Jetzt auch mobil Kommentieren!

Qualcomm-Spitzenmanager setzen auf Windows RT

Von John Woll am 27.10.2013 16:59 Uhr
44 Kommentare
Microsoft tut sich schwer, mit seinem Windows RT-Betriebssystem Fuß zu fassen. Jetzt erhält der Software-Konzern von wichtiger Stelle Rücken­deckung. Zwei Qualcomm-Spitzenmanager sehen die Zukunft für Microsoft im mobilen Sektor ganz rosig - und ziehen Parallelen zum Aufstieg von Android.

Morgen wird alles anders
Für viele Hersteller ist es aktuell nicht attraktiv genug, Windows RT auf ihren Geräten einzusetzen. Namenhafte Firmen wie Dell, Toshiba, Samsung und Asus hatten mit ihren Windows RT-Geräten keinen Erfolg - und entfernten sich wieder von der Plattform.

Microsoft versucht unterdessen, zusammen mit Nokia seinen Platz im Markt für mobile Geräte zu behaupten. Produkte wie das Surface 2 und das erste Nokia Tablet 2520 sind hier die aktuellsten Hoffnungsträger. Wo andere schon vom Scheitern reden, sehen zwei wichtige Industrie-Manager echte Chancen für Microsoft.

Microsoft Surface 2

Qualcomm investiert in Windows RT
"Wir sehen das eher langfristig. Das Windows RT, das wir heute kennen, muss nicht das Windows RT von morgen sein.", zitiert ZDNet jetzt Raj Talluri, den "Senior Vice President of Product Management” beim Chiphersteller Qualcomm.

Aktuell befinden sich rund 40 Tablets in der Entwicklung, die mit Qualcomm's Snapdragon Prozessor ausgerüstet werden sollen. Microsoft setzt bei seinen eigenen Produkten aber auf einen Tegra-Chip. Für Talluri ist daran aber nur das "Timing" schuld. Trotzdem kann es sich der Manager nicht verkneifen, hier noch zu einem kleinen Seitenhieb auszuholen.

Nokia Lumia 2520

Für ihn sei es nicht fair, das Surface 2 mit dem Lumia 2520 in Sachen Power und Energie-Effizienz zu vergleichen - schließlich sei die Leistung des "Snapdragon-powered Tablet” von Nokia einfach brillant. Dass für einen Qualcomm Manager das neue Nokia Tablet die bessere Wahl darstellt, verwundert natürlich nicht.

Für Talluri ist das Engagement für Windows RT eine Langzeit-Angelegenheit. Er würde den Erfolg oder Misserfolg der Plattformen auf jeden Fall nicht zu früh beurteilen.

Ganz wie bei Android
Ein weiterer Qualcomm-Manager zieht Parallelen zum Aufstieg von Android. Für Stephen Horton, Fachmann für Tablet-Fragen bei Qualcomm erging es Googles mobilem Betriebssystem zum Start sehr ähnlich wie jetzt Windows RT. Für ihn habe Microsoft aber sicher keine Meisterleistung mit seinem ersten Produkt vollbracht.

Bei einem sind sich die wichtigen Männer des Chipherstellers Qualcomm aber einig. Microsoft wird neben Apple und Google der dritte wichtige Spieler bei mobilen Betriebssystemen werden. Ob mit Windows RT, Windows Phone oder Windows 8 sei aber nicht sicher.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
44 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows RT
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz