Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft: Phablets sollen Windows RT retten

Von Witold Pryjda am 20.09.2013 10:23 Uhr
41 Kommentare
Zum Thema Windows 8 wird auch nach knapp einem Jahr immer noch diskutiert, bei Windows RT steht das Urteil dagegen schon länger fest: Die ARM-Version von Windows war und ist kein Hit. Laut Terry Myerson gibt es aber noch eine Chance.

Und die heißt wohl Phablets. Myerson, der seit der jüngsten internen Umstrukturierung für die gesammelten Betriebssysteme des Redmonder Unternehmens verantwortlich ist, wurde nämlich auf Microsofts Financial Analyst Meeting (FAM) nach der Zukunft von Windows RT gefragt.

Myerson meinte, dass bei ARM-Geräten, die sich vor allem durch lange Akkulaufzeiten auszeichnen, die Grenzen zwischen den jeweiligen Klassen immer mehr verschwimmen würden. "Windows RT war unser erstes ARM-Tablet. Smartphones nähern sich Tablets aber nun immer weiter an, weshalb man von uns auch in Zukunft viele weitere ARM-Tablets erwarten kann."

ZDNet merkt an, dass sowohl Windows Phones als auch Windows-RT-Tablets auf ARM basierten. Diese beiden (Sub-)Plattformen sollen sich einander annähern, diese Pläne soll das Unternehmen seit bereits Anfang dieses Jahres verfolgen, das betrifft Programmier-Interfaces, Frameworks und Entwickler-Werkzeuge. Es ist auch damit zu rechnen, dass es früher oder später auch einen gemeinsamen Windows Store für Windows Phone und Windows RT geben wird.

Das bestätigte Myerson nun auf dem Treffen mit Analysten: "Wir sollten wirklich ein 'Silizium-Interface' für alle unsere Geräte haben. Wir sollten ein Set an Entwickler-APIs auf allen Geräten haben. Und alle Apps, die wir Endnutzern anbieten, sollten auf allen Geräten verfügbar sein."

Daraus kann man schlussfolgern, dass große Formfaktoren künftig Windows 8 (x86) überlassen werden, wogegen Windows RT (allerdings ohne den eher unglücklichen "RT"-Namenszusatz) sich an Windows Phone annähern wird. Mit Windows 8.1 hat Microsoft bereits einen Schritt in Richtung 8-Zoll-Tablets gemacht, auch noch kleinere Bildschirme sollen künftig bedient werden, hier wird wohl Nokia im Oktober mit dem Lumia 1520 den ersten Schritt machen.

Siehe auch: Windows Phone - Nokia Lumia 1520 Phablet für 699$
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
41 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows RT
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz