Newell legt nach: Leute werden Windows 8 hassen

Von Witold Pryjda am 17.08.2012 09:49 Uhr
242 Kommentare
Valve-Mitgründer Gabe Newell ist definitiv kein Freund von Windows 8: Der bekannte Entwickler und Steam-Chef bezeichnete das neue Betriebssystem von Microsoft vor kurzem als "Katastrophe", nun meinte er, dass dessen Nutzer es wohl "hassen" werden.

In einem Fernseh-Interview mit der Spike-TV-Sendung 'GT.TV' wurde Newell auf seine Aussagen bezüglich Windows 8 angesprochen. Er wurde gefragt, was die Nutzer denken werden, wenn sie demnächst beginnen, das neue Betriebssystem von Microsoft zu nutzen. Und Newell, der bekannt ist, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen, legte in seiner Kritik nach.

Windows 8 - Rundgang durch die deutsche RTM-Version
videoplayer
"Ich glaube, dass sie herausfinden werden, dass sie es hassen", sagte Newell. Damit nicht genug: "Ich denke, dass sie im Prinzip aus Wut aufhören werden, mit Computern zu arbeiten, nachdem sie es verwendet haben." (Original: "rage quit computing").

Im Gegensatz zu seinen ersten Aussagen über das vor kurzem via TechNet und MSDN zur Verfügung gestellte Microsoft-Betriebssystem erläuterte Gabe Newell seine Aussage dieses Mal ein wenig und meinte: "Dinge, die bisher unglaublich einfach waren, sind nun kompliziert und hart", so der ehemalige Microsoft-Mitarbeiter. Genauer erläuterte Newell das auch dieses Mal nicht, gab jedoch an, dass er Windows 8 über ein Tablet nutzt bzw. es dadurch kennt.

Allerdings sagte der Valve-Mitgründer auch, dass er sich irren könnte und eines Besseren belehrt werden könnte: "Ich hoffe, dass ich falsch liege. Und wenn ich mich irre, dann wird das zur Folge haben, dass wir letztlich in den zwölf Monaten nach der Auslieferung von Windows 8 mehr Geld machen werden als wenn ich richtig liege. Ich fürchte aber, dass ich Recht behalten werde", so Newell.

Newell hatte Ende Juli für viel Aufsehen gesorgt, als er bei einer Entwicklerkonferenz meinte, dass Windows eine "Katastrophe für jeden im PC-Bereich" sei. Newells Kritik richtete sich vor allem gegen das geschlossene Ökosystem des Windows Store.

Siehe auch: Steam verkauft ab September normale Software

WinFuture Special: Windows 8
242 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 8
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies