kein Kommentar jemals ernsthaft abgekauft wurde?
[re:1] Der General am 21.11. 23:09
+3 -1
@treyy: Hey Leute! Ich habe bei "Finde den Dummschwätzer!" in diesem Artikel unter 5 Sekunden gebraucht! Das ist mein persönlicher Rekord! Wie sind denn so Eure Werte? :D
[re:1] treyy am 21.11. 23:16
+ -
@Der General: Merk dir einfach den Namen.
[re:1] Der General am 21.11. 23:17
+2 -
@treyy: Hey!!! Hier wird nicht gecheatet!!! ;)
[o8] Triblerchris am 21.11. 21:56
Also ich liebe Technikspielereien und hab mich auf jede neue Konsolengeneration gefreut. Aber der PS4 und der One kann ich bei bestem Willen nichts abgewinnen.
[re:1] Matico am 23.11. 09:19
+ -
@Triblerchris: das wird sich noch ändern. beide konsolen sind nur halb fertig. beide konsolen haben noch nicht zeigen können was sie wirklich drauf haben. das gilt im übrigen sogar für die wii u! ein spiel das gerade in sachen grafik eine konsole ausreizt braucht sehr lange zeit. die hatte jedoch kein entwickler. auch was die features angeht rechne ich noch mit vielen (guten) updates für alle konsolen.
[o9] treyy am 21.11. 21:59
+ -
Finde es fast schon gut, dass ich mich notgedrungen (Geld) erst im Februar dafür entscheiden muss, welche Konsole es wird, und ob es überhaupt schon eine wird. Vielleicht muss man länger warten für ein rundum gutes Produkt. Notfalls hau ich das Geld für etwas anderes raus.
[10] DARK-THREAT am 21.11. 22:20
Wieso gelten eure erfassten Werte für eine 720p-Auflösung? Die von euch getesteten Spiele haben mehr (Forza 5 1080p, NfS:Rivals 1080p und Ryse 900p skaliert auf 1080p)... und ich glaube nicht, dass es eine Kinect-freie XBO geben wird, damit wäre das komplette Next-Gen-Konzept (Steuerungserweiterungen per Sprache, Bewegung, Gesten, Mimik und auch Tablet via Smartglass) weg und man hätte nur ein Hardwareupgrade wie bei der PS4 - man hätte kein Alleinstellungsmerkmal mehr.
[re:1] dd2ren am 21.11. 22:33
+4 -3
@DARK-THREAT: Steuerungserweiterungen per Sprache, Bewegung, Gesten, Mimik und auch Tablet via Smartglass) Das wäre das erste was ich alles abstellen würde weil es mit der Zeit sowieso nur nervt.
[re:1] DARK-THREAT am 21.11. 22:35
+2 -2
@dd2ren: Jeder wie er will. Ich mag solche neuen Sachen, vorallem wen es mich mehr in das Spiel bringt...
[re:2] Razor2049 am 21.11. 23:44
+3 -6
@dd2ren: und ich kauf sie gerade deswegen. Ich brauch keine xbox 540 wie das was sony mit ihrer ps3,5 macht. Allein smartglass nutze ich auf der 360 täglich. Oder party und cross game chat, ah ne stimmt kennen die sony fanboys ja noch nicht:) da brauchte sony ja nur 8 jahre für:)
[re:1] DARK-THREAT am 21.11. 23:50
+2 -2
@Razor2049: Hast du Smartglass for XBOX One schon geladen? Die App ist noch schneller und intuitiver, denn Smartglass Homescreen = XBOX One Homescreen.
[re:1] Razor2049 am 21.11. 23:53
+4 -7
@DARK-THREAT: jepp gestern schon, ist nochmal deutlich geiler als die alte app. Vor allem die problemlose flüssige einrichtung und die übersicht habens mir angetan. Wenn ms so weitermacht werf ich sogar noch mein ioad weg und besorg mir ein surface, echt top was die jungs in letzter zeit machen
[re:2] eN-t am 22.11. 02:04
+3 -3
@Razor2049: Was verdienst denn du so pro Stunde?
[re:3] Razor2049 am 22.11. 06:05
+3 -8
@eN-t: mit grosser sicherheit mehr als Du
[re:2] KoA am 22.11. 08:12
+2 -4
@DARK-THREAT: "und ich glaube nicht, dass es eine Kinect-freie XBO geben wird, damit wäre das komplette Next-Gen-Konzept (Steuerungserweiterungen per Sprache, Bewegung, Gesten, Mimik und auch Tablett via Smartglass) weg und man hätte nur ein Hardwareupgrade wie bei der PS4 - man hätte kein Alleinstellungsmerkmal mehr." --- Oh ja, die großartigen Erwartungen in Kinect und die traurige Wahrheit! ;) Was ich hierbei momentan besonders bemerkenswert finde, ist der Umstand, dass Microsoft seine Konsole zwar mit Kinect-Kamera ausliefert und immer wieder beteuert, wie wichtig Kinect doch für das Next-Gen-Spielererlebnis auf der XBox one sei, jedoch zum Start *NICHT EINEN* entsprechenden Next-Gen-Titel im Angebot hat, welcher die Fähigkeiten der Sprach- und Bewegungssteuerung auf innovative und entsprechend beispielhafte Weise beweist. Da ist ja selbst Sony, die ihre Kamera nur optional anbieten, mit den auf jeder PS4 vorinstallierten Playroom-Spielchen noch deutlich besser am Start, was das Thema "Bewegungssteuerung" betrifft. Und ein Alleinstellungsmerkmal ist Kinect mit Einzug der neuen Konsolen-Generation auch längst nicht mehr. Selbst in Sachen "SmartGlass" gibt es bei der Konkurrenz eine entsprechende Alternative.
[re:1] DARK-THREAT am 22.11. 09:45
+2 -4
@KoA: Dead Rising 3, Forza 5, Battlefield 4 sind nur 3 unter mehreren Games, die Features von Kinect nutzen. Was du sagst stimmt einfach nicht...
[re:1] KoA am 22.11. 15:34
+2 -2
@DARK-THREAT: "Dead Rising 3, Forza 5, Battlefield 4 sind nur 3 unter mehreren Games, die Features von Kinect nutzen." --- Das ist doch aber nur aufgesetzt und längst kalter Kaffee vom letzten Jahr, der nicht wirklich das ist, was bezüglich Kinect immer wieder großartig prognostiziert wurde. Wirklich innovative Möglichkeiten bleiben weiterhin unsichtbar. Im Gegenteil! Kinect zeigt ganz deutlich, wo die grundsätzlichen Schwächen in Sachen Sprach- u. Bewegungssteuerung stecken. Kinect ist eben nicht das non plus Ultra Allheilmittel, als das es immer wieder dargestellt wird.
[re:1] BufferOverflow am 22.11. 18:11
+ -
@KoA: Wenn es so bei dir ankommt, das KINECT das mega geilomato ist, ist es eigentlich dein Problem. Aus meiner Sichtweise ist es selbstverständlich dass Microsoft seine eigenen Features anpreisen will und gut vermarktet, wie SONY seine Inhalte eben auch anpreist. Nach meinen ersten Beobachtungen ist die KINECT in verschiedenen Anwendungen in der Tat sehr gut und kürzt umständliche Menü fummeln und rumwühlen ab, beispielsweise "Xbox Record that!" oder die Snap Funktion aber es gibt auch viele Inhalte die ich lieber mit dem Joypad mache, wo KINECT nicht das hält was versprochen wurde. Mit der Zeit merkt man, was von Vorteil ist und benutzt die KINECT eben so und was nicht so gut funzt weiß man dann auch.
[re:2] KoA am 22.11. 23:38
+1 -2
@BufferOverflow: "Wenn es so bei dir ankommt, das KINECT das mega geilomato ist, ist es eigentlich dein Problem." --- Nein, keine Sorge!. ;) Das ist eben nicht MEIN Problem, sondern das von MS und deren Kunden, die sich noch immer ernsthaft großartige Hoffnungen machen, dass mit der Zeit wirklich innovative Spiele-Ideen um die Ecke kommen, nur weil jetzt jeder XBO die Kinect-Kamera beigelegt wird. Ich bin schließlich nicht derjenige, der Kinect stets und ständig als das nennenswerte Feature hervorhebt, wenn es mal wieder darum geht, angebliche Vorteile der Xbox One als Argument entgegenzuhalten. :)) --- "aber es gibt auch viele Inhalte die ich lieber mit dem Joypad mache, wo KINECT nicht das hält was versprochen wurde. Mit der Zeit merkt man, was von Vorteil ist und benutzt die KINECT eben so und was nicht so gut funkt weiß man dann auch." --- Eben, genau das ist Kinect, ein nettes Feature, aber - wie schon mehrfach gesagt - mit Sicherheit kein wesentliches Alleinstellungsmerkmal, welches die Xbox one nennenswert von der Konkurrenz abhebt.
[re:3] BufferOverflow am 22.11. 23:59
+2 -1
@KoA: Sorry, das durcheinanderwürfeln von Zitaten mit eigenen Antworten, - die nicht richtig kenntlich gemacht werden, - bewirkt bei mir das ich keine Lust habe deine Comments zu lesen. Das ist sehr anstrengend.
[re:3] witek am 22.11. 10:56
+1 -1
@DARK-THREAT: Weil wir sie zuerst auf einem 720p-Gerät gemessen haben (und bei Gegenchecks mit 1080p keine sichtbaren Veränderungen festgestellt werden konnten). Das ist allerdings nur(!) eine Aussage zum Stromverbrauch und hat nichts der grafischen Qualität des Geräts zu tun, falls du darauf hinauswillst.
[re:1] DARK-THREAT am 22.11. 11:19
+1 -1
@witek: Nein, ich wollte schon den Stromverbrauch anmerken. Kann ja sein, dass, wenn die Konsole eben nicht in 1080p skaliert dieser geringer ausfällt.
[11] adrianghc am 21.11. 22:23
+4 -1
Also, ich finde die XBOX One zwar nicht wirklich hässlich (wobei ich die PS4 viel schöner finde), aber mit der Kinect drauf sieht die schon irgendwie gruselig aus...ein schwarzer Kasten, der dich beobachtet. :P Jedenfalls macht sie dem Namen alle Ehre. ;) Ist aber nichts für mich, genauso wie die PS4 übrigens.
[re:1] Razor2049 am 21.11. 23:54
+3 -7
@adrianghc: geschmäcker sind verschieden, ich finde die one die schönste konsole ever, da sie nicht wie ein fremdkörper wirkt wie die bisherigen kisten, oder geschweige denn dem eiskratzer design der ps4.

Perfeckt wäre für mich die one, wenn sie hifi format hätte. Ich hasse die krüppel blu ray player und sat receiver die es derzeit gibt
[re:1] wertzuiop123 am 22.11. 08:41
+1 -
@Razor2049: Dann musst du dir einen ordentlichen Receiver beschaffen. Die kosten übrigens mehr als 200€ sonst hast du wieder einen Krüppel am Hals ;) Übrigends hat die Xbox keinen Receiver, sie nimmt das Signal nur von einem externen und schleift dies durch. Im Grunde ganz gut wenn da nicht die Probleme von Seite 2 wären
[re:1] Razor2049 am 23.11. 00:12
+1 -
@wertzuiop123: ich hab nen 499 receiver sollte reichen und funst super damit
[12] Tribi am 21.11. 22:24
+1 -
Es ist bestimmt keine Fail-Box wie manche sie nennen,ich versteh nur wirklich,wirklich,wirklich ÜBERHAUPT net mehr..... was Microsoft sich eigentlich denkt.Der Test zu Ryse of Rome sagt ja mal echt alles.DAS soll DER Titel sein ... ich bin enttäuscht einerseits und hoffnungsvoll andereseits.Also Grafik geht in Ordnung mit 720p und 60 fps auf kleinen (40") Fernseher...nur das Gameplay... Da fühlt sich ja wohl jeder Spieler mit Anlauf in der Arsch getreten.. Ich hatte die Befürchtung,dass sich gar nix tut in Sachen Grafik aber ich denke da kommt noch was.Der Witz ist halt... die Spiele sind so einfallslos wie eh und jeh...Kerle wenigstens zum Launch muss da doch was kommen.Ich will keine Pro Kontra Konsole PC aber ich hoffe inständig,dass sich da noch was tut.Grad wo auch Ubisoft heute mehr oder minder bestätigt hat,dass ihene PC Optimierung am Boppes vorbei geht.Ich wünsch keiner Konsole was schlechtes,aber so holprige starts.....Da läuft nix Rund und dass alles wegen Weihnachten und purer Raffgier.Das gleiche sieht man allerdings auf PC grad auch Mit X-Rebirth.Meinem heiss erwarteten Titel(seit bestimmt 4 Jahren).Schluss nu ..... MfG Edith, es heisst Latürnich Ryse,son of Rom :)
[re:1] HeadCrash am 21.11. 22:58
+5 -3
@Tribi: DER Titel ist nicht Ryse, sondern es sind Forza 5 und Titanfall. Und für das Spiel kann ja MS nix, da muss man Crytek treten, wobei ich einfach glaube, dass Ryse eben ganz stark Geschmackssache ist.
[re:2] Lofi007 am 22.11. 08:07
+7 -3
@Tribi: was ist mit 720p in Ordnung? Wir haben 2013. Meine PC Games spiele ich schon seit langem in 2560x1440.
[re:1] Tribi am 22.11. 09:35
+ -
@Lofi007: Wie gesagt, auf nem kleinen 40 Zoll Fernseher.Ich kann mit 720p auch nix anfangen und denke auch immer noch,das uns die Konsolen(uns PC-Spieler) gewaltig den Brei versalzen.Es sieht immerhin gut.
und @ HeadCrash ja Microsoft hat es die ganze Zeit als DEN Titel bezeichnet.Bis dann halt Polygone halbiert und die Auflösung herabgesetzt wurden.Dann wurde das ein wenig leiser.
[re:1] hezekiah am 22.11. 14:10
+ -1
@Tribi: die XBOX One kann ja 1080p ohne weiteres.. Stellt sich eher die Frage warum die Entwickler dies nicht genutzt haben. Gibts da schon Informationen warum die von ihrem ursprünglichen Plan abgerückt waren?
[re:1] Tribi am 22.11. 16:04
+1 -2
@hezekiah: Yo ^^ zu wenig Lesitung.Ganz klipp und klar.Gab der Yerli offen zu.1080p mit 60 fps nicht machbar.Zumindest nicht für Crytek.....http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/XboxOne/27283/2135617/Ryse_Son_of_RomeAnzahl_der_Polygone_des_Hauptcharakters_fast_halbiert_aber_bessere_Shader.html hier zum nachlesen.Ryse läuft übrigens bei 900p und wird hochsakliert,allerdings nicht mit festen 60 fps,die sollen doch teilweise ziemlich droppen.
[re:2] hezekiah am 22.11. 16:35
+1 -
@Tribi: der Link sagt nichts dazu warum 1080p nicht gemacht wird :P
[re:3] BufferOverflow am 22.11. 21:03
+ -1
@Tribi: Übrigens scheinen über 600 Leute auf dem deutschen Marktplatz Ryse fast volle Punktzahl zu geben und wurde von den Spielern viel öfters bewertet als Forza. Vielleicht haben die Spieler doch mehr Möglichkeiten beim Kämpfen gefunden als es die Gamestar Typen bewerten, die niemals auf Erfolge spielen, also 20 Combos in Folge müssen die Gamestar Fritzen nicht machen, für die ist es nur eine stupide schnetzelei und langweilig, weil sie keinen der spielerischen Herausforderungen nacheifern.
[re:1] Tribi am 23.11. 12:26
+ -
@BufferOverflow: Ka was Gamestar bewertet,das is ein 4players Link davon mal ab kann man auch selbst mal Googlen und stellt fest das Ryse net so der Bringer is.Is nu aber auch genug,beide Konsolen interessieren mich eher weniger.Ich suche halt den versprochenen Nextgen Wow Effekt.Kann ihn nicht finden.
[re:2] hezekiah am 25.11. 15:28
+ -
@BufferOverflow: Die GameStar Redakteure sind eher die Hardcore Gamer also glaube ich schon das die auch die Möglichkeiten ausgereizt haben.
[re:1] BufferOverflow am 26.11. 13:45
+ -
@hezekiah: GameStar Typen sind waschechte PC Spieler, die haben kein Bock auf Konsolenschnickschnack, Game rein und so schnell wie möglich n der Storyline zum Ziel, das würde bei Skyrim bedeuten, in 10 Stunden durchgespielt. Das ist für mich auch nicht schlimm, denn GameStar ist auch ein PC Magazin, - nur finde ich Wertungen und Video Tests von Ihnen was Konsolen betrifft wenig aussagekräftig, weil sie einfach andere Spieler sind und ihr Augenmerk auf andere Dinge gerichtet ist.
[re:1] hezekiah am 27.11. 11:13
+ -
@BufferOverflow: und wie kommst du darauf das sie ein Spiel auf einer Konsole anders testen als eines am PC? Wie an deinem Skyrim Beispiel schön zu erkennen wird ja eben genau so nicht getestet und gerade in Anbetracht der Tatsache das die neue Konsolengeneration eben sehr starke Auswirkungen auf den PC Markt haben wird nehmen die GameStar Redakteure diesen "Konsolenschnickschnack" eben doch sehr ernst. Und ehrlich gesagt, was meinst du überhaupt damit? Achievements/Erfolge gibts auf dem PC doch genauso wie auf der Konsole. Wo siehst du da den konkreten Unterschied, von der Plattform mal abgesehen?
[13] Clothilde am 21.11. 23:43
interessanter test...das klingt für mich nach einem desaster (was ich von microsoft inzwischen auch erwarten würde). naja, warten wir mal ab ;-) ehh was kostet die konsole nochmal? die verbrauchskosten muss man ja offensichtlich inzwischen ebenso dazurechnen (edit: die minusklicker sind dann die intelligenzgeminderten, die das teil kaufen - zum glück ja anonym :)
[re:1] Knarzi81 am 22.11. 08:58
+3 -2
@Clothilde: Wo ließt du denn da ein Desaster raus?
[re:1] DON666 am 22.11. 09:53
+4 -1
@Knarzi81: Dafür reicht manchen ein Blick aufs Typenschild. Wenn da "Microsoft" steht: Desaster. Alles andere: Prima.
[re:1] Knarzi81 am 22.11. 10:16
+3 -3
@DON666: Wahrscheinlich bezeichnet die PS4-Käufer auch noch als Intelligenzbestien und das obwohl das Ding genauso gut/schlecht abgeschnitten hat. Wenn ich so einen Rotz lese muss ich schon aufpassen, dass mir nicht das Hemd platzt und das gesamte Spektrum der deutschen Sprache nutze, statt nur den höflichen Part.
[14] snowrocker am 22.11. 08:21
+2 -2
Tja, ich bin eigentlich echter XBox-Fan, aber jetzt schon gar nicht mehr so heiß drauf früher Feierabend zu machen. Besonders enttäuschend sind für mich die Ladezeiten - das war immer DAS Argument gegenüber "Slowny". Na ja, zum Glück habe ich die PS4 auch geordert, aber am Ende sehe ich mcih gerade echt wieder vorm PC zocken...
[re:1] Knarzi81 am 22.11. 09:26
+6 -6
@snowrocker: Du wei0t, dass auch die PS4 in allen Tests nicht besser weggekommen ist?
[re:2] berko am 22.11. 12:47
+1 -1
@Knarzi81: Quellen? Ich kann dir beweisen das die PS4 schnellere Ladezeiten hat als die Xbox1. Beweis: Tausche die interne Festplatte der PS4 gegen eine schnelle SSD und dann haste deinen Beweis. Nun bin ich gespannt. :)
[re:1] Knarzi81 am 22.11. 12:58
+3 -2
@berko: Willst du mich auf den Arm nehmen? Wenn ich die Platte der One gegen die SSD tausche ist diese auch schneller. Was soll denn dieser Blödsinn? Und die Testberichte zur PS4 kannst du dir selbst suchen. Vielleicht werden da nicht die Ladezeiten kritisiert, aber dafür genug anderes.
[re:1] berko am 22.11. 13:10
+ -1
@Knarzi81: Ich will dich nicht auf dem Arm nehmen, prinzipiell ist es möglich bei der Xbox1 die Festplatte zu wechseln jedoch nur mit Verlust der Garantie. Ist ein kleiner aber feiner Unterschied.
[re:2] Knarzi81 am 22.11. 13:11
+2 -
@berko: Vergleichen wir jetzt Geräte wie sie geliefert werden, also mit Platten, oder wenn man noch mal 300 E uro für nen Umbau reingesteckt haben?
[re:3] snowrocker am 22.11. 13:24
+ -
@Knarzi81: Da bin ich voll bei Dir. Aber wie gesagt - ich habe einfach auch beim Release der One keine langen Ladezeiten erwartet.
[re:4] berko am 22.11. 13:32
+ -3
@Knarzi81: Ok dann vergleichen wir mal die Konsolen wie sie erscheinen.
Ich gehe davon aus, du weist wie CPU, GPU, RAM und der Rest in einem System zusammenarbeiten und welche Kennzahlen relevant für Performance sind.

Ich hoffe du kannst auch unterscheiden das Leistung (Hardware) und Optimierung (Programmierung) zwei Paar Schuhe sind.

(Roh-)Leistungstechnisch ist die PS4 der Xbox1 "glasklar" überlegen.

Ich gehe nicht ins Detail, denn dies würde vermutlich den Umfang der Erklärung sprengen.

Kurz: Wenn die Programmierung eines Spiels für beide Konsolen so optimiert würde, dass sie die Ressourcen optimal ausnutzen, so würdest auch du einsehen dass die Ladezeiten der PS4 kürzer sein werden.
[re:2] Razor2049 am 23.11. 00:14
+ -
@berko: ah wie bei ps3?brachte auch dort null
[re:3] snowrocker am 22.11. 12:54
+ -
@Knarzi81: Weiß ich ehrlich gesagt nicht - aber das ändert ja nichts daran, dass ich es von der One halt überhaupt nicht erwartet hätte. Ich werde beides testen und mir mein eigenes Urteil bilden.
[re:1] Knarzi81 am 22.11. 13:04
+1 -
@snowrocker: Bei The Verge wurde die PS4 mit 7.7 und die Xbox mit 7.8 bewertet. Aber das wird eben für beide Konsolen nicht das Endergebnis sein, da ja permanent an der Software weitergearbeitet wird und somit Verbesserungen kommen. In einem Jahr werden beide völlig anders laufen. Ich finde es nur albern immer nur hier einzudreschen, wobei die PS4 auch nicht besser dasteht, da wurden eben genug andere Sachen ordentlich kritisiert.
[15] Short-Timer am 22.11. 08:54
+2 -1
Nur meine bescheidene Meinung : Ich verstehe das Winfuture bzw. die Presse möglichst schnell Ihre User mit einem Test informieren wollen. Was ich daran nicht mag sind diese Wischi-Waschi Fazits ohne eine wirkliche Empfehlung. Ich möchte bei einem Test am Ende wissen ob sich der der Kauf eines Produktes lohnt oder nicht. Wenn ich dann lese "Wie schon das eine oder andere Mal erwähnt: Für ein endgültiges Urteil ist es noch zu früh.." dann frage ich mich wieso dann nicht gewartet wird bis man ein ordentliches Urteil abgeben kann. Dann kommt der Test halt erst in 4 Wochen nach Release!
[re:1] witek am 22.11. 09:57
+5 -1
@Short-Timer: Das Ding erscheint nun mal heute und die Leute wollen nun eben wissen, was die Xbox One kann. Aber ich gebe dir natürlich recht, ich lege mich im Fazit noch nicht 100%ig fest. Deiner Argumentation möchte ich aber dennoch widersprechen: In Print-Zeiten hätte ich dir Recht gegeben und sicherlich noch etwas abgewartet. Aber in Zeiten des Internets? Nope. Ich kann jederzeit den Test aktualisieren, ihn ergänzen und auch noch die Meinung ändern und/oder ein eindeutigeres Fazit nachreichen. Ich habe ganz klar bei Print das Handwerk gelernt, zurück möchte ich aber nicht mehr dahin, eben weil ein Test im Internet etwas Lebendiges ist, man die Leser einbinden kann und auch konkret mit ihnen diskutieren kann. Warum sollte ich nicht die Vorteile dieses Mediums nutzen?
[re:1] Knarzi81 am 22.11. 10:24
+ -
@witek: Leider ist das mit dem Aktualisieren von Tests im Netz aber auch noch nicht bei allen Schreiberlingen angekommen. Da werden auf die Schnelle Tests rausgehauen, die aber nach einem Monat nicht mehr stimmen, weil schon drei neue Updates kamen. Genauso aber eben auf der Seite der Konsumierenden. Man kann zwar über die Hardware recht sicher ein Urteil fällen, den diese ist eigentlich fix, aber eben nie ein endgültiges über die Software. Wie heißt es so schön: Wenn ein Programmierer sagt die Software sei fertig, so meint er immer, dass 80 - 90 Prozent fertig sind. Software wird nie fertig sein, das ist en ständig fortlaufender Entwicklungsprozess der dank Internet auch sehr schnell bei den Kunden ankommen kann.
[re:1] witek am 22.11. 10:34
+1 -1
@Knarzi81: Ich kann nur für mich sprechen und ich habe sehr wohl noch vor, so einiges noch nachzureichen. Vor allem muss sich bei mir auch mal schlichtweg entspannte Couch-Atmosphäre einstellen, sprich: In aller Ruhe (vor allem) zocken und ohne (nur) den Test im Hinterkopf zu haben, die Konsole einfach nutzen. Ich versuche ja auch aktiv hier unten einen Dialog zu führen, auch das ist in der Online-Welt keine Selbstverständlichkeit. Denn auch das liefert viele zusätzliche Infos und Erfahrungen, von denen ein Test nur profitieren kann, und ja, dazu zählt auch, dass man vielleicht auch einen Fehler zugegeben muss. Glaube aber, dass die Leser das auch sehr wohl zu schätzen wissen, eben auch, wen man mal einen Irrtum zugeben muss oder einfachseine Meinung ändert.
[re:1] Knarzi81 am 22.11. 10:47
+1 -1
@witek: Also mein Post war keine Kritik die in deine Richtung ging, sondern einfach nur eine Bestandsaufnahme von vielen anderen Seiten, die teilweise einfach nur schnell einen Test raushauen wollen. Ich glaube, dass von dir erwähnte absolut in Ruhe testen, also unter realen "Heimbedingungen" fehlt da teilweise eben. Wie du im Test ja auch geschrieben hast hat man meist Erwartungen wie etwas funktionieren soll, tut es das nicht so, dann macht sich Ernüchterung und vielleicht Enttäuschung breit, statt das man das ein paar Tage wirken lässt und dann vielleicht entdeckt, dass es anders läuft, aber da eben auch eine Logik hintersteckt, die vielleicht sogar noch logischer ist als die eigene Erwartungshaltung. Ich finde deine Art zu testen, auch und vor allem durch deine Kommunikation mit uns wirklich richtig gut und gibt einem das Gefühl von "Web 2.0". Da sind zu viele Newsseiten und Autoren immer noch in ihrem Printdenken verankert, wo das Gedruckte gedruckt war und somit unabänderlich feststand.
[re:2] witek am 22.11. 10:52
+1 -1
@Knarzi81: Habe ich auch nicht als Kritik gesehen, aber Danke für das Lob bzw, die Bestätigung, dass das auch gerne gesehen wird. Ich verstehe aber durchaus, dass manche vor dem Kommentarbereich auch Angst haben, da man schon gelegentlich einiges zu hören bekommmt. Es hat schon eine Weile gedauert, bis ich eine dickere Haut entwickelt habe (anfangs hat mich so mancher negative Kommentar schon auch die eine oder andere Stunde Schlaf gekostet...)
[re:3] Knarzi81 am 22.11. 10:57
+1 -1
@witek: Kann ich mir vorstellen! Aber das sind alles nur Meinungen. Meinungen töten niemanden. Ich liebe das Diskutieren über unterschiedliche Standpunkte. Da muss man dann aber auch mit rechnen, dass man für den eigenen Standpunkt mal einen drüber bekommt. Könnten eure anderen Autoren aber auch gerne mal machen! :) So hat man fast schon das Gefühl, du wärest Chefredakteur, bzw. der Einzige. ;)
[16] psykochris am 22.11. 09:46
+3 -
Wie sieht es mit den abspielbaren Formaten (MKV, ...) aus und aus welchen Quellen kann sich die One bedienen (DLNA, ext. Festplatte, NAS, ...)?
[re:1] psykochris am 25.11. 08:26
+ -
@psykochris: Hi witek, ich würde mich hier sehr über eine Antwort von dir freuen. Und wie ich den (+) entnehme, einige andere User auch.
[17] Rikibu am 22.11. 09:49
+1 -
Welche TV Hersteller werden unterstützt? gibts da ne Liste?
[re:1] witek am 22.11. 09:59
+1 -1
@Rikibu: Ich werfe die Box gleich an und kann das gerne notieren. Edit: In der Hauptauswahl sind folgende Hersteller genannt: LG, Panasonic, Samsung, Sharp, Sony, Toshiba und Vizio. Es gibt aber auch einen Punkt "Meine Marke wird nicht angezeigt", was zu einer Suchfunktion führt. Und die spuckte (laut meinen Stichproben-Tests) jede Hersteller-Marke aus, die mir auf die Schnelle eingefallen ist.
[re:1] Rikibu am 22.11. 10:12
+1 -
@witek: hört sich gut an. leider lässt sich das Szenario mit TV mit integriertem Tuner, der gleichzeitig ein HDMI out hat, wohl nicht testen. wäre aber interessant.
[18] Ariat am 22.11. 12:24
+2 -2
"Und letztlich ist es auch egal, wie das Gerät von außen aussieht, da es in den meisten Fällen ohnehin in einem TV-Schrank verschwinden wird" & "Aluhut-Träger können beruhigt sein, es ist nicht verpflichtend, den Sensor an die Konsole anzuschließen." - Ja, so kann man sich das auch schön reden. Vor allem, weil die Paranoia der "Aluhut-Träger" ja auch absolut unbegründet ist, wie man gerade in diesem Jahr eindrucksvoll feststellen durfte. Witek redet sich die XBone genauso schön, wie z.B. Win 8. Ein bißchen mehr Objektivität würde ihm echt mal gut tun. Und nun viel Spass beim Kommentar löschen äh zensieren.
[re:1] witek am 22.11. 13:52
+3 -1
@Ariat: Immer wieder herrlich, wie selektiv das Leseverhalten sein kann. An einer Stelle sehen so manche, dass ich einen Verriss geschrieben habe, andere meinen, dass ich sie mir schönrede. Aber dazu eine kleine Klarstellung: Objektivität hat nichts damit zu tun, dass sie nur dann "absolut" ist, wenn sie die eigene Meinung bestätigt. Ein bisschen weniger Hass würde dir bestimmt auch gut tun. ;) Und auch viel Spaß beim Nicht-gelöscht/zensiert-werden ;))
[19] chronos42 am 22.11. 12:59
+3 -2
Ein Gerät, welches im Bereitschaft-Modus 18 Watt Leistung benötigt, dürfte im Jahr 2013 gar keine Betriebserlaubnis mehr bekommen.
[re:1] buckliger am 22.11. 15:27
+ -1
@chronos42: lol das wollt ich auch gerade schreiben. 18watt sind mal eben alle haushaltgeräte zusammengerechnet inkl. high-end pc. naja zum ausgiebigem testen fehlte ja auch die zeit. das passiert nun alles beim (gearschten) kunden :)
[re:1] hezekiah am 22.11. 15:32
+1 -
@buckliger: Was hat der (genau so veranschlagte) Energieverbrauch im Bereitschafts Modus mit ausgiebigem Testen zu tun? Es ist kein Bug. Wie viele von deinen Haushaltsgeräten laufen überhaupt jemals im Standby Modus?
[re:1] buckliger am 22.11. 17:42
+ -1
@hezekiah: leider mehr als du glaubst. fang an bei deiner neuerworbenen kaffeemaschine.
[re:1] hezekiah am 25.11. 15:29
+ -
@buckliger: sowas besitze ich nicht.
[re:2] witek am 22.11. 21:26
+1 -1
@chronos42: Es gibt einen Energiesparmodus mit 0,3W. Und einen Bereitschaftsmodus mit 18 Watt. Niemand wird zum letzteren gezwungen, er ist quasi Luxus, den man sich leisten kann, aber nicht muss.
[20] joey-offline am 22.11. 13:05
+1 -
Also die Meinung bezüglich des Preises der Spiele kann ich nicht wirklich teilen. Am Anfang hieß es bei der PS3 und XBOX360 auch, das die Spiele teurer würden und was wurde daraus? Am Ende bzw. nach ein paar Monaten hat sich das ganze bei 60 € eingependelt und das ist letzten Endes auch der Preis der schon vor 20 Jahren aktuell war. Wer damals neu veröffentlichte SNES Games für 110-120 DM gekauft hat, weiß was ich meine.
[re:1] Link am 22.11. 13:47
+ -
@joey-offline: SNES/N64 Spiele gabs auch teilweise nach Release für 150DM und so einfach wie heute im Internet konnte man auch nicht billiger finden. Da man eher mit 1DM=1€ als mit dem offiziellen Wechselkurs rechnen kann, sind die Spiele also eigentlich viel günstiger geworden.
[re:1] hezekiah am 22.11. 15:35
+ -
@Link: 1DM = 1€ trifft im technischen Bereich aber nicht wirklich zu. Diese Umrechnung ist eher in den Bereichen Energie, Ernäherung und Kleidung zutreffend wo es aber auch entsprechende Gründe für die Preisentwicklung gibt.
Für einen halbwegs guten PC muss man schon lange nicht mal mehr 1000 Euro hinlegen (etwa 2000 DM hat z.B. der erste Aldi-PC gekostet).
[re:1] Link am 22.11. 16:13
+ -
@hezekiah: ein Spiel bzw. Software allgemein ist aber mMn eher mit den anderen Sachen als mit Hardware zu vergleichen, zumal heutzutage ein "halbwegs guter PC", der für die meisten völlig ausreichend ist, leistungs- und ausstattungsmäßig tief im Low-End-Bereich angesiedelt ist bzw. dem Stand der Technik von vor mehreren Jahren entspricht (die immer noch recht üblichen 4GB RAM z.B. und selbst 8GB sind eigentlich schon längst Schnee von gestern). Das war damals nicht so, auch nicht bei Aldi-PCs. Es ist auch heute kein Problem, wenn man wirklich ziemlich aktuelle Hardware haben will, 2000€ auszugeben, nur braucht diese Leistung kaum einer und noch weniger wären bereit so viel heutzutage für einen PC auszugeben, also wird in die Kisten eben Technik von vorvorgestern eingebaut.
[21] buckliger am 22.11. 15:24
+2 -2
wer so agrresiv für ein produkt wirbt, hat dreck am stecken.
[22] KoA am 22.11. 16:20
+3 -1
Der Test ist ja weitestgehend o.k. und für WinFuture-Verhältnisse bemerkenswert neutral gehalten. :) Jedoch kann ich gewissen Teilen des bisherigen Fazits nicht so ganz zustimmen. --- Zitat: "Technische Beurteilungen und Vergleiche mit der Konkurrenz wären derzeit ohnehin unseriös, da sowohl PS4 als auch Xbox One noch Neugeborene sind. Wer meint, schon jetzt technische Unterschiede feststellen zu können, der fällt wohl auf Marketing rein. Die beiden Plattformen sind, auch wenn wir die PS4 bisher nicht getestet haben, prinzipiell zu ähnlich, um schon jetzt einen Unterschied ausmachen zu können. Vielleicht wird sich dieser in zwei oder drei Jahren zeigen, derzeit kann man aber von gleichwertigen Geräten sprechen. Schließlich sollte man nicht vergessen, dass die Drittentwickler wohl bis zum Schluss 1:1-Portierungen anbieten werden, da dies nun aufgrund fast identer Architekturen noch einfacher ist als bisher. Nicht die Hardware wird das Rennen zwischen Sony und Microsoft entscheiden, sondern die Kreativität der (Exklusiv-)Entwickler." --- Man muss schon ganz fest beide Augen verschließen, um zum derzeitigen Zeitpunkt nicht erkennen zu können, dass tatsächlich deutliche technische Unterschiede zwischen den beiden Next-Gen-Konsolen bestehen, die ihre Auswirkungen bereits deutlich zeigen. Und das alles hat überhaupt nichts mit "Reinfall auf Marketing" o.ä. zu tun. Letztendlich bleibt hierbei zu erwähnen, dass sich die technischen Gegebenheiten der beiden Next-Gen-Konsolen weder jetzt, noch in drei Jahren wirklich entscheidend verändern werden. Deswegen erscheint es auch recht merkwürdig, für eine abschließende Beurteilung derart unwillig und ausweichend auf diesen extrem fernen und tatsächlich schwer nachvollziehbaren Zeitpunkt zu verweisen.
[re:1] hezekiah am 22.11. 16:41
+1 -1
@KoA: Es ist auch nicht die Rede davon das sich etwas an den technischen Gegebenheiten ändert. Wo hast du das rausgelesen? Jedenfalls nicht in den Stellen die du zitiert hast. Und welche Unterschiede bei welchen Titeln kannst du jetzt schon feststellen? Was im Artikel steht bedeutet in etwa folgendes: Entwickler wie EA die die meisten ihrer Titel für beide Systeme rausbringen werden, werden vermutlich ja nur ein Spiel entwickeln das auf beiden (bzw. allen 3 (PC)) läuft (was dank gleicher Architektur jetzt auch kein Problem darstellt, beides x86). Ergo liegt es eher an den Entwicklern die keine MultiplattformTitel anbieten da Unterschiede herauszuarbeiten oder eben nicht.
[re:1] KoA am 22.11. 17:32
+ -2
@hezekiah: "Es ist auch nicht die Rede davon das sich etwas an den technischen Gegebenheiten ändert. Wo hast du das rausgelesen?" --- Die technischen Aspekte müssten sich ändern, um wirklich einen nachvollziehbaren Grund zu haben, eine Beurteilung dieser auf Jahre hinauszuzögern. Denn im Fazit ist ja die Rede davon, dass ein Vergleich und eine Beurteilung der technischen Aspekte beider Konkurrenten derzeit angeblich unseriös wäre, mit der fragwürdigen Begründung, dass sich ein techn. Unterschied eventuell erst in zwei oder drei Jahren zeigen würde. Dabei sind diese techn. Unterschiede schon heute nicht nur auf dem Papier, sondern eben auch in zum Beispiel Auflösungsunterschieden zwischen beiden Konsolen deutlich genug ersichtlich. Und da sich -wie gesagt - die technischen Gegebenheiten der neuen Konsolen eben kaum wirklich ändern werden, ist es unsinnig, eine Beurteilung dieses Aspekts um zwei bis drei Jahre hinauszuzögern. --- "Und welche Unterschiede bei welchen Titeln kannst du jetzt schon feststellen?" --- Die Unterschiede, die bereits überall in der Netzwelt diskutiert und besprochen werden, was z.B. Auflösung und Framerate verschiedener Titel betrifft. (siehe z.B. PS4-exklusives 1080p-Update für "Assassin's Creed"... u.s.w.)
[re:1] witek am 22.11. 21:21
+2 -1
@KoA: Ganz ehrlich? Ich lehne diese ganze Technik-Onanie ab. Ich will Spiele mit Seele, Intelligenz und guten Storys. Ob in Konsolen 720p oder 1080p oder auf dem PC, Handy oder Handheld, völlig egal. Und wenn ich eine bessere Auflösung will, putze ich meine Brille. ;)
[re:1] KoA am 22.11. 23:47
+2 -2
@witek: "Ich lehne diese ganze Technik-Onanie ab." --- Das Ganze hat doch nicht im Ansatz mit angeblicher "Technik-Onanie" zu tun, sondern ist schlicht eine ganz normale Erwartungshaltung an eine eigentlich längst etablierte und standardisierte Technologie, deren Unterstützung für eine Next-Gen-Konsole eigentlich selbstverständlich sein sollte. --- "Ich will Spiele mit Seele, Intelligenz und guten Storys." --- Und das schließt gute grafische Fähigkeiten aus? ;) ...oder wie ist deine Anmerkung diesbezüglich zu verstehen? --- "Und wenn ich eine bessere Auflösung will, putze ich meine Brille. ;)" --- Glaub mir, das wird trotzdem nicht helfen! :))
[23] BufferOverflow am 22.11. 17:51
+ -
Ich habe heute mal die Xbox One mit der PS3 rangehalten, das kurvige Modell und die Xbox One ist schmaler, die PS3 braucht wesentlich mehr Platz in der Tiefe, dafür ist die XboxOne um die gleiche Fläche länger. Ein hauch dicker ist die One aber so klotzig ist die One auch nicht wie alle immer behaupten, außerdem nicht so schwer wie ich dachte. Dafür ist die KINECT Kamera wirklich schwerer als ich dachte.
[24] Diak am 22.11. 19:10
+1 -1
Hmm - Kumpel hat sich direkt eine gekauft; Aber egal, was wir versucht haben (upnp, Portweiterleitung bis hin zum expoed host..), mit seiner Fritzbox 6390 kommt er am Ende auf der One MAXIMAL zu einem "moderaten NAT". Die Xbox-Seite und das xbox-Forum wissen hierzu auch nichts besseres zu vermelden, bis auf Vorschläge zur Einrichtung selbst und einigen Usern, mit dem selben Problem. Schade, wenn der Spass schon daran scheitert, sich nicht verbinden zu können. :/
[re:1] Eifelquelle am 25.11. 08:54
+1 -
@Diak:
Der von der One genutzte Teredo Tunnel über den Port UDP 3544 wird von der Fritz!Box komplett geblockt, selbst wenn man ihn freigiebt.

Da reißt sich AVM einen richtigen Bock. Bitte im Setup der Fritzbox (http://fritz.box) die IPv6 unterstützung deaktivieren. Dann kriegst du einen NAT "Mittel" und kannst zocken.

Für beste werte bitte statt DHCP der Box eine feste IP zuweisen und die benötigten Ports Freigebe, welche auf Xbox.com => Service Xbox eingesehen werden können!
[re:1] Diak am 25.11. 10:02
+ -
@Eifelquelle: Haben wir gemacht und daher spielt er auch nicht mehr auf 'strikt' sondern nur mit moderat. Aber danke für den Hinweis. ;)
[25] dextr am 23.11. 10:25
+ -3
Konsolen sind heut zutage leider nur mehr schlecht/bessere Mini-PC´s

Konsolen Feeling kommt immer seltener rüber was auch denn den ganzen Multiplattform Schrott liegt
[26] Hans Meiser am 23.11. 12:26
+ -
Na dann warten wir mal auf die Flashes/Modchips...
[27] Smilleey am 23.11. 20:00
+3 -1
Lässt mich völlig kalt die Konsole. Dass ganze Konzept dahinter gefällt mir nicht.
[re:1] Clothilde am 24.11. 12:51
+ -1
@Smilleey: es ist auch geradezu "unausgegoren"...vollkommen überteuert und keinen echten mehrwert, zumal die grafikleistung schon von beginn an hinkt .)
[28] itsememario am 24.11. 16:03
+ -
Die Controller haben ja wie in den Bildern zu sehen ist einen Mini-USB Port, wohl hoffentlich zum laden?!
Ist ein dementsprechend langes Kabel & Akku beigelegt oder muss ich mir dazu erstmal ein Play&Charge Kit "gönnen" ?
[re:1] Eifelquelle am 25.11. 08:55
+ -
@itsememario:
Du brauchst das Play&Charge Kit welches einen Akku und ein USB Kabel enthält.
[29] psykochris am 25.11. 08:28
+ -
Hi witek, wie sieht es mit den abspielbaren Formaten (MKV, ...) aus und aus welchen Quellen kann sich die One bedienen (DLNA, ext. Festplatte, NAS, ...)? Ich würde mich hier sehr über eine Antwort von dir freuen.
[30] Eifelquelle am 25.11. 09:06
+2 -
@ winfuture
Sorry, der Nachfrage, aber warum zum Geier ist euer Testsetting ein HD-Ready TV? Würdet ihr einen Sportwagen auch in einer Tempo 30 Zone testen?

Zumal alle von euch getesteten Spiele in einer höheren Auflösung gerendert werden (Ryse 900p, Forza, Fifa, ZooT, NFS Rivals in 1080p)

Ihr zwingt damit die Konsole dazu die Titel herunter zu skallieren. Das macht doch überhaupt keinen Sinn?!?
[31] siko am 25.11. 17:51
+1 -1
wenn ich nur das netztei sehe wird mir übel
[32] realGoliath am 27.11. 00:04
+ -
geile graaafik mehr games, zockkkkken
[33] Lecter am 27.11. 09:59
+ -
Also ich werde mir doch keine kaufen und zwar deswegen: http://www.chilloutzone.net/video/xbox-one-mit-holprigem-start.html
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz