ARM: Smartphones & Tablets lassen Kasse klingeln

Von Christian Kahle am 25.10.2011 13:52 Uhr
5 Kommentare
Beim Chip-Designer ARM klingeln die Kassen - bietet die Prozessor-Plattform des Unternehmens doch die Basis für die stark boomenden Märkte der Smartphones und Tablets. Der Gewinn des britischen Unternehmens hat sich im dritten Quartal im Jahresvergleich verdoppelt.

Wies das Unternehmen vor einem Jahr noch einen Nettoüberschuss von 17 Millionen Euro aus, waren es nun bereits 36,2 Millionen Euro. Den Umsatz konnte Arm im Berichtszeitraum von 115,2 Millionen Euro auf nunmehr 138,1 Millionen Euro verbessern.

Zum Wachstum tragen aber nicht nur die schnell steigenden Verkaufszahlen von Mobilgeräten bei. Wie Firmenchef Warren East berichtete, profitiere man auch von guten Verkäufen bei High End-Fernsehern und Netzwerksystemen, bei denen ebenfalls oft ARM-basierte Prozessoren zum Einsatz kommen. Das soll letztlich dazu beitragen, dass die bisherigen, bereits optimistischen Prognosen für die Geschäftsentwicklung im gesamten Geschäftsjahr sogar noch übertroffen werden.

Im letzten Quartal konnte das Unternehmen 14 neue Verträge mit Lizenznehmern abschließen, die zukünftig ebenfalls ARM-Prozessoren produzieren werden. East rechnet damit, dass der Bedarf an entsprechenden Produkten im in diesem Jahr bereits zu 50 Prozent über der Nachfrage des letzten Jahres liegen wird. Voraussichtlich wird sich diese Entwicklung - wenn vielleicht auch nicht in gleicher Stärke - auch in den kommenden Jahren fortsetzen.

Konkurrenz hat das Unternehmen dabei bisher kaum zu fürchten. Der weltweit größte Chiphersteller Intel versucht zwar schon seit geraumer Zeit mit seinen eigenen Plattformen in dem von ARM-Architekturen dominierten Markt Fuß zu fassen, konnte hierbei aber noch keine nennenswerten Erfolge verzeichnen.

Intel hat hingegen zu fürchten, dass ARM-Architekturen in seine eigenen Jagdgründe eindringen: Längst sind die äußerst stromsparenden Chips, die auch in Sachen Performance immer stärker aufholen, als Alternative in sehr flachen Notebooks wie auch im Server-Bereich im Gespräch.
5 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz