Android-Apps nun auch via Telekom-Handyrechnung

Von Christian Kahle am 24.10.2011 13:37 Uhr
27 Kommentare
Auch die Deutsche Telekom ermöglicht es Nutzern von Smartphones mit Googles Android-Betriebssystem Apps im Android Market einzukaufen und dabei über die monatliche Telefonrechnung zu bezahlen. Der Konkurrent Vodafone bietet diese Option bereits seit einiger Zeit an.

Wie die Deutsche Telekom mitteilte, ist es auch möglich, beim App-Einkauf das Guthaben von Prepaid-Tarifen zu belasten. Dadurch soll die Plattform hierzulande für die zahlreichen Anwender interessanter gemacht werden, die nicht über eine bisher zwingend benötigte Kreditkarten verfügen.

Für Telekom-Kunden entstehen durch die Abrechnung über das Mobilfunkkonto keine Zusatzkosten. Neben dem Android Market und dem Nokia Store bereitet die Telekom die Einführung dieses Services in weiteren App-Markets und in weiteren europäischen Ländern vor, hieß es.

Derzeit bietet der Android Market seinen Nutzern einen Zugang zu mehr als 250.000 Apps. Um Apps über die Telekom zu bezahlen, müssen Kunden im Android Market das Mobilfunk-Konto als Bezahlverfahren auswählen. Nutzer, die bisher ihre Apps über ihre Kreditkarte gekauft haben, können die Zahlungsart ebenfalls verwenden. Die gekauften Apps werden dann automatisch über die Mobilfunkrechnung oder über das Prepaid-Guthaben bezahlt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
27 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz